Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mysteries of the Macabre

Mysteries of the Macabre

Drei Arien aus der Oper "Le Grand Macabre"

eingerichtet von Elgar Howarth

Deutscher Text von Michael Meschke und György Ligeti

frei nach Michel de Ghelderodes "La Ballade du Grand Macabre"

Englische Übersetzung von Geoffrey Skelton


  • Besetzung: Solo-Trompete in C oder Koloratursopran und Kammerorchester
  • Ausgabe: Studienpartitur, Kammerorchesterfassung
  • Sprache: englisch - deutsch
32,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.2 kg

- +
 
Beschreibung
Von 1974 bis 1997 komponierte ich meine Oper Le Grand Macabre. Die Mysteries of the Macabre sind Bearbeitungen von drei Koloraturarien (des Chefs der "Geheimen Politischen Polizei"), die Elgar Howarth (wunderbar!) für ein Kammerensemble arrangiert hat. Mein Freund Howarth war der Dirigent der Stockholmer Uraufführung der Oper 1978 und später von mehreren weiteren Produktionen. Der Halb-Nonsens-Text ist eine unmittelbare, wenn auch konkretere Weiterführung der Idee von Aventures und Nouvelles Aventures, nur die Musik ist nicht mehr chromatisch.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-08401-7
Kompositionsjahr: 1974-1977, rev. 1991
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 · 1 (auch Baßklar.) · 1 (auch Kontrafag.) – 1 · 1 · 1 (ad lib. auch Kontrabaßpos.) · 0 – P.S. (kl. Tr. · gr. Tr. · Tomt. · 4 Bong. · hg. Beck. · Beckenpaar · 4 Tempelbl. · Schellentr. · Crot. · Kast. · Tamt. · Glspl. · Mar. · Guero · Lotosfl. · 1 Blatt festes Pack-papier · Signalpf. · Trillerpf. · Woodbl.) – Klav. (auch Cel.) · Mand. – Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 1)
Reihe: Musik unserer Zeit
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 56
Spieldauer: 9'0"
Uraufführung : Uraufführung: 16. März 1992 Århus ·
Århus Sinfonietta · Håkan Hardenberger, Trompete · Dirigent: Elgar Howarth
Verlag: Schott Music
Von 1974 bis 1997 komponierte ich meine Oper Le Grand Macabre. Die Mysteries of the Macabre sind Bearbeitungen von drei Koloraturarien (des Chefs der "Geheimen Politischen Polizei"), die Elgar Howarth (wunderbar!) für ein Kammerensemble arrangiert hat. Mein Freund Howarth war der Dirigent der Stockholmer Uraufführung der Oper 1978 und später von mehreren weiteren Produktionen. Der Halb-Nonsens-Text ist eine unmittelbare, wenn auch konkretere Weiterführung der Idee von Aventures und Nouvelles Aventures, nur die Musik ist nicht mehr chromatisch.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-08401-7
Kompositionsjahr: 1974-1977, rev. 1991
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 · 1 (auch Baßklar.) · 1 (auch Kontrafag.) – 1 · 1 · 1 (ad lib. auch Kontrabaßpos.) · 0 – P.S. (kl. Tr. · gr. Tr. · Tomt. · 4 Bong. · hg. Beck. · Beckenpaar · 4 Tempelbl. · Schellentr. · Crot. · Kast. · Tamt. · Glspl. · Mar. · Guero · Lotosfl. · 1 Blatt festes Pack-papier · Signalpf. · Trillerpf. · Woodbl.) – Klav. (auch Cel.) · Mand. – Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 1)
Reihe: Musik unserer Zeit
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 56
Spieldauer: 9'0"
Uraufführung : Uraufführung: 16. März 1992 Århus ·
Århus Sinfonietta · Håkan Hardenberger, Trompete · Dirigent: Elgar Howarth
Verlag: Schott Music
Sonstige Ausgaben