Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Nada

Nada


Peter Michael Hamel: piano, prepared piano, electronic organ, synthesizer / Ulrich Kraus: synthesizer / Walter Bachauer: electronic basic sound


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1994
  • Bestell-Nr.: SM 18072
17,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.1 kg

- +
 
Beschreibung
"Nada" (der Titel des Hauptwerks der CD) bedeutet im Spanischen soviel wie "nichts", im indischen Sanskrit wird damit ein innerer, intuitiv wahrnehmbarer Klang bezeichnet. Melodie, Bassfigur und Grundklang dieses Stücks werden auf vier verschiedenen Synthesizern gespielt, das unendlich oft wiederholte Motiv erklingt auf der elektronischen Orgel. Die Komposition basiert auf einer uralten Tonart, die in der Antike phrygisch, im Mittelalter dorisch genannt wurde und in Indien als "Raga Kafi" bekannt ist.
Auch in "Beyond the Wall of Sleep" dominiert die elektronische Orgel, während man bei "Silence" und "Slow Motion" zwei ungewöhnliche Klavierkompositionen erlebt.
Diese Musik erfordert ein gelassenes, erwartungsloses Sicheinhören, das weder ausschließlich rational-mental an der Oberfläche bleibt, noch trancehaft sich vergisst im irrationalen Konsumieren: ein intensives Horchen, das gleichzeitig intuitiv-meditativ, bewusst und wach ist.
"Durch Überlagerung kleinster Figuren und durch nichts weiter als das Aushalten eines Tones und die Hervorbringung seiner Obertöne löst sich der Unterschied von Bewegung und Statik auf, existiert in einer Art Gleichzeitigkeit. Alles geht so vor sich, als hätte das Prinzip der Wiederholung kein anderes Ziel, als den Zuhörer zu hypnotisieren." (Peter Michael Hamel)
Details
EAN: 4010228180725
Inhaltstext: Nada
Silence
Slow Motion
Beyond the Wall of Sleep
Spieldauer: 40'36"
Verlag: Wergo
"Nada" (der Titel des Hauptwerks der CD) bedeutet im Spanischen soviel wie "nichts", im indischen Sanskrit wird damit ein innerer, intuitiv wahrnehmbarer Klang bezeichnet. Melodie, Bassfigur und Grundklang dieses Stücks werden auf vier verschiedenen Synthesizern gespielt, das unendlich oft wiederholte Motiv erklingt auf der elektronischen Orgel. Die Komposition basiert auf einer uralten Tonart, die in der Antike phrygisch, im Mittelalter dorisch genannt wurde und in Indien als "Raga Kafi" bekannt ist.
Auch in "Beyond the Wall of Sleep" dominiert die elektronische Orgel, während man bei "Silence" und "Slow Motion" zwei ungewöhnliche Klavierkompositionen erlebt.
Diese Musik erfordert ein gelassenes, erwartungsloses Sicheinhören, das weder ausschließlich rational-mental an der Oberfläche bleibt, noch trancehaft sich vergisst im irrationalen Konsumieren: ein intensives Horchen, das gleichzeitig intuitiv-meditativ, bewusst und wach ist.
"Durch Überlagerung kleinster Figuren und durch nichts weiter als das Aushalten eines Tones und die Hervorbringung seiner Obertöne löst sich der Unterschied von Bewegung und Statik auf, existiert in einer Art Gleichzeitigkeit. Alles geht so vor sich, als hätte das Prinzip der Wiederholung kein anderes Ziel, als den Zuhörer zu hypnotisieren." (Peter Michael Hamel)
EAN: 4010228180725
Inhaltstext: Nada
Silence
Slow Motion
Beyond the Wall of Sleep
Spieldauer: 40'36"
Verlag: Wergo