Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Musik für Bläserensemble Divertissement  / Ouvertüre "Die Zaubergeige" / Mozart/Egk: Sinfonia Concertante

Musik für Bläserensemble Divertissement / Ouvertüre "Die Zaubergeige" / Mozart/Egk: Sinfonia Concertante


Bläser Ensemble Mainz / Klaus Rainer Schöll: conductor


  • Ausgabe: CD
  • Bestell-Nr.: WER 60179-50
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
Beschreibung
Es verhielt sich wie in dem von Werner Egk als geistiger Heimat geschätzten 18. Jahrhundert: Ein Komponist schrieb für ein Ensemble, das ihm nahe steht. So entstand 1973/74 das "Divertissement für elf Bläser", 1980 die Bläserfassung der Ouvertüre zur frühen Oper "Die Zaubergeige" und als letzte Arbeit Egks überhaupt die Bearbeitung von Mozarts "Sinfonia concertante in Es-Dur" KV 297b.
Die Musiker, die Werner Egk zu diesen drei Partituren angeregt hatten, sind Klaus Rainer Schöll und das 1967 von ihm gegründete Bläser Ensemble Mainz. Es wollte allerhand heißen, daß sich Werner Egk für Musik intim-spielerischen Charakters gewinnen ließ; in seinem langen Werkverzeichnis nimmt die Kammermusik den geringsten Raum ein und beschränkt sich auf die Klaviersonate von 1947 und auf zwei Bläsermusiken aus den siebziger Jahren... (aus dem Booklettext von Karl Schumann)

Das Bläser Ensemble Mainz besteht seit 1967 unster seinem Gründer und Leiter Klaus Rainer Schöll. Das bisher erarbeitete, ungewöhnliche Repertoire an Bläsermusik aus vier Jahrhunderten erzählt die Geschichte einer im heutigen Musikleben immer noch seltenen Musizierform.
Details
EAN: 4010228617924
Inhaltstext: Divertissement für 11 Bläser
Ouvertüre zur Oper 'Die Zaubergeige' Egk, W.
Mozart, W.A. Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b. Bearbeitung für zwei Bläserquartette und Kontrabaß
Spieldauer: 40' 26"
Verlag: Wergo
Es verhielt sich wie in dem von Werner Egk als geistiger Heimat geschätzten 18. Jahrhundert: Ein Komponist schrieb für ein Ensemble, das ihm nahe steht. So entstand 1973/74 das "Divertissement für elf Bläser", 1980 die Bläserfassung der Ouvertüre zur frühen Oper "Die Zaubergeige" und als letzte Arbeit Egks überhaupt die Bearbeitung von Mozarts "Sinfonia concertante in Es-Dur" KV 297b.
Die Musiker, die Werner Egk zu diesen drei Partituren angeregt hatten, sind Klaus Rainer Schöll und das 1967 von ihm gegründete Bläser Ensemble Mainz. Es wollte allerhand heißen, daß sich Werner Egk für Musik intim-spielerischen Charakters gewinnen ließ; in seinem langen Werkverzeichnis nimmt die Kammermusik den geringsten Raum ein und beschränkt sich auf die Klaviersonate von 1947 und auf zwei Bläsermusiken aus den siebziger Jahren... (aus dem Booklettext von Karl Schumann)

Das Bläser Ensemble Mainz besteht seit 1967 unster seinem Gründer und Leiter Klaus Rainer Schöll. Das bisher erarbeitete, ungewöhnliche Repertoire an Bläsermusik aus vier Jahrhunderten erzählt die Geschichte einer im heutigen Musikleben immer noch seltenen Musizierform.
EAN: 4010228617924
Inhaltstext: Divertissement für 11 Bläser
Ouvertüre zur Oper 'Die Zaubergeige' Egk, W.
Mozart, W.A. Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b. Bearbeitung für zwei Bläserquartette und Kontrabaß
Spieldauer: 40' 26"
Verlag: Wergo