Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Misericordias Domini

Misericordias Domini


  • Besetzung: gemischter Chor (SSAATTBB) a cappella
  • Ausgabe: Chorpartitur
  • Sprache: lateinisch
6,50 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

Mindestbestellmenge: 20
- +
 
Beschreibung
Rund 40 Kompositionen, davon die Hälfte für begleiteten und unbegleiteten Chor, finden sich zurzeit im Werkkatalog der jungen polnischen Komponistin Katarzyna Danel (Jahrgang 1992). Nach einigen nationalen Kompositionspreisen ging sie 2016 aus dem 13. Internationalen Kompositionswettbewerb „Musica Sacra Nova“ mit ihrem Misericordias Domini für achtstimmigen gemischten Chor a cappella als Siegerin hervor. Das komplexe geistliche A-cappella-Chorwerk basiert auf dem gleichnamigen Gregorianischen Choral (Psalm 89,2). Drei Hauptstrukturen sind charaktergebend für dieses lateinischsprachige Chorstück: Zum einen aleatorische Klangwolken in Dur-pentatonischen Skalen, klanglich untermauert durch lang gehaltene, Organum-ähnliche Noten, die der gregorianischen Choralmelodie entnommen sind; daneben eine renaissanceartige Polyphonie, die mit moderner Harmonik verknüpft wird; und schließlich lange statische Akkorde, die in Harmonie und Raum verschmelzen. Eine wunderbar mystisch-sphärische Komposition, die dem einzelnen Ausführenden durch im Notentext markierte Ad-libitum-Passagen auch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung eröffnet.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16625-6
Kompositionsjahr: 2016
Schwierigkeit: 4
Seitenzahl: 20
Spieldauer: 5'30"
UPC : 841886032682
Verlag: Schott Music
Rund 40 Kompositionen, davon die Hälfte für begleiteten und unbegleiteten Chor, finden sich zurzeit im Werkkatalog der jungen polnischen Komponistin Katarzyna Danel (Jahrgang 1992). Nach einigen nationalen Kompositionspreisen ging sie 2016 aus dem 13. Internationalen Kompositionswettbewerb „Musica Sacra Nova“ mit ihrem Misericordias Domini für achtstimmigen gemischten Chor a cappella als Siegerin hervor. Das komplexe geistliche A-cappella-Chorwerk basiert auf dem gleichnamigen Gregorianischen Choral (Psalm 89,2). Drei Hauptstrukturen sind charaktergebend für dieses lateinischsprachige Chorstück: Zum einen aleatorische Klangwolken in Dur-pentatonischen Skalen, klanglich untermauert durch lang gehaltene, Organum-ähnliche Noten, die der gregorianischen Choralmelodie entnommen sind; daneben eine renaissanceartige Polyphonie, die mit moderner Harmonik verknüpft wird; und schließlich lange statische Akkorde, die in Harmonie und Raum verschmelzen. Eine wunderbar mystisch-sphärische Komposition, die dem einzelnen Ausführenden durch im Notentext markierte Ad-libitum-Passagen auch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung eröffnet.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16625-6
Kompositionsjahr: 2016
Schwierigkeit: 4
Seitenzahl: 20
Spieldauer: 5'30"
UPC : 841886032682
Verlag: Schott Music