Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Night Song

Night Song


  • Besetzung: Alt-Blockflöte und Sopranstimme
  • Bestell-Nr.: ED 20599
17,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung

Für das renommierte „Amsterdam Loeki Stardust Quartet“, dessen Gründungsmitglied er ist, hat der Niederländer Karel van Steenhoven (*1958) einige Kompositionen geschrieben. Aber die Blockflöte hat er auch mit anderen Werken bedacht: In „Nachtzang“ („Night Song“) musizieren Sopranstimme und Altblockflöte miteinander. Inspirieren ließ sich van Steenhoven durch ein Gedicht von Adriaan Roland Holst, in dem dieser einen rituellen Gesang beschreibt. Gesangsstimme und Instrumentalpart sind eng verzahnt, weitere Instrumentierungen (etwa als Blockflöten-Duo) sind denkbar.
Einem Blockflöten-Perpetuum mit einem Sopran-„Choral“ folgt ein von Gesten geprägter Mittelteil, bis sich der Kreis durch einen Rückgriff auf den Anfang wieder schließt. Eine Komposition, in der von beiden Interpreten Ideenreichtum und Mut zum Experiment verlangt wird – improvisatorische Freiheit ist dabei ein Teil der Ausführung.

Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17494-7
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 24
Spieldauer: 5'0"
Verlag: Schott Music

Für das renommierte „Amsterdam Loeki Stardust Quartet“, dessen Gründungsmitglied er ist, hat der Niederländer Karel van Steenhoven (*1958) einige Kompositionen geschrieben. Aber die Blockflöte hat er auch mit anderen Werken bedacht: In „Nachtzang“ („Night Song“) musizieren Sopranstimme und Altblockflöte miteinander. Inspirieren ließ sich van Steenhoven durch ein Gedicht von Adriaan Roland Holst, in dem dieser einen rituellen Gesang beschreibt. Gesangsstimme und Instrumentalpart sind eng verzahnt, weitere Instrumentierungen (etwa als Blockflöten-Duo) sind denkbar.
Einem Blockflöten-Perpetuum mit einem Sopran-„Choral“ folgt ein von Gesten geprägter Mittelteil, bis sich der Kreis durch einen Rückgriff auf den Anfang wieder schließt. Eine Komposition, in der von beiden Interpreten Ideenreichtum und Mut zum Experiment verlangt wird – improvisatorische Freiheit ist dabei ein Teil der Ausführung.

Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17494-7
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 24
Spieldauer: 5'0"
Verlag: Schott Music