Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Oytsres

Oytsres

Treasures - Schätze. Klezmer Music 1908-1996

Jewish Music Series


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1999
  • Bestell-Nr.: SM 16212
17,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung
"Oytsres"- die siebte Veröffentlichung in der von Rita Ottens und Joel Rubin herausgegebenen "Jewish Music Series" - vereint die großen Musikerpersönlichkeiten der jiddischen Hochzeits- und Festmusik, deren Zeitalter und Kontinente umspannende Geschichte die beiden Autoren in ihrem Buch "Klezmer-Musik" (Bärenreiter/dtv) beschrieben haben.
Dazu gehören der ukrainisch-jüdische Geiger M. I. Rabinowitsch, der wohl letzte Vertreter der lyrischen, ornamentreichen Geigentradition des jüdischen Osteuropas, und Naftule Brandwein, Shloimke Beckerman, Dave Tarras und der heute 87-jährige Max Epstein, die vier bedeutendsten Klarinettisten der Immigrantenära in New York.
Den unüberhörbaren Einfluss der Klezmer-Musik im Jiddischen Theater dokumentieren die 1939 in der UdSSR von Solomon Fajntuch aus Charkow eingespielten sinfonischen Bearbeitungen alter Klezmer-Weisen und die Melodien des beliebten jiddischen Operettenkomponisten Alexander Olshanetsky aus New York. Dass die Klezmer-Tradition sich organisch im religiösen und säkularen Umfeld fortsetzt, zeigen schließlich so unterschiedliche Einspielungen wie Feldaufnahmen des orthodoxen Klarinettisten Awrom Segal aus Israel sowie das Ensemble des Konzertklarinettisten Joel Rubin aus Los Angeles, der heute sowohl bei der letzten Generation der osteuropäisch beeinflussten Klezmorim als auch bei den chassidischen Musikern Israels als der bedeutendste Vertreter der Klezmer-Kunst gilt.
Die seltenen, meist historischen Aufnahmen - allesamt CD-Erstveröffentlichungen - stammen aus den Sammlungen des National Sound Archives (Jerusalem), des YIVO Institute for Jewish Research (New York) und des Gratz College (Pennsylvania) sowie aus dem Archiv des DeutschlandRadios und privaten europäischen Sammlungen.

