Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Musizieren mit links

Musizieren mit links

Linkshändiges Instrumentalspiel in Theorie und Praxis


  • Sprache: deutsch
22,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.26 kg

- +
 
Beschreibung

Linkshändigkeit wurde lange Zeit als „Abweichung von der Norm“ betrachtet und Musikinstrumente sind - noch heute - in der Regel für Rechtshänder ausgelegt. Es stellt sich aber die Frage, ob die Händigkeit – also die Überlegenheit einer Hand bei der Bewältigung bestimmter Aufgaben – nicht auch bei einer so komplexen Tätigkeit wie dem Musizieren eine Rolle spielt.
Die veränderte Spielsituation an Instrumenten für Linkshänder berührt ein bisher weitgehend unentdecktes und tabuisiertes Thema. Dieses Buch beschreibt nach einem Blick in die Geschichte den aktuellen Stand des Umgangs mit Linkshändigkeit beim Musizieren – mit allen Konsequenzen nicht nur für die übliche Musizierordnung, sondern vor allem für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der ausübenden Musiker.
Der Autor – Cellist und „rechtsspielender“ Linkshänder – analysiert aus der Sicht des Orchestermusikers, Instrumentalpädagogen und Didaktikers die Musizierpraxis von linkshändigen „Normalspielenden“ als auch von Linksspielern an zahlreichen Instrumenten. Übeempfehlungen, Tipps zum Unterrichten und Antworten auf Fragen von Eltern linkshändiger Kinder beschließen die Darstellung.

Walter Mengler studierte Violoncello und Pädagogik in Detmold und Essen. Seit 1978 ist er Cellist im Sinfonieorchester Aachen. Neben seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter für Fachdidaktik an der Musikhochschule Köln hält er Vorträge zu künstlerischen und didaktischen Themen des instrumentalen Musizierens, u. a. bei der ESTA (European String Teacher Association) und der Deutschen Gesellschaft für Musikermedizin.

Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-8745-5
Inhaltstext: Vorwort
Grundlagen: Was ist "Händigkeit"?
Überlegenheit der dominanten Hand
Fähigkeiten der nicht dominanten Hand
Wie kann die Handominanz gestört werden
Möglich Folgen der Umerziehung
Lateralität des Gehirns, Motorik und Denkweise
Gibt es echte Beidhänder
Händigkeit und wissenschaftliche Forschung
Probleme "normal" spielender Linkdshänder beim Musizieren
Linksspielen in der Praxis: Auch "links" kann "richtig" sein
Linksspielen in der Historie
Linksspielen in der Diskussion"Warum gerade jetzt?
Linksspieler im Orchester
Linkshändigkeit und Linksspielen global betrachtet
Über mögliche Vorteile "normal" spielender Linkshänder am Instrument
Händigkeitsbezogene Analyse der Musizierpraxis: Streichinstrumente
Holzblasinstrumente
Blechblasinstrumente
Schlagzeug
Tasteninstrumente
Zupfinstrumente
Komponieren
Dirigieren
Unterrichten von Linksspielern: Linksspielen von Anfang an
Ausprobieren der Seiten
Ist Umlernen möglich
Kommunikation Eltern-Lehrer
Übestrategien und Unterrichtsempfehlungen für "normal" spielende Linkshänder: Zehn Strategien und Übungen zum Ausgleich der Dysbalance
Der "normal" spielende Linkshänder im Unterricht
Resümee: Zusammenfassung der Thesen und Argumente
Ausblick
Ein persönliches Nachwort
Anhang: Häufig gestellte Fragen von Eltern linkshändiger Kinder
Literaturhinweise
Bildnachweis
Reihe: Studienbuch Musik
Seitenzahl: 168
Verlag: Schott Music

Linkshändigkeit wurde lange Zeit als „Abweichung von der Norm“ betrachtet und Musikinstrumente sind - noch heute - in der Regel für Rechtshänder ausgelegt. Es stellt sich aber die Frage, ob die Händigkeit – also die Überlegenheit einer Hand bei der Bewältigung bestimmter Aufgaben – nicht auch bei einer so komplexen Tätigkeit wie dem Musizieren eine Rolle spielt.
Die veränderte Spielsituation an Instrumenten für Linkshänder berührt ein bisher weitgehend unentdecktes und tabuisiertes Thema. Dieses Buch beschreibt nach einem Blick in die Geschichte den aktuellen Stand des Umgangs mit Linkshändigkeit beim Musizieren – mit allen Konsequenzen nicht nur für die übliche Musizierordnung, sondern vor allem für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der ausübenden Musiker.
Der Autor – Cellist und „rechtsspielender“ Linkshänder – analysiert aus der Sicht des Orchestermusikers, Instrumentalpädagogen und Didaktikers die Musizierpraxis von linkshändigen „Normalspielenden“ als auch von Linksspielern an zahlreichen Instrumenten. Übeempfehlungen, Tipps zum Unterrichten und Antworten auf Fragen von Eltern linkshändiger Kinder beschließen die Darstellung.

Walter Mengler studierte Violoncello und Pädagogik in Detmold und Essen. Seit 1978 ist er Cellist im Sinfonieorchester Aachen. Neben seiner Tätigkeit als Lehrbeauftragter für Fachdidaktik an der Musikhochschule Köln hält er Vorträge zu künstlerischen und didaktischen Themen des instrumentalen Musizierens, u. a. bei der ESTA (European String Teacher Association) und der Deutschen Gesellschaft für Musikermedizin.

Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-8745-5
Inhaltstext: Vorwort
Grundlagen: Was ist "Händigkeit"?
Überlegenheit der dominanten Hand
Fähigkeiten der nicht dominanten Hand
Wie kann die Handominanz gestört werden
Möglich Folgen der Umerziehung
Lateralität des Gehirns, Motorik und Denkweise
Gibt es echte Beidhänder
Händigkeit und wissenschaftliche Forschung
Probleme "normal" spielender Linkdshänder beim Musizieren
Linksspielen in der Praxis: Auch "links" kann "richtig" sein
Linksspielen in der Historie
Linksspielen in der Diskussion"Warum gerade jetzt?
Linksspieler im Orchester
Linkshändigkeit und Linksspielen global betrachtet
Über mögliche Vorteile "normal" spielender Linkshänder am Instrument
Händigkeitsbezogene Analyse der Musizierpraxis: Streichinstrumente
Holzblasinstrumente
Blechblasinstrumente
Schlagzeug
Tasteninstrumente
Zupfinstrumente
Komponieren
Dirigieren
Unterrichten von Linksspielern: Linksspielen von Anfang an
Ausprobieren der Seiten
Ist Umlernen möglich
Kommunikation Eltern-Lehrer
Übestrategien und Unterrichtsempfehlungen für "normal" spielende Linkshänder: Zehn Strategien und Übungen zum Ausgleich der Dysbalance
Der "normal" spielende Linkshänder im Unterricht
Resümee: Zusammenfassung der Thesen und Argumente
Ausblick
Ein persönliches Nachwort
Anhang: Häufig gestellte Fragen von Eltern linkshändiger Kinder
Literaturhinweise
Bildnachweis
Reihe: Studienbuch Musik
Seitenzahl: 168
Verlag: Schott Music