Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kinder brauchen Theater

Kinder brauchen Theater

Musiktheater für Kinder und Jugendliche

Revidierte und aktualisierte Neuauflage 2019


  • Ausgabe: kostenloses Werbemittel
  • Sprache: deutsch
  • Bestell-Nr.: KAT 33-99
0,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.31 kg

 
Beschreibung

Wenn die Kinder schauspielern, singen und musizieren, erzeugen und hören sie Klänge, denen sie später wieder begegnen werden, in Konzertsälen, hoffentlich auch in Opernhäusern: Klänge unserer Zeit. Musizierend und singend akzeptieren sie, was andere als ungewohnte Töne empfinden, als eine natürliche Tatsache, als einen Teil unserer Realität. Hans Werner Henze

Ein hoffnungsfroher Leitgedanke für die revidierte und aktualisierte fünfte Auflage unseres kommentierten Katalogs „Kinder brauchen Theater – Musiktheater und Konzerte für Kinder und Jugendliche“.

Von Elisabeth Naske stellen wir Ihnen drei neue Bühnenwerke vor. Ihre Geschichten machen Kinder stark und verschonen sie nicht mit drängenden gesellschaftlichen Fragen. In ihrer Oper Das Städtchen Drumherum geht es um das Wachstum von Siedlungsgebieten. Wie kann man den Lebensraum von Tieren und Pflanzen erhalten? Vom Umweltschutz handelt auch Naskes Ensemblestück Lollo. Die Heldin ist eine Puppe von der Müllkippe: Warum werfen wir so viel weg? In Naskes jüngstem Bühnenwerk Was ist los bei den Enakos? steht ein Staat im Mittelpunkt, in dem verordnete Gleichheit herrscht. Wie behauptet man darin seine Individualität?.

Aus Großbritannien ist Peter Pan von Richard Ayres hinzugekommen. Das Stück fand als Koproduktion der Stuttgarter Staatsoper, der Welsh National Opera und der Komischen Oper Berlin statt. Eine weitere britische Oper ist noch zur deutschen Erstaufführung frei: The Hogboon – das letzte Bühnenwerk von Sir Peter Maxwell Davies, in dem Kinder auf der Bühne und im Orchestergraben mitwirken. Von beiden Opern gibt es bereits eine deutsche Übersetzung. Aus Amerika kommt die Neuerzählung des Mythos‘ von Jason und seinen Seeleuten. Gregory Spears braucht für Jason and the Argonauts nur ein kleines Instrumental-Ensemble. Sein Landsmann Andrew Norman hat mit A Trip to the Moon eine verrückte Kinderoper geschrieben. Sie basiert auf dem ersten Science-Fiction-Film der Welt, dem gleichnamigen Streifen des Filmpioniers George Meliès. Dieter Schnebel verstarb an Pfingsten 2018. Der studierte Theologe hat mit Luther 500 ein Oratorium für Kinder und Jugendliche hinterlassen, das sich mit der Biografie des großen Religionsgründers beschäftigt. Anders als Schnebels Oratorium lässt sich seine Mini-Oper Kinder/Musik im Konzertsaal und auf einer kleinen Bühne realisieren. Das von ihm selbst zärtlich als „Öperchen“ bezeichnete Werk bringt Instrumentalisten und teilnehmende Kinder miteinander in Dialog. Die erste Frage der Kleinen lautet: „Was ist denn Musik?“ Das Libretto schrieb der Schriftsteller Daniel Kehlmann.

Höchst produktiv war der Komponist Ludger Vollmer. Mit Tschick machte er den Roman von Wolfgang Herrndorf zu einer „Road-Opera“. Seine kurz zuvor uraufgeführte Oper Crusades erzählt die Geschichte einer religiösen Radikalisierung. Zugleich blendet das Werk die Stimmen alter Kreuzfahrer, Kriegstreiber und Waffenhändler ein und entlarvt den Gotteskampf als Geschäft. Vollmers jüngste Oper The Circle basiert auf Dave Eggers gleichnamigem Roman-Bestseller über eine junge Frau, die der Faszination einer riesigen Internet-Firma erliegt und darin aufsteigt. Vollmers Werke schöpfen alle Kapazitäten des Opernbetriebs aus und sind groß besetzt. Wer eine Oper mit kleinerer Besetzung sucht, findet sie in Stefan Johannes Hankes Der Teufel mit den drei goldenen Haaren. Das Kammerstück wurde nach seiner Hannoveraner Uraufführung unter anderem am Theater Basel (Kleine Bühne) und an der Semperoper (Semper Zwei) gezeigt. Auch Peter Stamms Des Kaisers neue Kleider braucht nicht viele Mitwirkende. Das Werk ist bei Drucklegung dieses Kataloges noch zur Uraufführung frei. Ein weiteres kammermusikalisches Stück ist König Hamed und Prinzessin Sherifa des libanesisch-französischen Komponisten Zad Moultaka. In der Geschichte geht es um die Frage, was männliches und weibliches Benehmen ausmacht.