Orchestra of the Lemberg Yiddish Theater / H. Steiner / Back's Jewish Wedding Orchestra / Belf's Romanian Orchestra / Jacob Gegna / Naftule Brandwein's Orchestra / Shloimke Beckerman / Cherniavsky's Yiddishe Jazz Band / Alex Olshanetsky's Orchestra / Abe Schwartz Orchestra / Dave Tarras / State Ensembles for Jewish Folk Music of the Ukrainian SSR / Dave Tarras Jewish Instrumental Trio / Hymie Jacobson's Orchestra / Avrom Segal / Joel Rubin Jewish Music Ensemble
Details
EAN: 4010228162127
ISBN: 978-3-7957-6022-9
Inhaltstext: Abe Schwartz Orchestra: Gelebt und Gelacht – Frehlichs
Alex Olshanetsky’s Orchestra: Yiddishe Hora und Sarba Maracinei
Avrom Segal, T’khies Ha-Meysim
Belf’s Romanian Orchestra: Na Rasv’et’e
Platch Yevreia
Cherniavsky’s Yiddishe Jazz Band: Der Dibuk
Dave Tarras Jewish Instrumental Trio: Kiever Sher
Dave Tarras: Duvid, Shpiel Dus Noch Amul
H. Steiner: Potpourri of Jewish Melodies
Hymie Jacobson’s Orchestra: Yiddish Bulgar
Jacob Gegna: Taxim
Jewish Wedding Orchestra: Gereist und getroffen
Joel Rubin Jewish Music Ensemble: Gershfeld’s Bulgarish
Naftule Brandwein’s Orchestra, Doina
Honga Ciganesta
Odesser Bulgar Dance
Orchestra of the Lemberg Yiddish Theater: Overture to Die Drei Matunes
Shloimke Beckerman: Hot Azoi
State Ensemble for Jewish Folk Music of the Ukrainian SSR: Bazetsn di Kale
Sher
Spieldauer: 71'37"
Verlag: Wergo
"Oytsres"- die siebte Veröffentlichung in der von Rita Ottens und Joel Rubin herausgegebenen "Jewish Music Series" - vereint die großen Musikerpersönlichkeiten der jiddischen Hochzeits- und Festmusik, deren Zeitalter und Kontinente umspannende Geschichte die beiden Autoren in ihrem Buch "Klezmer-Musik" (Bärenreiter/dtv) beschrieben haben.
Dazu gehören der ukrainisch-jüdische Geiger M. I. Rabinowitsch, der wohl letzte Vertreter der lyrischen, ornamentreichen Geigentradition des jüdischen Osteuropas, und Naftule Brandwein, Shloimke Beckerman, Dave Tarras und der heute 87-jährige Max Epstein, die vier bedeutendsten Klarinettisten der Immigrantenära in New York.
Den unüberhörbaren Einfluss der Klezmer-Musik im Jiddischen Theater dokumentieren die 1939 in der UdSSR von Solomon Fajntuch aus Charkow eingespielten sinfonischen Bearbeitungen alter Klezmer-Weisen und die Melodien des beliebten jiddischen Operettenkomponisten Alexander Olshanetsky aus New York. Dass die Klezmer-Tradition sich organisch im religiösen und säkularen Umfeld fortsetzt, zeigen schließlich so unterschiedliche Einspielungen wie Feldaufnahmen des orthodoxen Klarinettisten Awrom Segal aus Israel sowie das Ensemble des Konzertklarinettisten Joel Rubin aus Los Angeles, der heute sowohl bei der letzten Generation der osteuropäisch beeinflussten Klezmorim als auch bei den chassidischen Musikern Israels als der bedeutendste Vertreter der Klezmer-Kunst gilt.
Die seltenen, meist historischen Aufnahmen - allesamt CD-Erstveröffentlichungen - stammen aus den Sammlungen des National Sound Archives (Jerusalem), des YIVO Institute for Jewish Research (New York) und des Gratz College (Pennsylvania) sowie aus dem Archiv des DeutschlandRadios und privaten europäischen Sammlungen.

Orchestra of the Lemberg Yiddish Theater / H. Steiner / Back's Jewish Wedding Orchestra / Belf's Romanian Orchestra / Jacob Gegna / Naftule Brandwein's Orchestra / Shloimke Beckerman / Cherniavsky's Yiddishe Jazz Band / Alex Olshanetsky's Orchestra / Abe Schwartz Orchestra / Dave Tarras / State Ensembles for Jewish Folk Music of the Ukrainian SSR / Dave Tarras Jewish Instrumental Trio / Hymie Jacobson's Orchestra / Avrom Segal / Joel Rubin Jewish Music Ensemble
EAN: 4010228162127
ISBN: 978-3-7957-6022-9
Inhaltstext: Abe Schwartz Orchestra: Gelebt und Gelacht – Frehlichs
Alex Olshanetsky’s Orchestra: Yiddishe Hora und Sarba Maracinei
Avrom Segal, T’khies Ha-Meysim
Belf’s Romanian Orchestra: Na Rasv’et’e
Platch Yevreia
Cherniavsky’s Yiddishe Jazz Band: Der Dibuk
Dave Tarras Jewish Instrumental Trio: Kiever Sher
Dave Tarras: Duvid, Shpiel Dus Noch Amul
H. Steiner: Potpourri of Jewish Melodies
Hymie Jacobson’s Orchestra: Yiddish Bulgar
Jacob Gegna: Taxim
Jewish Wedding Orchestra: Gereist und getroffen
Joel Rubin Jewish Music Ensemble: Gershfeld’s Bulgarish
Naftule Brandwein’s Orchestra, Doina
Honga Ciganesta
Odesser Bulgar Dance
Orchestra of the Lemberg Yiddish Theater: Overture to Die Drei Matunes
Shloimke Beckerman: Hot Azoi
State Ensemble for Jewish Folk Music of the Ukrainian SSR: Bazetsn di Kale
Sher
Spieldauer: 71'37"
Verlag: Wergo