Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Lunea

Lunea

Lenau-Szenen in 23 Lebensblättern

Libretto von Händl Klaus nach Texten von Nikolaus Lenau


  • Sprache: deutsch

 
Beschreibung
Zwei Jahrzehnte nach seiner Oper Schneewittchen (1997–1998) hat Heinz Holliger nun sein zweites abendfüllendes Bühnenwerk komponiert. Vorausgegangen war ein Liederzyklus mit dem Titel Lunea, dessen Klavierfassung 2013 ebenfalls in Zürich mit Christian Gerhaher uraufgeführt wurde und dessen Orchesterfassung den Kern der neuen gleichnamigen „Lenau-Szenen“ für das Zürcher Opernhaus bildet.

Die Oper Lunea spürt in ungewöhnlicher Weise dem Leben und der Person des spätromantischen Lyrikers Nikolaus Lenau nach. Das Libretto von Händl Klaus zielt dabei nicht auf eine lineare biographische Schilderung ab, sondern lässt die schillernde Persönlichkeit des Dichters in 23 aphoristischen Gedankenströmen und Traumbildern manifest werden. Einige von Lenaus Texten, die Holliger musikalisch deutet, sind nur wenige Worte lang. In ihrer unerbittlichen Fokussierung auf das Wesentliche wirken sie wie Konzentrate einer Empfindung, die als „Weltschmerz“ in die Ideengeschichte einging. Musikalisch unterstreicht Holliger den expressiven, zerrissenen Charakter der Texte, wobei der Solovioline – Lenau war Geiger und Gitarrist – eine besondere Bedeutung zukommt.

Wie das Violinkonzert „Hommage à Louis Soutter“, der Friedrich Hölderlin gewidmete Scardanelli-Zyklus, Siebengesang auf ein Gedicht von Georg Trakl und die Robert- Schumann-Hommage Romancendres ist auch Lunea Ausdruck von Holligers Faszination für Künstler, die gegen Ende ihres Lebens in geistige Umnachtung fielen. Lenau wurde 1844 infolge eines Schlaganfalls in eine Nervenheilanstalt eingeliefert und galt bis zu seinem Tod im Jahr 1850 als psychisch krank.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk der Opernhaus Zürich AG mit finanzieller Unterstützung durch die FONDATION SUISA
Kompositionsjahr: 2010-2013, rev. 2017
Orchesterbesetzung: 2 (auch 2 Picc., 1 Altfl., 1 Bassfl.) · 2 (auch 1 Engl. Hr.) · 2 (2. auch Bassklar.) · Kb.-Klar. (auch 2. Bassklar.) · 2 (2. auch Kfg.) - 2 · 2 · 2 · 0 - P. S. (Glsp. · Crot. · Vibr. · Marimba · Röhrengl. · Plattengl. · Gongs · Rin · 4 hg. Beck. · Sizzle-Beck. · 3 Tamt. [h./m./t.] · Watergong · kl. Tr. · Rührtr. · gr. Tr. · 3 Tomt. · 3 Bong. · Holztr. [hoch] ·Hihat · 2-4 Mar. · 2 Messing-Mar. · Guero · 2 Sandbl. · Flex. · Waschbrett · Peitsche · Lotosfl. · Raintree · Metal Chimes · Ratsche · Hammer auf Metall · Geophon (Ocean drum) · Superb. · Sandpapier · Bürste · Plastikdeckel · Backpapier · Papier · hartes Papier · dürres Laub · Ruten · Kettchen · 2 Nadeln) (4 Spieler) - Cimb. · Hfe. · Cel. · Klav. (auch Cel.) - Str. (4 · 2 · 2 · 2 · 2 [1 od. 2 5-saitig])
Personenbesetzung: Lenau · Bariton - Schurz (auch: Georg) · Bariton - Sophie (auch: Mutter) · Sopran - Marie (auch: Karoline) · Sopran - Therese (auch: Berta, Emilie) · Mezzosopran - Chor (SSSAAATTTBBB)
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-25 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 14:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-23 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-18 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 20:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-15 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-13 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:30
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-08 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:30
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-04 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00 | Uraufführung
Zwei Jahrzehnte nach seiner Oper Schneewittchen (1997–1998) hat Heinz Holliger nun sein zweites abendfüllendes Bühnenwerk komponiert. Vorausgegangen war ein Liederzyklus mit dem Titel Lunea, dessen Klavierfassung 2013 ebenfalls in Zürich mit Christian Gerhaher uraufgeführt wurde und dessen Orchesterfassung den Kern der neuen gleichnamigen „Lenau-Szenen“ für das Zürcher Opernhaus bildet.