Besonders hinweisen möchte ich Sie auf Momo von Wilfried Hiller. Der gleichnamige Märchen-Roman zählt zu den wichtigsten deutschen Jugendbüchern der Siebzigerjahre. Hillers Vertonung ist die Fortsetzung einer langjährigen künstlerischen Partnerschaft mit Michael Ende, die auch nach dem Tod des Schriftstellers 1995 nicht zerbrochen ist. In der Figur des Liedermachers Gigi hat der Komponist ein liebevolles Portrait seines Freundes gezeichnet. Kurz vor Redaktionsschluss stand fest, dass der Komponist Anno Schreier zukünftig seine Werke bei Schott Music veröffentlichen wird. Von ihm stammt die Oper Der Zauberer von Oz und das partizipative Chorstück Nils Holgerssons wunderbare Reise.

Die Stücke des Kapitels Musical – Kinder und Jugendliche singen und spielen für Kinder und Jugendliche sind komplexer in ihren musikalischen und szenischen Anforderungen und bieten für Musical-AGs an Schulen reizvolle Gemeinschaftsaufgaben. Dekorationen und Kostüme können gemeinsam entworfen und hergestellt werden, Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und unterschiedlicher musikalischer Vorbildung können gemeinsam an der Realisation der Stücke arbeiten.

Auch die unter Oper – Kinder und Jugend - liche singen und spielen für Kinder und Jugendliche vorgestellten Stücke können im Musikunterricht oder in Theater-AGs von Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen erarbeitet werden. In einigen Fällen sollten besonders fordernde Gesangspartien oder Orchesterinstrumente entweder durch Jugendliche mit fortgeschrittener musikalischer Ausbildung oder durch Erwachsene – beispielsweise Musiklehrer – besetzt werden; in den Stücktexten wird darauf hingewiesen.

Die Stücke des Kapitels Oper – Profis spielen und singen für Kinder und Jugendliche verlangen professionelle Instrumentalisten und Sänger und sind Empfehlungen für Theater, die Repertoire für das Musiktheater für Kinder und Jugendliche suchen. Bei einigen Opern können Jugendliche mit fortgeschrittener musikalischer Ausbildung im Orchester, in kleinen Solopartien oder im Chor mitwirken; in den erläuternden Texten finden sich entsprechende Hinweise.

Neu aufgenommen wurde das Kapitel Klassenzimmer- Stücke. Hier stellen wir Stücke vor, die eine kleine Sänger- und Ensemblebesetzung haben, mit wenig oder ohne Dekoration gespielt werden können und sich besonders für mobile professionelle Aufführungen in Schulklassen, Schulaulen, Kindergärten oder anderen kleinen Spielstätten eignen.

Im Kapitel Kinderkonzert – Empfehlungen für Kinder- und Jugendkonzerte sind Stücke aufgelistet, die für Schulorchester und Kinder- und Jugendkonzerte professioneller Orchester besonders geeignet sind und vielfältige Möglichkeiten für szenische Erarbeitung etwa durch Pantomime, Figurentheater oder Schattenspiel bieten.

Beibehalten wurde in den einzelnen Kapiteln die alphabetische Gliederung nach den Komponisten. Bei Komponisten mit mehreren Stücken sind diese chronologisch geordnet.

Das alphabetische Werk-Register, das alphabetische Register der Komponisten und ihrer Stücke sowie das Register Themen- und Motivkreise bieten zusätzliche Hilfe für Ihre Recherche. So können unter „Themen und Motivkreise“ gezielt Stücke gesucht werden, die sich beispielsweise mit Märchenstoffen, mit den Jahreszeiten, mit ökologischen Themen und Umweltfragen befassen.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei Ihrer Entdeckungsreise durch das Repertoire der Musiktheaterstücke und Konzerte für Kinder und Jugendliche bei Schott!

