Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

No. 38

No. 38

Three Small Pieces for String Quartet


  • Besetzung: Streichquartett
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
  • Bestell-Nr.: ED 13252
70,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.39 kg

- +
 
Beschreibung

Jedes von Richard Ayres’ Three Small Pieces for String Quartet hat einen ganz eigenen Charakter, der von der lebhaften Phantasie des Komponisten und seines Könnens hinsichtlich der Verbindung von energischer, anrührender und manchmal wilder Musik zeugt. Das erste Stück ist eine kurze Hommage an die rumänische Sängerin Maria Tanase, einer lange Zeit vergessenen Künstlerin, die einst in ihrem Heimatland ein Star war. Das zweite Stück ist ein grober, temporeicher und volkstümlicher Abschnitt im 11/16-Takt, und das dritte, das den Untertitel "Countess Eva von Spendu (on a horse) gallops through the forest (pausing four times to contemplate natural splendor)" trägt, enthält (in den Worten des Komponisten) "Jagdgalopps, einen Feldman'schen 19taktigen Blues, etwas teuflisches Gefiedel, Augenblicke der Erholung und Besinnung und ein lyrisches Finale".

Details
Auftragswerk : Commissioned by the Fonds van de Scheppende Toonkunst - The Dutch Fund of the Creation of Dutch music
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2201-3233-9
Inhaltstext: I. Tanase's Eyes
II.
III. "Countess Eva von Spendu (on a horse) gallops through the forest (fausing four times to contemplate natural splendor)"
Kompositionsjahr: 2003
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 92
Spieldauer: 12'0"
Uraufführung : 7. November 2008 Montréal, QC, Salle Tanna Schulich, Université McGill (CDN) · Quatuor Bozzini
Verlag: Schott Music Ltd., London
Aufführungen
2011-06-19 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika) | nationale Erstaufführung
2009-03-01 | Toronto, ON (Kanada), Music Gallery
2008-11-19 | Amsterdam (Niederlande), Muziekgebouw aan \'t IJ\' — 20.30 h | nationale Erstaufführung
2008-11-07 | Montréal, QC (Kanada), Salle Tanna Schulich, Université McGill | Uraufführung

Jedes von Richard Ayres’ Three Small Pieces for String Quartet hat einen ganz eigenen Charakter, der von der lebhaften Phantasie des Komponisten und seines Könnens hinsichtlich der Verbindung von energischer, anrührender und manchmal wilder Musik zeugt. Das erste Stück ist eine kurze Hommage an die rumänische Sängerin Maria Tanase, einer lange Zeit vergessenen Künstlerin, die einst in ihrem Heimatland ein Star war. Das zweite Stück ist ein grober, temporeicher und volkstümlicher Abschnitt im 11/16-Takt, und das dritte, das den Untertitel "Countess Eva von Spendu (on a horse) gallops through the forest (pausing four times to contemplate natural splendor)" trägt, enthält (in den Worten des Komponisten) "Jagdgalopps, einen Feldman'schen 19taktigen Blues, etwas teuflisches Gefiedel, Augenblicke der Erholung und Besinnung und ein lyrisches Finale".

Auftragswerk : Commissioned by the Fonds van de Scheppende Toonkunst - The Dutch Fund of the Creation of Dutch music
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2201-3233-9
Inhaltstext: I. Tanase's Eyes
II.
III. "Countess Eva von Spendu (on a horse) gallops through the forest (fausing four times to contemplate natural splendor)"
Kompositionsjahr: 2003
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 92
Spieldauer: 12'0"
Uraufführung : 7. November 2008 Montréal, QC, Salle Tanna Schulich, Université McGill (CDN) · Quatuor Bozzini
Verlag: Schott Music Ltd., London
2011-06-19 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika) | nationale Erstaufführung
2009-03-01 | Toronto, ON (Kanada), Music Gallery
2008-11-19 | Amsterdam (Niederlande), Muziekgebouw aan \'t IJ\' — 20.30 h | nationale Erstaufführung
2008-11-07 | Montréal, QC (Kanada), Salle Tanna Schulich, Université McGill | Uraufführung