Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Neu

Musik für Saxophone

Neu

Musik für Saxophone


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Bestell-Nr.: WER 73532
18,50 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Das Saxofon – Synonym für klangschönes Timbre und vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten. Trotz seiner vielen Vorzüge erhielt das Saxofon erst spät Einzug im klassischen Orchester.

Umso bedeutender ist die Arbeit des Saxofonquartett clair-obscur, das sich intensiv klassischen Werken für Saxofon widmet. Das Repertoire des Ensembles ist scheinbar unerschöpflich. Es gibt nichts, was die vier Musiker über die Originalliteratur nicht ausprobieren – ob Bearbeitungen von Klaviermusik oder Streichquartetten. Auf ihren Saxofonen lassen sie die verschiedenen Klangfarben und Gattungen lebendig werden.

Auf dieser CD widmet sich das Quartett Paul Hindemith: Dieser ließ sich in den 1920er Jahren von dem Klang der Saxophone bezaubern und integrierte sie mehrfach in die Partituren seiner Bühnenwerke. Das Ensemble Clair-obscur interessiert sich besonders für seine Kammermusik, etwa die Sonate für vier Hörner oder die Komposition „Frankenstein’s Monstre Repertorie“ für Streichquartett. Diese und die übrigen auf der vorliegenden CD eingespielten Werke hat der Saxophonist Christoph Enzel eigens für diese Produktion für Saxophonensembles eingerichtet.

Ersteinspielungen

Koproduktion mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg
Details
Inhaltstext: Sonate für vier Hörner* (1952)
Trio für Klavier, Bratsche und Heckelphon oder Tenorsaxophon, op. 47 (1928)
Konzertstück für zwei Altsaxophone (1933)
Sonate für Althorn in Es (Waldhorn oder Altsaxophon) und Klavier (1943)
Des kleinen Elektromusikers Lieblinge* (1930)
Frankenstein's Monstre Repertoire* (1938)
Wasserdichter und Vogelbauer* (aus: „Minimax“ Repertorium für Militärorchester) für Streichquartett (1923)

Alte Karbonaden* (aus: „Minimax“ Repertorium für Militärorchester) für Streichquartett
(1923) *eingerichtet für Saxophonquartett von Christoph Enzel / Ersteinspielungen
MANEAN : 4010228735321
Spieldauer: 69'15"
Verlag: Wergo
downloads
Das Saxofon – Synonym für klangschönes Timbre und vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten. Trotz seiner vielen Vorzüge erhielt das Saxofon erst spät Einzug im klassischen Orchester.

Umso bedeutender ist die Arbeit des Saxofonquartett clair-obscur, das sich intensiv klassischen Werken für Saxofon widmet. Das Repertoire des Ensembles ist scheinbar unerschöpflich. Es gibt nichts, was die vier Musiker über die Originalliteratur nicht ausprobieren – ob Bearbeitungen von Klaviermusik oder Streichquartetten. Auf ihren Saxofonen lassen sie die verschiedenen Klangfarben und Gattungen lebendig werden.

Auf dieser CD widmet sich das Quartett Paul Hindemith: Dieser ließ sich in den 1920er Jahren von dem Klang der Saxophone bezaubern und integrierte sie mehrfach in die Partituren seiner Bühnenwerke. Das Ensemble Clair-obscur interessiert sich besonders für seine Kammermusik, etwa die Sonate für vier Hörner oder die Komposition „Frankenstein’s Monstre Repertorie“ für Streichquartett. Diese und die übrigen auf der vorliegenden CD eingespielten Werke hat der Saxophonist Christoph Enzel eigens für diese Produktion für Saxophonensembles eingerichtet.

Ersteinspielungen

Koproduktion mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inhaltstext: Sonate für vier Hörner* (1952)
Trio für Klavier, Bratsche und Heckelphon oder Tenorsaxophon, op. 47 (1928)
Konzertstück für zwei Altsaxophone (1933)
Sonate für Althorn in Es (Waldhorn oder Altsaxophon) und Klavier (1943)
Des kleinen Elektromusikers Lieblinge* (1930)
Frankenstein's Monstre Repertoire* (1938)
Wasserdichter und Vogelbauer* (aus: „Minimax“ Repertorium für Militärorchester) für Streichquartett (1923)

Alte Karbonaden* (aus: „Minimax“ Repertorium für Militärorchester) für Streichquartett
(1923) *eingerichtet für Saxophonquartett von Christoph Enzel / Ersteinspielungen
MANEAN : 4010228735321
Spieldauer: 69'15"
Verlag: Wergo