Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

organ - Journal für die Orgel 2018/01

organ - Journal für die Orgel 2018/01


  • Ausgabe: Zeitschrift
  • Sprache: deutsch
9,90 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.28 kg

- +
 
Beschreibung

Die Orgeln und die Orgelmusik in Nürnbergs ältester Stadtpfarrkirche Sankt Sebaldus stehen diesmal im Fokus. Und auch der Sebalduskantor Bernhard Buttmann, mit dem Stefan Kagl für uns gesprochen hat. Buttmann hat auch die aktuelle organ-CD eingespielt: mit Werken von Peter Wittrich, den wir im Heft in zwei Beiträgen vorstellen.

Außerdem gedenken wir Pierre Pincemaille (1956-2018), der 30 Jahre lang Titulaire an der „Basilique-Cathédrale des Rois de France“ war; er starb im Januar. – Siegbert Rampe widmet sich der Ornamentik im norddeutschen Barockrepertoire: Trillern und anderen Verzierungen bei Buxtehude, Reincken, Lübeck und Bruhns. – Helga Schauerte-Maubouet betrachtet Urtext-Ausgaben am Beispiel von Louis Viernes Orgel- und Klavierwerken.

Inhaltstext:

NACHRUF
Der Meister von Saint-Denis ist verstummt … Wolfram Adolph zum Tod von Pierre Pincemaille – 30 Jahre Titulaire an der „Basilique-Cathédrale des Rois de France“

NEUE ORGEL
Ungewöhnliches Orgel-Duo. Mainzer Bischof Kohlgraf musiziert gemeinsam mit Domorganist Daniel Beckmann beim Benefizkonzert zugunsten der Orgel-Neubauten im Mainzer Dom
Klein und mobil. Eine Kleine Saalorgel für das Gewandhaus zu Leipzig

INSTRUMENT
Wolfram Adolph: Organa Sebaldina. Orgeln und Orgelmusik in Nürnbergs ältester Stadtpfarrkirche Sankt Sebaldus

GESPRÄCH
Ein kirchenmusikalisches Leuchtturmprojekt. Stefan Kagl sprach für organ mit dem Nürnberger Sebalduskantor Bernhard Buttmann

KOMPONIST
Volker Ellenberger: Tonalität lässt sich nicht zerstören. Der Komponist Peter Wittrich
Jan Meßtorff: Symbolik als Ursprung musikalischen Denkens. Zur orgelspezifischen Klangsprache Peter Wittrichs am Beispiel des 1. Satzes „Petrus, der Fels“ seines Concerto 4 „Apostelbilder“

AUFFÜHRUNGSPRAXIS
Siegbert Rampe: Ornamentik im norddeutschen Barockrepertoire. Triller und andere Verzierungen bei Buxtehude, Reincken, Lübeck und Bruhns

EDITORIK
Helga Schauerte-Maubouet: Originalität des Unbewussten. Annotationen editorischer Art zu Louis Viernes Orgel- und Klavierwerken


Nachrichten aus der Orgelszene

organ-Konzertkalender

Kurse | Wettbewerbe

Shop

Neuerscheinungen

CD- und Noten--Rezensionen

 

Details
Reihe: organ - Journal für die Orgel
Verlag: Schott Music
downloads

Die Orgeln und die Orgelmusik in Nürnbergs ältester Stadtpfarrkirche Sankt Sebaldus stehen diesmal im Fokus. Und auch der Sebalduskantor Bernhard Buttmann, mit dem Stefan Kagl für uns gesprochen hat. Buttmann hat auch die aktuelle organ-CD eingespielt: mit Werken von Peter Wittrich, den wir im Heft in zwei Beiträgen vorstellen.

Außerdem gedenken wir Pierre Pincemaille (1956-2018), der 30 Jahre lang Titulaire an der „Basilique-Cathédrale des Rois de France“ war; er starb im Januar. – Siegbert Rampe widmet sich der Ornamentik im norddeutschen Barockrepertoire: Trillern und anderen Verzierungen bei Buxtehude, Reincken, Lübeck und Bruhns. – Helga Schauerte-Maubouet betrachtet Urtext-Ausgaben am Beispiel von Louis Viernes Orgel- und Klavierwerken.

Inhaltstext:

NACHRUF
Der Meister von Saint-Denis ist verstummt … Wolfram Adolph zum Tod von Pierre Pincemaille – 30 Jahre Titulaire an der „Basilique-Cathédrale des Rois de France“

NEUE ORGEL
Ungewöhnliches Orgel-Duo. Mainzer Bischof Kohlgraf musiziert gemeinsam mit Domorganist Daniel Beckmann beim Benefizkonzert zugunsten der Orgel-Neubauten im Mainzer Dom
Klein und mobil. Eine Kleine Saalorgel für das Gewandhaus zu Leipzig

INSTRUMENT
Wolfram Adolph: Organa Sebaldina. Orgeln und Orgelmusik in Nürnbergs ältester Stadtpfarrkirche Sankt Sebaldus

GESPRÄCH
Ein kirchenmusikalisches Leuchtturmprojekt. Stefan Kagl sprach für organ mit dem Nürnberger Sebalduskantor Bernhard Buttmann

KOMPONIST
Volker Ellenberger: Tonalität lässt sich nicht zerstören. Der Komponist Peter Wittrich
Jan Meßtorff: Symbolik als Ursprung musikalischen Denkens. Zur orgelspezifischen Klangsprache Peter Wittrichs am Beispiel des 1. Satzes „Petrus, der Fels“ seines Concerto 4 „Apostelbilder“

AUFFÜHRUNGSPRAXIS
Siegbert Rampe: Ornamentik im norddeutschen Barockrepertoire. Triller und andere Verzierungen bei Buxtehude, Reincken, Lübeck und Bruhns

EDITORIK
Helga Schauerte-Maubouet: Originalität des Unbewussten. Annotationen editorischer Art zu Louis Viernes Orgel- und Klavierwerken


Nachrichten aus der Orgelszene

organ-Konzertkalender

Kurse | Wettbewerbe

Shop

Neuerscheinungen

CD- und Noten--Rezensionen

 

Reihe: organ - Journal für die Orgel
Verlag: Schott Music
Sonstige Ausgaben
  • CD
    ORG 72672
    16,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten