Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

"La Princesse Lointaine"

"La Princesse Lointaine"

Vorspiel

zum Schauspiel von Edmond Rostand


  • Tonart: A-Dur
  • Besetzung: Orchester
  • Ausgabe: Studienpartitur
  • Bestell-Nr.: BEL 472
10,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.04 kg

- +
 
Beschreibung
1899, noch unter dem Einfluss seines Lehrers Rimskij-Korskakow, entstand Nikolai Tcherepnins Musik zu Edmond Rostands Schauspiel "La Princesse Lointaine", deren Ouvertüre als selbständige Programm-Ouvertüre bekannt geworden ist: "An die zaubrischen Küsten der Provence, unter ihren strahlend blauen Himmel trägt das Echo von Osten her den Ruf einer göttlichen Schönheit: der Perle von Byzanz, der vielgerühmten Prinzessin Melisande. Ein junger Troubadour, Fürst Geoffroy, hört die Kunde von der schönen Prinzessin. Sie beflügelt seine Lieder, und von nun an lebt er nur noch für sie. Er wiegt seinen Traum mit süßen Melodien, die im Herzen der Prinzessin Widerhall finden: Aus der Ferne liebt sie den, dessen Muse ihren Namen besingt, und sie widmet ihm Herz und Gedanken, ohne ihn zu kennen. Erfüllt von Liebe und jugendlicher Glut bricht der junge Poet auf, um sie zu sehen, die zum steten Gegenstand seiner Träume geworden ist. Aber die Fahrt wird beschwerlich, voller Gefahren und Klippen. Endlich erreicht er das Ziel seiner Reise; die Nacht weicht dem Morgenrot - da erstirbt sein letzter Seufzer zu ihren Füßen."
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2030-0262-8
Kompositionsjahr: 1899
Opus: op. 4
Orchesterbesetzung: Picc.2.2.2.2 - 4.2.3.1 - P. - Hfe. - Str.
Seitenzahl: 24
Spieldauer: 8'0"
Tonart: A-Dur
Verlag: M.P. Belaieff Musikverlag
1899, noch unter dem Einfluss seines Lehrers Rimskij-Korskakow, entstand Nikolai Tcherepnins Musik zu Edmond Rostands Schauspiel "La Princesse Lointaine", deren Ouvertüre als selbständige Programm-Ouvertüre bekannt geworden ist: "An die zaubrischen Küsten der Provence, unter ihren strahlend blauen Himmel trägt das Echo von Osten her den Ruf einer göttlichen Schönheit: der Perle von Byzanz, der vielgerühmten Prinzessin Melisande. Ein junger Troubadour, Fürst Geoffroy, hört die Kunde von der schönen Prinzessin. Sie beflügelt seine Lieder, und von nun an lebt er nur noch für sie. Er wiegt seinen Traum mit süßen Melodien, die im Herzen der Prinzessin Widerhall finden: Aus der Ferne liebt sie den, dessen Muse ihren Namen besingt, und sie widmet ihm Herz und Gedanken, ohne ihn zu kennen. Erfüllt von Liebe und jugendlicher Glut bricht der junge Poet auf, um sie zu sehen, die zum steten Gegenstand seiner Träume geworden ist. Aber die Fahrt wird beschwerlich, voller Gefahren und Klippen. Endlich erreicht er das Ziel seiner Reise; die Nacht weicht dem Morgenrot - da erstirbt sein letzter Seufzer zu ihren Füßen."
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2030-0262-8
Kompositionsjahr: 1899
Opus: op. 4
Orchesterbesetzung: Picc.2.2.2.2 - 4.2.3.1 - P. - Hfe. - Str.
Seitenzahl: 24
Spieldauer: 8'0"
Tonart: A-Dur
Verlag: M.P. Belaieff Musikverlag