Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Popp for Flute

Popp for Flute

7 European Salon Pieces by Wilhelm Popp


  • Besetzung: Flöte und Klavier
  • Bestell-Nr.: ED 22775
18,00 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung

Popp for Flute versammelt sieben Kompositionen von Wilhelm Popp "in leichter Spielart“, die sich musikalisch auf verschiedene Länder Europas beziehen. 
Die reizvollen Stücke verkörpern die musikalischen Stile und Moden des ausgehenden 19. Jahrhunderts und kombinieren gesangliche und virtuose Passagen so instrumentengerecht, dass die Wirkung die Schwierigkeiten übersteigt. So ist die Beliebtheit seiner Stücke für Unterricht, Schülerkonzerte oder Jugendwettbewerbe auch heute ungebrochen. 

Wilhelm Popp (1828–1902) komponierte für die Flöte in allen Schwierigkeitsgraden und partizipierte u.a. an der populären Strömung der Nationalstile, die im 19. Jahrhundert in Mode kam: Komponisten schöpften aus den Liedern und Tänzen ihrer Heimat, verarbeiteten diese in Paraphrasen, Potpourris und Variationswerken oder übernahmen folkloristische Elemente aus verschiedenen Kulturen in ihre Werke.

Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16558-7
Inhaltstext: Serbische Märchen, op. 469/4
Italienisches Ständchen, op. 462/3
Spanischer Tanz, op. 437/4
Schwedische Idylle, op. 471/1
Russischer Musik-Abend, op. 469/6
Ungarischer Tanz, op. 308/1
Lied ohne Worte-im deutschen Volkstone, op. 471/5
Lieferbar: Ja
Schwierigkeit: 2-3
Seitenzahl: 56
UPC: 841886032019
Verlag: Schott Music

Popp for Flute versammelt sieben Kompositionen von Wilhelm Popp "in leichter Spielart“, die sich musikalisch auf verschiedene Länder Europas beziehen. 
Die reizvollen Stücke verkörpern die musikalischen Stile und Moden des ausgehenden 19. Jahrhunderts und kombinieren gesangliche und virtuose Passagen so instrumentengerecht, dass die Wirkung die Schwierigkeiten übersteigt. So ist die Beliebtheit seiner Stücke für Unterricht, Schülerkonzerte oder Jugendwettbewerbe auch heute ungebrochen. 

Wilhelm Popp (1828–1902) komponierte für die Flöte in allen Schwierigkeitsgraden und partizipierte u.a. an der populären Strömung der Nationalstile, die im 19. Jahrhundert in Mode kam: Komponisten schöpften aus den Liedern und Tänzen ihrer Heimat, verarbeiteten diese in Paraphrasen, Potpourris und Variationswerken oder übernahmen folkloristische Elemente aus verschiedenen Kulturen in ihre Werke.

Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-16558-7
Inhaltstext: Serbische Märchen, op. 469/4
Italienisches Ständchen, op. 462/3
Spanischer Tanz, op. 437/4
Schwedische Idylle, op. 471/1
Russischer Musik-Abend, op. 469/6
Ungarischer Tanz, op. 308/1
Lied ohne Worte-im deutschen Volkstone, op. 471/5
Lieferbar: Ja
Schwierigkeit: 2-3
Seitenzahl: 56
UPC: 841886032019
Verlag: Schott Music
Sonstige Ausgaben