Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Motetus II (Ricercar)

Motetus II (Ricercar)

"De profundis clamavi"


  • Besetzung: 2 gemischte Chöre (SATB/SATB)
  • Ausgabe: Chorpartitur
  • Sprache: lateinisch
  • Bestell-Nr.: SKR 20042
25,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.21 kg

- +
Beschreibung
Motetus II ist - wie Motetus I (SKR 20028) - ein räumlich konzipiertes Stück für zwei Chorgruppen. Im Gegensatz zum hymnischen Motetus I ist Motetus II jedoch ein Klagegesang, in den das "De profundis clamavi" in mehreren Sprachen (so zumal im hebräischen Urtext), Hilferufe wie "Herr erbarme dich!", ebenfalls in mehreren 'heiligen' Sprachen (so als "Kyrie eleison"), erzählende Passagen aus dem Buch Hiob, aber auch ganz alltägliche Schreie und - archaisch wie modern - Verwünschungen, sogar Flüche eingebaut sind.
Komponiert ist in Motetus II nicht so sehr ein einheitlicher, durchziehender Verlauf, als vielmehr eine Reihe prozessualer Ansätze, was einem "De profundis" angemessen sein mag: Rufe aus der Tiefe kommen kaum in einem Strom, sondern als immer neue Versuche.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk der Stadt Schwäbisch Gmünd für die Festreihe "Europäische Kirchenmusik" 1998
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-12922-0
Kompositionsjahr: 1998
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 68
Spieldauer: 15' 0"
Uraufführung : 24. Juli 1998 Schwäbisch Gmünd, Augustinuskirche (D) Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd 1998 · Dirigent: Dieter Kurz · Württembergischer Kammerchor
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Dieter Kurz
1999-07-31 | Schwäbisch-Gmünd (Deutschland), Heilig-Kreuz-Münster — Verleihung des Preises der Europäischen Kirchenmusik an Dieter Schnebel
Dirigent: Dieter Kurz
1998-11-18 | Stuttgart (Deutschland), Leonhardskirche
Dirigent: Dieter Kurz
1998-07-24 | Schwäbisch Gmünd (Deutschland), Augustinuskirche | Uraufführung
Motetus II ist - wie Motetus I (SKR 20028) - ein räumlich konzipiertes Stück für zwei Chorgruppen. Im Gegensatz zum hymnischen Motetus I ist Motetus II jedoch ein Klagegesang, in den das "De profundis clamavi" in mehreren Sprachen (so zumal im hebräischen Urtext), Hilferufe wie "Herr erbarme dich!", ebenfalls in mehreren 'heiligen' Sprachen (so als "Kyrie eleison"), erzählende Passagen aus dem Buch Hiob, aber auch ganz alltägliche Schreie und - archaisch wie modern - Verwünschungen, sogar Flüche eingebaut sind.
Komponiert ist in Motetus II nicht so sehr ein einheitlicher, durchziehender Verlauf, als vielmehr eine Reihe prozessualer Ansätze, was einem "De profundis" angemessen sein mag: Rufe aus der Tiefe kommen kaum in einem Strom, sondern als immer neue Versuche.
Auftragswerk : Auftragswerk der Stadt Schwäbisch Gmünd für die Festreihe "Europäische Kirchenmusik" 1998
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-12922-0
Kompositionsjahr: 1998
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 68
Spieldauer: 15' 0"
Uraufführung : 24. Juli 1998 Schwäbisch Gmünd, Augustinuskirche (D) Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd 1998 · Dirigent: Dieter Kurz · Württembergischer Kammerchor
Verlag: Schott Music
Dirigent: Dieter Kurz
1999-07-31 | Schwäbisch-Gmünd (Deutschland), Heilig-Kreuz-Münster — Verleihung des Preises der Europäischen Kirchenmusik an Dieter Schnebel
Dirigent: Dieter Kurz
1998-11-18 | Stuttgart (Deutschland), Leonhardskirche
Dirigent: Dieter Kurz
1998-07-24 | Schwäbisch Gmünd (Deutschland), Augustinuskirche | Uraufführung
Sonstige Ausgaben