Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Musik und Rhythmus

Musik und Rhythmus

Grundlagen, Geschichte, Analyse


  • Sprache: deutsch
  • Bestell-Nr.: ED 20950
75,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.95 kg

- +
 
Beschreibung
Erstmals seit Hugo Riemann liegt mit dem Buch Musik und Rhythmus von Peter Petersen eine von Grund auf neue Rhythmustheorie vor: die "Komponententheorie". Sie dürfte Musikwissenschaftler und -theoretiker ebenso interessieren wie ausübende Künstler. Die Thesen und Analysen Petersens ermöglichen es, die rhythmische Gestalt von Musik besser als bisher zu beschreiben und zu verstehen. Hat man die Rhythmik bislang einfach als ein Wechselspiel von Kürzen und Längen mit Akzenten und Metren beschrieben, so zeigt Petersen auf, dass es außer den Basisrhythmen sekundäre Rhythmen gibt, die nicht notiert sind, weil sie von Klangeigenschaften und Klanggestalten abhängen. Diese "Komponentenrhythmen" sind als rhythmisches Gewebe wirksam und zudem schwerkraftbildend; sie können sogar Metrum und Takt verändern.
Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-0728-6
Inhaltstext: Einleitung
Erster Teil: Die Komponententheorie: Rhythmen und Komponenten
Rhythmisches Gewicht
Rhythmusaspekte
Zweiter Teil: Rhythmus in der Musik J.S. Bachs: Einleitung
Die 48 Fugenthemen des Wohltemperierten Klaviers
Zwei 6/4- und zwei 9/8- Stücke aus WK I
Chromatische Fantasie
Aus den Brandenburgischen Konzerten
Die "Eilt!-Wohin?"-Arie mit Chor
Der Choral "Es ist genug"
Dritter Teil: Rhythmustheorien: Vorbemerkung
Praetorius
Kircher
Printz
Mattheson
Hartung
Riepel
Scheibe
Kirnberger
Türk
Koch
Momigny
Weber
Westphal
Lussy
Riemann
Wiehmayer
Messiaen
Blacher
Keller
LaRue
Hlawiczka
Neumann
Cooper & Meyer
Stockhausen
Benary
Dahlhaus
Erpf
Pierce
Berry
Yeston
Lester
Kramer
Rothstein
Hasty
Lerdahl
London
Anhang: Notenbeispiele (fortlaufend)
Notenbeispiele (nach Komponisten)
Personenregister
Seitenzahl: 304
Verlag: Schott Music
Erstmals seit Hugo Riemann liegt mit dem Buch Musik und Rhythmus von Peter Petersen eine von Grund auf neue Rhythmustheorie vor: die "Komponententheorie". Sie dürfte Musikwissenschaftler und -theoretiker ebenso interessieren wie ausübende Künstler. Die Thesen und Analysen Petersens ermöglichen es, die rhythmische Gestalt von Musik besser als bisher zu beschreiben und zu verstehen. Hat man die Rhythmik bislang einfach als ein Wechselspiel von Kürzen und Längen mit Akzenten und Metren beschrieben, so zeigt Petersen auf, dass es außer den Basisrhythmen sekundäre Rhythmen gibt, die nicht notiert sind, weil sie von Klangeigenschaften und Klanggestalten abhängen. Diese "Komponentenrhythmen" sind als rhythmisches Gewebe wirksam und zudem schwerkraftbildend; sie können sogar Metrum und Takt verändern.
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-0728-6
Inhaltstext: Einleitung
Erster Teil: Die Komponententheorie: Rhythmen und Komponenten
Rhythmisches Gewicht
Rhythmusaspekte
Zweiter Teil: Rhythmus in der Musik J.S. Bachs: Einleitung
Die 48 Fugenthemen des Wohltemperierten Klaviers
Zwei 6/4- und zwei 9/8- Stücke aus WK I
Chromatische Fantasie
Aus den Brandenburgischen Konzerten
Die "Eilt!-Wohin?"-Arie mit Chor
Der Choral "Es ist genug"
Dritter Teil: Rhythmustheorien: Vorbemerkung
Praetorius
Kircher
Printz
Mattheson
Hartung
Riepel
Scheibe
Kirnberger
Türk
Koch
Momigny
Weber
Westphal
Lussy
Riemann
Wiehmayer
Messiaen
Blacher
Keller
LaRue
Hlawiczka
Neumann
Cooper & Meyer
Stockhausen
Benary
Dahlhaus
Erpf
Pierce
Berry
Yeston
Lester
Kramer
Rothstein
Hasty
Lerdahl
London
Anhang: Notenbeispiele (fortlaufend)
Notenbeispiele (nach Komponisten)
Personenregister
Seitenzahl: 304
Verlag: Schott Music