Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Neu

Neue Zeitschrift für Musik 2018/06

Neu

Neue Zeitschrift für Musik 2018/06


  • Ausgabe: Zeitschrift
  • Sprache: deutsch
9,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.3 kg

- +
 
Beschreibung

Was passiert mit Menschen, wenn sie in andere Regionen der Welt ziehen? Gerade in der Musik können die Veränderungen und Konflikte angesichts ambivalenter Identitäten auch für Dritte erfahrbar werden – und im Übergang der Bezugssysteme finden sich besonders spannende Abzweigungen zu neuen künstlerischen Formen.

EDITORIAL

GESPRÄCH
Freiheit des Denkens. Christina Weiss über die Voraussetzungen Neuer Musik | im Gespräch mit Julia Cloot


THEMA
Migration im Wandel. Isang Yun, Younghi Pagh-Paan und Unsuk Chin | von Jin-Ah Kim
Parallele Musikwelten. Thorbjørn Tønder Hansen über Neue Musik und Migration | im Gespräch mit Katja Heldt
Katja Heldt : Grenzgänge. Das Osloer Festival Ultima 2018 richtet seinen Fokus auf die Themen Migration und Flucht
Wolfgang Gratzer: Vorgesehen und nicht vorgesehen, gehört und nicht gehört. Agustín Castilla-Ávilas Performance «Disintegration und Integration» (2014)
Christoph Wagner: Sprache des Ursprungs. Eine Spurensuche des Jodelgesangs
Imke Misch: Misosuppe und Schwarzbrot. Zur kompositorischen Positionsbestimmung von Mayako Kubo

PORTRÄT
Michael Kunkel: Schneidende Melodien. Volksmusik, Geräuschklang und intermediale Figuren im Schaffen des serbo-ungarischen Musikers Erno Király
Im Gleichgewicht zwischen Körper und Instrument. Die Schlagzeugerin Leonie Kleinim Gespräch mit Sabine Fallenstein
Gerardo Scheige: Im Moment. Die Pianistin Marlies Debacker

ECHORAUM
Werner Klüppelholz: Von der Saxofon spielenden Kuh. 1968 und die Tonkunst

KLANGMOMENT
Klänge an Europas Küsten. Der Extremsportler Jonathan Dunnett | im Gespräch mit Till Knipper

DISKUSSION
Peter Ablinger: Unsinn. Jenseits von Wahr und Falsch
Helga de la Motte-Haber: Selbsttätigkeit als Prinzip künstlerischer Settings. Wissenschaft und Kunst im Kontext prozessphilosophischer Überlegungen

BERICHTE
Thomas Meyer: Zombies und alte Maschinen. Die Donaueschinger Musiktage 2018
Nina Polaschegg: (Un)sicherheiten und Risiken beim musikalischen Marathonlauf. Wien Modern 2018
Hans-Klaus Jungheinrich: Musikfest in Megapolis. Die attraktiven «rainy days» 2018 in Luxemburg
Egbert Hiller: Kolonialismus andersherum. Mauricio Kagels «Mare Nostrum» in Köln
Dirk Wieschollek: Sinnsuche mit Saurier. Christoph Marthalers Ives-Hommage «Universe, Incomplete» bei der RuhrTriennale
Jim Igor Kallenberg: Ein Gespenst geht um … «Wilde Lieder – Marx.Music» in Trier
Rainer Nonnenmann: Ein Ort, wie im Märchen. Das vierte Wandelkonzert «AvantGarten Liedberg»
Marina Hervás Muñoz: Symphonische Rituale. Das Musikfest Berlin widmete sich Debussy und B. A. Zimmermann
Roland H. Dippel: Kooperationen und Work in Progress. Das Impuls-Festival Sachsen-Anhalt bringt Nachwuchs und Neugier zusammen

ZKM KARLSRUHE
Veranstaltungen | Termine

SERVICE
Notizen
Tonträger | Bücher
Töne
Uraufführungen
AutorInnen / Impressum

 

Details
Reihe: Neue Zeitschrift für Musik
Verlag: Schott Music

Was passiert mit Menschen, wenn sie in andere Regionen der Welt ziehen? Gerade in der Musik können die Veränderungen und Konflikte angesichts ambivalenter Identitäten auch für Dritte erfahrbar werden – und im Übergang der Bezugssysteme finden sich besonders spannende Abzweigungen zu neuen künstlerischen Formen.