Joscha Schaback

Details
Bindung: Broschur
ISMN: 979-0-001-13923-6
Inhaltstext: Vorwort
Singspiel und szenische Kantate
Musical
Oper (von Kindern für Kinder)
Oper (von Profis für Kinder)
Klassenzimmer-Stücke
Kinderkonzert
Alphabetisches Stück-Register
Alphabetisches Register der Komponisten und ihrer Stücke
Themen- und Motivkreise
Seitenzahl: 260
Verlag: Werbematerial

Wenn die Kinder schauspielern, singen und musizieren, erzeugen und hören sie Klänge, denen sie später wieder begegnen werden, in Konzertsälen, hoffentlich auch in Opernhäusern: Klänge unserer Zeit. Musizierend und singend akzeptieren sie, was andere als ungewohnte Töne empfinden, als eine natürliche Tatsache, als einen Teil unserer Realität. Hans Werner Henze

Ein hoffnungsfroher Leitgedanke für die revidierte und aktualisierte fünfte Auflage unseres kommentierten Katalogs „Kinder brauchen Theater – Musiktheater und Konzerte für Kinder und Jugendliche“.

Von Elisabeth Naske stellen wir Ihnen drei neue Bühnenwerke vor. Ihre Geschichten machen Kinder stark und verschonen sie nicht mit drängenden gesellschaftlichen Fragen. In ihrer Oper Das Städtchen Drumherum geht es um das Wachstum von Siedlungsgebieten. Wie kann man den Lebensraum von Tieren und Pflanzen erhalten? Vom Umweltschutz handelt auch Naskes Ensemblestück Lollo. Die Heldin ist eine Puppe von der Müllkippe: Warum werfen wir so viel weg? In Naskes jüngstem Bühnenwerk Was ist los bei den Enakos? steht ein Staat im Mittelpunkt, in dem verordnete Gleichheit herrscht. Wie behauptet man darin seine Individualität?.

Aus Großbritannien ist Peter Pan von Richard Ayres hinzugekommen. Das Stück fand als Koproduktion der Stuttgarter Staatsoper, der Welsh National Opera und der Komischen Oper Berlin statt. Eine weitere britische Oper ist noch zur deutschen Erstaufführung frei: The Hogboon – das letzte Bühnenwerk von Sir Peter Maxwell Davies, in dem Kinder auf der Bühne und im Orchestergraben mitwirken. Von beiden Opern gibt es bereits eine deutsche Übersetzung. Aus Amerika kommt die Neuerzählung des Mythos‘ von Jason und seinen Seeleuten. Gregory Spears braucht für Jason and the Argonauts nur ein kleines Instrumental-Ensemble. Sein Landsmann Andrew Norman hat mit A Trip to the Moon eine verrückte Kinderoper geschrieben. Sie basiert auf dem ersten Science-Fiction-Film der Welt, dem gleichnamigen Streifen des Filmpioniers George Meliès. Dieter Schnebel verstarb an Pfingsten 2018. Der studierte Theologe hat mit Luther 500 ein Oratorium für Kinder und Jugendliche hinterlassen, das sich mit der Biografie des großen Religionsgründers beschäftigt. Anders als Schnebels Oratorium lässt sich seine Mini-Oper Kinder/Musik im Konzertsaal und auf einer kleinen Bühne realisieren. Das von ihm selbst zärtlich als „Öperchen“ bezeichnete Werk bringt Instrumentalisten und teilnehmende Kinder miteinander in Dialog. Die erste Frage der Kleinen lautet: „Was ist denn Musik?“ Das Libretto schrieb der Schriftsteller Daniel Kehlmann.

Höchst produktiv war der Komponist Ludger Vollmer. Mit Tschick machte er den Roman von Wolfgang Herrndorf zu einer „Road-Opera“. Seine kurz zuvor uraufgeführte Oper Crusades erzählt die Geschichte einer religiösen Radikalisierung. Zugleich blendet das Werk die Stimmen alter Kreuzfahrer, Kriegstreiber und Waffenhändler ein und entlarvt den Gotteskampf als Geschäft. Vollmers jüngste Oper The Circle basiert auf Dave Eggers gleichnamigem Roman-Bestseller über eine junge Frau, die der Faszination einer riesigen Internet-Firma erliegt und darin aufsteigt. Vollmers Werke schöpfen alle Kapazitäten des Opernbetriebs aus und sind groß besetzt. Wer eine Oper mit kleinerer Besetzung sucht, findet sie in Stefan Johannes Hankes Der Teufel mit den drei goldenen Haaren. Das Kammerstück wurde nach seiner Hannoveraner Uraufführung unter anderem am Theater Basel (Kleine Bühne) und an der Semperoper (Semper Zwei) gezeigt. Auch Peter Stamms Des Kaisers neue Kleider braucht nicht viele Mitwirkende. Das Werk ist bei Drucklegung dieses Kataloges noch zur Uraufführung frei. Ein weiteres kammermusikalisches Stück ist König Hamed und Prinzessin Sherifa des libanesisch-französischen Komponisten Zad Moultaka. In der Geschichte geht es um die Frage, was männliches und weibliches Benehmen ausmacht.

