Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mariettas Lied

Mariettas Lied

("Glück, das mir verblieb")

aus der Oper "Die tote Stadt"

Text von Paul Schott

Englische Textfassung von R. H. Elkin


  • Besetzung: hohe Singstimme und Klavier
  • Ausgabe: Noten
  • Sprache: deutsch • englisch
9,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.06 kg

- +
Beschreibung
Mariettas Lied „Glück, das mir verblieb“ aus der Oper Die tote Stadt ist eine der beliebtesten Sopranarien des 20. Jahrhunderts. Ihr träumerischer Ton voller Liebessehnsucht lässt vor dem Hörer eine versunkene schöne Welt auferstehen; sanft aufschwingende Kantilenen berühren auch heute noch unmittelbar. In der Oper ist diese Gesangsszene eigentlich ein Duett zwischen dem unglücklichen Witwer Paul und der schönen Marietta. Vor dem Hintergrund des morbiden Brügge nimmt Marietta für Paul immer stärker die Züge seiner verstorbenen Gattin Marie an; im Duett verschmelzen die beiden Frauenbilder gefährlich.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-10688-7
Kompositionsjahr: 1916 - 1919
Opus: op. 12
Reihe: Edition Schott
Seitenzahl: 8
Spieldauer: 5' 0"
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2021-09-18 | Wien (Österreich), Roter Salon der OESTIG LSG
2014-03-31 | Tokyo (Japan), Ishibashi Memorial Hall, Ueno Gakuen
Dirigent: James Fellenbaum
Orchester: University of Tennessee
2009-02-14 | Knoxville, TN (Vereinigte Staaten von Amerika), James R. Cox Auditorium
2007-10-28 | Bruxelles (Belgien), Palais des Beaux-Arts — 20.00 h
2007-10-27 | London (United Kingdom), Queen Elizabeth Hall — 19.30 h
Mariettas Lied „Glück, das mir verblieb“ aus der Oper Die tote Stadt ist eine der beliebtesten Sopranarien des 20. Jahrhunderts. Ihr träumerischer Ton voller Liebessehnsucht lässt vor dem Hörer eine versunkene schöne Welt auferstehen; sanft aufschwingende Kantilenen berühren auch heute noch unmittelbar. In der Oper ist diese Gesangsszene eigentlich ein Duett zwischen dem unglücklichen Witwer Paul und der schönen Marietta. Vor dem Hintergrund des morbiden Brügge nimmt Marietta für Paul immer stärker die Züge seiner verstorbenen Gattin Marie an; im Duett verschmelzen die beiden Frauenbilder gefährlich.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-10688-7
Kompositionsjahr: 1916 - 1919
Opus: op. 12
Reihe: Edition Schott
Seitenzahl: 8
Spieldauer: 5' 0"
Verlag: Schott Music
2021-09-18 | Wien (Österreich), Roter Salon der OESTIG LSG
2014-03-31 | Tokyo (Japan), Ishibashi Memorial Hall, Ueno Gakuen
Dirigent: James Fellenbaum
Orchester: University of Tennessee
2009-02-14 | Knoxville, TN (Vereinigte Staaten von Amerika), James R. Cox Auditorium
2007-10-28 | Bruxelles (Belgien), Palais des Beaux-Arts — 20.00 h
2007-10-27 | London (United Kingdom), Queen Elizabeth Hall — 19.30 h
Sonstige Ausgaben