EDITORIAL

GESPRÄCH
Freiheit des Denkens. Christina Weiss über die Voraussetzungen Neuer Musik | im Gespräch mit Julia Cloot


THEMA
Migration im Wandel. Isang Yun, Younghi Pagh-Paan und Unsuk Chin | von Jin-Ah Kim
Parallele Musikwelten. Thorbjørn Tønder Hansen über Neue Musik und Migration | im Gespräch mit Katja Heldt
Katja Heldt : Grenzgänge. Das Osloer Festival Ultima 2018 richtet seinen Fokus auf die Themen Migration und Flucht
Wolfgang Gratzer: Vorgesehen und nicht vorgesehen, gehört und nicht gehört. Agustín Castilla-Ávilas Performance «Disintegration und Integration» (2014)
Christoph Wagner: Sprache des Ursprungs. Eine Spurensuche des Jodelgesangs
Imke Misch: Misosuppe und Schwarzbrot. Zur kompositorischen Positionsbestimmung von Mayako Kubo

PORTRÄT
Michael Kunkel: Schneidende Melodien. Volksmusik, Geräuschklang und intermediale Figuren im Schaffen des serbo-ungarischen Musikers Erno Király
Im Gleichgewicht zwischen Körper und Instrument. Die Schlagzeugerin Leonie Kleinim Gespräch mit Sabine Fallenstein
Gerardo Scheige: Im Moment. Die Pianistin Marlies Debacker

ECHORAUM
Werner Klüppelholz: Von der Saxofon spielenden Kuh. 1968 und die Tonkunst

KLANGMOMENT
Klänge an Europas Küsten. Der Extremsportler Jonathan Dunnett | im Gespräch mit Till Knipper

DISKUSSION
Peter Ablinger: Unsinn. Jenseits von Wahr und Falsch
Helga de la Motte-Haber: Selbsttätigkeit als Prinzip künstlerischer Settings. Wissenschaft und Kunst im Kontext prozessphilosophischer Überlegungen

BERICHTE
Thomas Meyer: Zombies und alte Maschinen. Die Donaueschinger Musiktage 2018
Nina Polaschegg: (Un)sicherheiten und Risiken beim musikalischen Marathonlauf. Wien Modern 2018
Hans-Klaus Jungheinrich: Musikfest in Megapolis. Die attraktiven «rainy days» 2018 in Luxemburg
Egbert Hiller: Kolonialismus andersherum. Mauricio Kagels «Mare Nostrum» in Köln
Dirk Wieschollek: Sinnsuche mit Saurier. Christoph Marthalers Ives-Hommage «Universe, Incomplete» bei der RuhrTriennale
Jim Igor Kallenberg: Ein Gespenst geht um … «Wilde Lieder – Marx.Music» in Trier
Rainer Nonnenmann: Ein Ort, wie im Märchen. Das vierte Wandelkonzert «AvantGarten Liedberg»
Marina Hervás Muñoz: Symphonische Rituale. Das Musikfest Berlin widmete sich Debussy und B. A. Zimmermann
Roland H. Dippel: Kooperationen und Work in Progress. Das Impuls-Festival Sachsen-Anhalt bringt Nachwuchs und Neugier zusammen

ZKM KARLSRUHE
Veranstaltungen | Termine

SERVICE
Notizen
Tonträger | Bücher
Töne
Uraufführungen
AutorInnen / Impressum

 

Reihe: Neue Zeitschrift für Musik
Verlag: Schott Music