Die Oper Lunea spürt in ungewöhnlicher Weise dem Leben und der Person des spätromantischen Lyrikers Nikolaus Lenau nach. Das Libretto von Händl Klaus zielt dabei nicht auf eine lineare biographische Schilderung ab, sondern lässt die schillernde Persönlichkeit des Dichters in 23 aphoristischen Gedankenströmen und Traumbildern manifest werden. Einige von Lenaus Texten, die Holliger musikalisch deutet, sind nur wenige Worte lang. In ihrer unerbittlichen Fokussierung auf das Wesentliche wirken sie wie Konzentrate einer Empfindung, die als „Weltschmerz“ in die Ideengeschichte einging. Musikalisch unterstreicht Holliger den expressiven, zerrissenen Charakter der Texte, wobei der Solovioline – Lenau war Geiger und Gitarrist – eine besondere Bedeutung zukommt.

Wie das Violinkonzert „Hommage à Louis Soutter“, der Friedrich Hölderlin gewidmete Scardanelli-Zyklus, Siebengesang auf ein Gedicht von Georg Trakl und die Robert- Schumann-Hommage Romancendres ist auch Lunea Ausdruck von Holligers Faszination für Künstler, die gegen Ende ihres Lebens in geistige Umnachtung fielen. Lenau wurde 1844 infolge eines Schlaganfalls in eine Nervenheilanstalt eingeliefert und galt bis zu seinem Tod im Jahr 1850 als psychisch krank.
Auftragswerk : Auftragswerk der Opernhaus Zürich AG mit finanzieller Unterstützung durch die FONDATION SUISA
Kompositionsjahr: 2010-2013, rev. 2017
Orchesterbesetzung: 2 (auch 2 Picc., 1 Altfl., 1 Bassfl.) · 2 (auch 1 Engl. Hr.) · 2 (2. auch Bassklar.) · Kb.-Klar. (auch 2. Bassklar.) · 2 (2. auch Kfg.) - 2 · 2 · 2 · 0 - P. S. (Glsp. · Crot. · Vibr. · Marimba · Röhrengl. · Plattengl. · Gongs · Rin · 4 hg. Beck. · Sizzle-Beck. · 3 Tamt. [h./m./t.] · Watergong · kl. Tr. · Rührtr. · gr. Tr. · 3 Tomt. · 3 Bong. · Holztr. [hoch] ·Hihat · 2-4 Mar. · 2 Messing-Mar. · Guero · 2 Sandbl. · Flex. · Waschbrett · Peitsche · Lotosfl. · Raintree · Metal Chimes · Ratsche · Hammer auf Metall · Geophon (Ocean drum) · Superb. · Sandpapier · Bürste · Plastikdeckel · Backpapier · Papier · hartes Papier · dürres Laub · Ruten · Kettchen · 2 Nadeln) (4 Spieler) - Cimb. · Hfe. · Cel. · Klav. (auch Cel.) - Str. (4 · 2 · 2 · 2 · 2 [1 od. 2 5-saitig])
Personenbesetzung: Lenau · Bariton - Schurz (auch: Georg) · Bariton - Sophie (auch: Mutter) · Sopran - Marie (auch: Karoline) · Sopran - Therese (auch: Berta, Emilie) · Mezzosopran - Chor (SSSAAATTTBBB)
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-25 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 14:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-23 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-18 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 20:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-15 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-13 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:30
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-08 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:30
Dirigent: Heinz Holliger
Orchester: Philharmonia Zürich
2018-03-04 | Zürich (Schweiz), Opernhaus — 19:00 | Uraufführung