Besonders hinweisen möchte ich Sie auf Momo von Wilfried Hiller. Der gleichnamige Märchen-Roman zählt zu den wichtigsten deutschen Jugendbüchern der Siebzigerjahre. Hillers Vertonung ist die Fortsetzung einer langjährigen künstlerischen Partnerschaft mit Michael Ende, die auch nach dem Tod des Schriftstellers 1995 nicht zerbrochen ist. In der Figur des Liedermachers Gigi hat der Komponist ein liebevolles Portrait seines Freundes gezeichnet. Kurz vor Redaktionsschluss stand fest, dass der Komponist Anno Schreier zukünftig seine Werke bei Schott Music veröffentlichen wird. Von ihm stammt die Oper Der Zauberer von Oz und das partizipative Chorstück Nils Holgerssons wunderbare Reise.

Die Stücke des Kapitels Musical – Kinder und Jugendliche singen und spielen für Kinder und Jugendliche sind komplexer in ihren musikalischen und szenischen Anforderungen und bieten für Musical-AGs an Schulen reizvolle Gemeinschaftsaufgaben. Dekorationen und Kostüme können gemeinsam entworfen und hergestellt werden, Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und unterschiedlicher musikalischer Vorbildung können gemeinsam an der Realisation der Stücke arbeiten.

Auch die unter Oper – Kinder und Jugend - liche singen und spielen für Kinder und Jugendliche vorgestellten Stücke können im Musikunterricht oder in Theater-AGs von Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen erarbeitet werden. In einigen Fällen sollten besonders fordernde Gesangspartien oder Orchesterinstrumente entweder durch Jugendliche mit fortgeschrittener musikalischer Ausbildung oder durch Erwachsene – beispielsweise Musiklehrer – besetzt werden; in den Stücktexten wird darauf hingewiesen.

Die Stücke des Kapitels Oper – Profis spielen und singen für Kinder und Jugendliche verlangen professionelle Instrumentalisten und Sänger und sind Empfehlungen für Theater, die Repertoire für das Musiktheater für Kinder und Jugendliche suchen. Bei einigen Opern können Jugendliche mit fortgeschrittener musikalischer Ausbildung im Orchester, in kleinen Solopartien oder im Chor mitwirken; in den erläuternden Texten finden sich entsprechende Hinweise.

Neu aufgenommen wurde das Kapitel Klassenzimmer- Stücke. Hier stellen wir Stücke vor, die eine kleine Sänger- und Ensemblebesetzung haben, mit wenig oder ohne Dekoration gespielt werden können und sich besonders für mobile professionelle Aufführungen in Schulklassen, Schulaulen, Kindergärten oder anderen kleinen Spielstätten eignen.

Im Kapitel Kinderkonzert – Empfehlungen für Kinder- und Jugendkonzerte sind Stücke aufgelistet, die für Schulorchester und Kinder- und Jugendkonzerte professioneller Orchester besonders geeignet sind und vielfältige Möglichkeiten für szenische Erarbeitung etwa durch Pantomime, Figurentheater oder Schattenspiel bieten.

Beibehalten wurde in den einzelnen Kapiteln die alphabetische Gliederung nach den Komponisten. Bei Komponisten mit mehreren Stücken sind diese chronologisch geordnet.

Das alphabetische Werk-Register, das alphabetische Register der Komponisten und ihrer Stücke sowie das Register Themen- und Motivkreise bieten zusätzliche Hilfe für Ihre Recherche. So können unter „Themen und Motivkreise“ gezielt Stücke gesucht werden, die sich beispielsweise mit Märchenstoffen, mit den Jahreszeiten, mit ökologischen Themen und Umweltfragen befassen.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei Ihrer Entdeckungsreise durch das Repertoire der Musiktheaterstücke und Konzerte für Kinder und Jugendliche bei Schott!

Joscha Schaback

Bindung: Broschur
ISMN: 979-0-001-13923-6
Inhaltstext: Vorwort
Singspiel und szenische Kantate
Musical
Oper (von Kindern für Kinder)
Oper (von Profis für Kinder)
Klassenzimmer-Stücke
Kinderkonzert
Alphabetisches Stück-Register
Alphabetisches Register der Komponisten und ihrer Stücke
Themen- und Motivkreise
Seitenzahl: 260
Verlag: Werbematerial