Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ouroboros

Ouroboros

Die Schöpfungsgeschichte mit Musik und Tanz


  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

 
Beschreibung
Am Anfang war das Licht … In Ouroboros erzählt Elisabeth Naske die Entstehung der Erde. Der ungewöhnliche Name bezeichnet ein Symbol, das sich in vielen Kulturen der Antike findet: eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt und einen Kreis bildet. Es ist ein Zeichen für die stetige Wiederkehr des Gleichen, für die Ewigkeit der Welt und des Universums. Die Musik greift diese Idee auf, indem sie die ersten zögernden Klänge im weiteren Verlauf immer konkreter und bildhafter wachsen lässt und damit das langsame Werden unserer Erde musikalisch illustriert.

Ouroboros kann mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen pantomimisch oder beispielsweise durch Figurenspiel oder Schattentheater begleitet werden.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk des Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Kompositionsjahr: 2008
Orchesterbesetzung: P. S. (2 Crot. [2. ad lib.] · Xyl. · Vibr. · Alto Kalimba · 2 Trgl. · 3 Beck. [h., m., t.] · 4 Tamt. · Kindertamb. · Djembe · 2 Tempelbl. · 4 Woodbl. · Metallklänge, frei zu wählen: z.B. Metallstäbe, Gl., Donnerblech etc.) (1 Spieler) - Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 0)
Spieldauer: 60'0"
Uraufführung : 27. Januar 2009 Luxembourg, CarréRotondes – Halle Paul Wurth (L) · Quatuor Louvigny: Philippe Koch, violin; Fabian Perdichizzi, violin; lan Schneider, viola; Aleksandr Khramouchin, cello; Simon Stierle, percussion · Inszenierung: Daniel Tanson
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2017-08-22 | St. Gallen (Österreich), Burg Gallenstein
2016-04-13 | Wien (Österreich), Nationalbibliothek, Palais Mollard, Salon Hoboken
2009-02-01 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 11.00 h, 15.00 h & 17.00 h
2009-01-31 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 17.00 h
2009-01-29 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 10.00 h & 15.00 h
2009-01-28 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 9.00 h & 10.30 h
2009-01-27 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 10.00 h | Uraufführung
2009-01-10 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Neuer Saal — 15.00 Uhr & 17.00 Uhr - Voraufführungen
2009-01-09 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Neuer Saal — 15.00 Uhr & 17.00 Uhr - Voraufführungen | nationale Erstaufführung
Am Anfang war das Licht … In Ouroboros erzählt Elisabeth Naske die Entstehung der Erde. Der ungewöhnliche Name bezeichnet ein Symbol, das sich in vielen Kulturen der Antike findet: eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt und einen Kreis bildet. Es ist ein Zeichen für die stetige Wiederkehr des Gleichen, für die Ewigkeit der Welt und des Universums. Die Musik greift diese Idee auf, indem sie die ersten zögernden Klänge im weiteren Verlauf immer konkreter und bildhafter wachsen lässt und damit das langsame Werden unserer Erde musikalisch illustriert.

Ouroboros kann mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen pantomimisch oder beispielsweise durch Figurenspiel oder Schattentheater begleitet werden.
Auftragswerk : Auftragswerk des Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Kompositionsjahr: 2008
Orchesterbesetzung: P. S. (2 Crot. [2. ad lib.] · Xyl. · Vibr. · Alto Kalimba · 2 Trgl. · 3 Beck. [h., m., t.] · 4 Tamt. · Kindertamb. · Djembe · 2 Tempelbl. · 4 Woodbl. · Metallklänge, frei zu wählen: z.B. Metallstäbe, Gl., Donnerblech etc.) (1 Spieler) - Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 0)
Spieldauer: 60'0"
Uraufführung : 27. Januar 2009 Luxembourg, CarréRotondes – Halle Paul Wurth (L) · Quatuor Louvigny: Philippe Koch, violin; Fabian Perdichizzi, violin; lan Schneider, viola; Aleksandr Khramouchin, cello; Simon Stierle, percussion · Inszenierung: Daniel Tanson
Verlag: Schott Music
2017-08-22 | St. Gallen (Österreich), Burg Gallenstein
2016-04-13 | Wien (Österreich), Nationalbibliothek, Palais Mollard, Salon Hoboken
2009-02-01 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 11.00 h, 15.00 h & 17.00 h
2009-01-31 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 17.00 h
2009-01-29 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 10.00 h & 15.00 h
2009-01-28 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 9.00 h & 10.30 h
2009-01-27 | Luxembourg (Luxemburg), CarréRotondes – Halle Paul Wurth — 10.00 h | Uraufführung
2009-01-10 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Neuer Saal — 15.00 Uhr & 17.00 Uhr - Voraufführungen
2009-01-09 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Neuer Saal — 15.00 Uhr & 17.00 Uhr - Voraufführungen | nationale Erstaufführung