Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Music for the Piano

Music for the Piano

Asian Songs and Rhythms


  • Bandnummer: Vol. 1
  • Besetzung: Klavier
  • Ausgabe: Noten
  • Bestell-Nr.: ED 7841
32,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.55 kg

- +
Beschreibung
G. I. Gurdjieff, geboren im Kaukasus an der Grenze zwischen Armenien und der Türkei, entwickelte eine philosophische Lehre, die zwischen dem esoterischen Wissen des Ostens und dem wissenschaftlichen Denken des Westens vermitteln will. Er reiste viele Jahre durch Zentralasien und den Nahen Osten und sammelte Melodien und rituelle Tänze, die sein Freund und Schüler Thomas de Hartmann aufzeichnete und zu Klavierstücken verarbeitete. 1922 ließ Gurdjieff sich in Frankreich nieder, wo er ein „Institut für die harmonische Entwicklung des Menschen” gründete. Seine Erziehungsarbeit richtete sich an alle Bereiche der menschlichen Existenz und schloss körperliche Arbeit, Lesungen und rituelle Tänze mit ein.
Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-9726-3
ISMN: 979-0-001-08133-7
Inhaltstext: First Series
Greek Melody
Greek Round Dance
Greek Song
Kurd Melody for two Flutes
Oriental Song
Persian Song
Atarnakh, Kurd Song
Tibetan Melody
Duduki
Armenian Melody
Song of the Molokans
Kurd Shepherd Melody



Second Series
Song of the Aisors
Kurd Shepherd's Dance
Song of the Fisherwomen
Mamasha
Persian Dance
Song of Ancient Rome
Armenian Song
Ancient Greek Melody
Long ago in Mikhailov
Oriental Melody
Assyrian Women Mourners



Third Series
- Kurd Melody from Isfahan
Hindu Melody
Armenian Song
Greek Melody
Afghan Melody
Kurd Melody
Ancient Greek Melody
Ancient Greek Dance
Greek Song
Arabian Dance
Greek Melody
Tibetan "Masques", No. 1
Tibetan "Masques", No. 2
Schwierigkeit: mittelschwer
Seitenzahl: 140
Verlag: Schott Music
Video
Music for the Piano
G. I. Gurdjieff, geboren im Kaukasus an der Grenze zwischen Armenien und der Türkei, entwickelte eine philosophische Lehre, die zwischen dem esoterischen Wissen des Ostens und dem wissenschaftlichen Denken des Westens vermitteln will. Er reiste viele Jahre durch Zentralasien und den Nahen Osten und sammelte Melodien und rituelle Tänze, die sein Freund und Schüler Thomas de Hartmann aufzeichnete und zu Klavierstücken verarbeitete. 1922 ließ Gurdjieff sich in Frankreich nieder, wo er ein „Institut für die harmonische Entwicklung des Menschen” gründete. Seine Erziehungsarbeit richtete sich an alle Bereiche der menschlichen Existenz und schloss körperliche Arbeit, Lesungen und rituelle Tänze mit ein.
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-9726-3
ISMN: 979-0-001-08133-7
Inhaltstext: First Series
Greek Melody
Greek Round Dance
Greek Song
Kurd Melody for two Flutes
Oriental Song
Persian Song
Atarnakh, Kurd Song
Tibetan Melody
Duduki
Armenian Melody
Song of the Molokans
Kurd Shepherd Melody



Second Series
Song of the Aisors
Kurd Shepherd's Dance
Song of the Fisherwomen
Mamasha
Persian Dance
Song of Ancient Rome
Armenian Song
Ancient Greek Melody
Long ago in Mikhailov
Oriental Melody
Assyrian Women Mourners



Third Series
- Kurd Melody from Isfahan
Hindu Melody
Armenian Song
Greek Melody
Afghan Melody
Kurd Melody
Ancient Greek Melody
Ancient Greek Dance
Greek Song
Arabian Dance
Greek Melody
Tibetan "Masques", No. 1
Tibetan "Masques", No. 2
Schwierigkeit: mittelschwer
Seitenzahl: 140
Verlag: Schott Music
Music for the Piano
Sonstige Ausgaben