Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kolibris

Kolibris

Kleinste leichte Stücke


  • Besetzung: Flöte und Klavier
  • Sprache: deutsch - englisch - französisch
11,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung
Emil Kronke (1865-1938), ein Komponist der deutschen Spätromantik, ist heute völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Als Pianist und Klavierpädagoge komponierte er hauptsächlich für sein Hauptinstrument. Daneben schrieb er aber auch mehrere Werke für Flöte, die auf eine reiche Tradition in Dresden – seiner Wahlheimat und langjährigen Wirkungsort – zurückblicken. Neben virtuoser Salonmusik entstanden auch leichtere Stücke wie die Kolibris op. 201 aus dem Jahre 1931.
Die sechs gefälligen Miniaturen mit einer leichten Klavierbegleitung sind kleine Lehrstücke, an denen sich auch die jungen Flötisten der heutigen Zeit technisch und stilistisch weiterentwickeln können. Sie sind klanglich zudem so schön gelungen, dass sie in jedem Fall gute Laune in den Unterricht bringen, aber auch für Schülerkonzerte und Wettbewerbe geeignet sind. So sei den Kolibris gewünscht, dass sie auch in die kommenden Generationen weiterfliegen und mit Freude und Fantasie von jungen Musikerinnen und Musikern gespielt werden.

Die Ausgabe ist Teil der neuen Serie Schott Student Edition, die für den Instrumentalunterricht vielfältige Literatur in den Schwierigkeitsstufen 1 (leicht) bis 5 (schwer) bietet.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16256-2
Inhaltstext: Albumblatt
Melancholie
Marsch
Valse lente
Studie
Serenata
Opus: op. 210
Reihe: Schott Student Edition - Repertoire
Schwierigkeit: sehr leicht
Seitenzahl: 24
UPC: 841886028982
Verlag: Schott Music
Hörbeispiele
01 Albumblatt
05 Studie
Emil Kronke (1865-1938), ein Komponist der deutschen Spätromantik, ist heute völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Als Pianist und Klavierpädagoge komponierte er hauptsächlich für sein Hauptinstrument. Daneben schrieb er aber auch mehrere Werke für Flöte, die auf eine reiche Tradition in Dresden – seiner Wahlheimat und langjährigen Wirkungsort – zurückblicken. Neben virtuoser Salonmusik entstanden auch leichtere Stücke wie die Kolibris op. 201 aus dem Jahre 1931.
Die sechs gefälligen Miniaturen mit einer leichten Klavierbegleitung sind kleine Lehrstücke, an denen sich auch die jungen Flötisten der heutigen Zeit technisch und stilistisch weiterentwickeln können. Sie sind klanglich zudem so schön gelungen, dass sie in jedem Fall gute Laune in den Unterricht bringen, aber auch für Schülerkonzerte und Wettbewerbe geeignet sind. So sei den Kolibris gewünscht, dass sie auch in die kommenden Generationen weiterfliegen und mit Freude und Fantasie von jungen Musikerinnen und Musikern gespielt werden.

Die Ausgabe ist Teil der neuen Serie Schott Student Edition, die für den Instrumentalunterricht vielfältige Literatur in den Schwierigkeitsstufen 1 (leicht) bis 5 (schwer) bietet.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16256-2
Inhaltstext: Albumblatt
Melancholie
Marsch
Valse lente
Studie
Serenata
Opus: op. 210
Reihe: Schott Student Edition - Repertoire
Schwierigkeit: sehr leicht
Seitenzahl: 24
UPC: 841886028982
Verlag: Schott Music
01 Albumblatt
05 Studie
Sonstige Ausgaben