Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Piano Music

Piano Music


Tomoko Hemmi, Yukiko Sugawara: piano


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Bestell-Nr.: WER 67832
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.11 kg

- +
 
Beschreibung
Den Klavierwerken Mark Andres liegt seine intensive Beschäftigung mit dem flüchtigen Phänomen des Ausklangs zugrunde. Obwohl er mit dem Klavier aufgewachsen ist und es bis heute sein vertrautestes Instrument ist, hat ihn das „perkussive Hämmern auf den Saiten“ immer weniger fasziniert als der Nachhall mit seinen komplexen spektralen Strukturen und den oft nur schattenhaft mitklingenden Grundtönen.

Der Komponist arbeitet somit in einem labilen Raum, der von äußeren Einflüssen wie der Bauweise der gespielten Flügel und der Akustik der Konzertsäle mitbestimmt wird. Seine Ausklänge nehmen die unterschiedlichsten Gestalten an: Es gibt den dichten Cluster, der in einer einsamen Klaviersaite nachhallt, oder den Einzelton, der die gesamte Saitenlandschaft in Schwingung versetzt, es gibt das schon fast verklungene Echo, das an einem anderen Ort im Klavierinneren unvermittelt wieder anschwillt, man erlebt diffuse Wolken, die ihre Farbe wechseln oder plötzlich nervös zu flattern beginnen.

Diesen Mixturen und den zeitlichen wie räumlichen Manipulationen gehen in der Regel detaillierte Frequenzanalysen voraus. Auch die experimentelle Arbeit mit den Interpreten spielt bei der Konstruktion der instabilen Hallgestalten eine wesentliche Rolle. Wurden Andres frühe Klavierkompositionen jedoch noch mithilfe von Algorithmen generiert, sind seine späteren Werke nicht mehr das Ergebnis von Berechnungen. Vielmehr versucht er umgekehrt, die Komposition aus der Klanggestalt und dem „Atem des Materials“ zu entwickeln. Nach der objektiven Kühle der Neunziger Jahre entfalten die jüngeren Werke so eine weichere und verspieltere Wirkung, obwohl sie kaum weniger konsequent gedacht sind – auch hier werden jeder Übergang und jede Entwicklung sorgfältig auf ihre immanente Logik und Folgerichtigkeit hin überprüft.

Eine Produktion des WDR.
Details
EAN: 4010228678321
Inhaltstext: S1 für zwei Klaviere (2009–2012)
Un-fini III für Klavier (1993–95)
iv 11a für Klavier (2011)
iv 11b für Klavier (2011)
Contrapunctus für Klavier (1998–99)
iv 1 für Klavier (2010)
Spieldauer: 79'49"
Verlag: Wergo
downloads
Den Klavierwerken Mark Andres liegt seine intensive Beschäftigung mit dem flüchtigen Phänomen des Ausklangs zugrunde. Obwohl er mit dem Klavier aufgewachsen ist und es bis heute sein vertrautestes Instrument ist, hat ihn das „perkussive Hämmern auf den Saiten“ immer weniger fasziniert als der Nachhall mit seinen komplexen spektralen Strukturen und den oft nur schattenhaft mitklingenden Grundtönen.

Der Komponist arbeitet somit in einem labilen Raum, der von äußeren Einflüssen wie der Bauweise der gespielten Flügel und der Akustik der Konzertsäle mitbestimmt wird. Seine Ausklänge nehmen die unterschiedlichsten Gestalten an: Es gibt den dichten Cluster, der in einer einsamen Klaviersaite nachhallt, oder den Einzelton, der die gesamte Saitenlandschaft in Schwingung versetzt, es gibt das schon fast verklungene Echo, das an einem anderen Ort im Klavierinneren unvermittelt wieder anschwillt, man erlebt diffuse Wolken, die ihre Farbe wechseln oder plötzlich nervös zu flattern beginnen.

Diesen Mixturen und den zeitlichen wie räumlichen Manipulationen gehen in der Regel detaillierte Frequenzanalysen voraus. Auch die experimentelle Arbeit mit den Interpreten spielt bei der Konstruktion der instabilen Hallgestalten eine wesentliche Rolle. Wurden Andres frühe Klavierkompositionen jedoch noch mithilfe von Algorithmen generiert, sind seine späteren Werke nicht mehr das Ergebnis von Berechnungen. Vielmehr versucht er umgekehrt, die Komposition aus der Klanggestalt und dem „Atem des Materials“ zu entwickeln. Nach der objektiven Kühle der Neunziger Jahre entfalten die jüngeren Werke so eine weichere und verspieltere Wirkung, obwohl sie kaum weniger konsequent gedacht sind – auch hier werden jeder Übergang und jede Entwicklung sorgfältig auf ihre immanente Logik und Folgerichtigkeit hin überprüft.

Eine Produktion des WDR.
EAN: 4010228678321
Inhaltstext: S1 für zwei Klaviere (2009–2012)
Un-fini III für Klavier (1993–95)
iv 11a für Klavier (2011)
iv 11b für Klavier (2011)
Contrapunctus für Klavier (1998–99)
iv 1 für Klavier (2010)
Spieldauer: 79'49"
Verlag: Wergo
Sonstige Ausgaben