Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ramble on Cortona

Ramble on Cortona

for piano


  • Besetzung: Klavier
  • Bestell-Nr.: ED 13356
14,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.09 kg

- +
 
Beschreibung

Bryars’ "Ramble on Cortona", das zur selben Zeit geschrieben wurde wie das Klavierkonzert (The Solway Canal) des Komponisten, ist das erste Stück, das er während seiner grandiosen Karriere für Soloklavier geschrieben hat. Wie schon sein Klavierkonzert wurde auch dieses Werk für den niederländischen Pianisten Ralph van Raat komponiert.
Den Begriff "Ramble" übernimmt Bryars von Percy Grainger, den Bryars schon immer als Komponisten und Pianisten bewundert hat. Andere würden es vielleicht eine "Paraphrase" nennen, aber Bryars’ Ramble liegen Themen aus seinen Gesangslaude zugrunde, die aus in Cortona gefundenen Manuskripten aus dem 13. Jahrhundert stammen.

Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2201-3234-6
Kompositionsjahr: 2010
Schwierigkeit: mittelschwer
Seitenzahl: 14
Spieldauer: 12'0"
Verlag: Schott Music Ltd., London
Aufführungen
2019-11-07 | Birmingham (United Kingdom), Ikon Gallery — 19.00
2019-04-28 | Torino (Italien), Conservatory Giuseppe Verdi
2019-02-28 | London (United Kingdom), Cafe Oto — 19.30
2018-01-26 | London (United Kingdom), Cafe Oto
2017-09-22 | London (United Kingdom), Heath Street Baptist Church
2014-01-12 | München (Deutschland), signalraum im MUG, Einsteinstraße 42 — 12:00
2013-12-01 | Gradisco d\'Isonzo (Italien) | nationale Erstaufführung
2012-05-13 | Milan (Italien), Rotonda Della Besana | nationale Erstaufführung
2011-11-06 | Fresno, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), California State University
2011-09-20 | Los Angeles, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), Zipper Hall — 20.00 h | nationale Erstaufführung
2010-03-01 | Amsterdam (Niederlande) | CD-Rundfunk-TV-Produktion
Hörbeispiele
Bryars · Ramble on Cortona for piano · Hörbeispiel

Bryars’ "Ramble on Cortona", das zur selben Zeit geschrieben wurde wie das Klavierkonzert (The Solway Canal) des Komponisten, ist das erste Stück, das er während seiner grandiosen Karriere für Soloklavier geschrieben hat. Wie schon sein Klavierkonzert wurde auch dieses Werk für den niederländischen Pianisten Ralph van Raat komponiert.
Den Begriff "Ramble" übernimmt Bryars von Percy Grainger, den Bryars schon immer als Komponisten und Pianisten bewundert hat. Andere würden es vielleicht eine "Paraphrase" nennen, aber Bryars’ Ramble liegen Themen aus seinen Gesangslaude zugrunde, die aus in Cortona gefundenen Manuskripten aus dem 13. Jahrhundert stammen.

Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-2201-3234-6
Kompositionsjahr: 2010
Schwierigkeit: mittelschwer
Seitenzahl: 14
Spieldauer: 12'0"
Verlag: Schott Music Ltd., London
2019-11-07 | Birmingham (United Kingdom), Ikon Gallery — 19.00
2019-04-28 | Torino (Italien), Conservatory Giuseppe Verdi
2019-02-28 | London (United Kingdom), Cafe Oto — 19.30
2018-01-26 | London (United Kingdom), Cafe Oto
2017-09-22 | London (United Kingdom), Heath Street Baptist Church
2014-01-12 | München (Deutschland), signalraum im MUG, Einsteinstraße 42 — 12:00
2013-12-01 | Gradisco d\'Isonzo (Italien) | nationale Erstaufführung
2012-05-13 | Milan (Italien), Rotonda Della Besana | nationale Erstaufführung
2011-11-06 | Fresno, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), California State University
2011-09-20 | Los Angeles, CA (Vereinigte Staaten von Amerika), Zipper Hall — 20.00 h | nationale Erstaufführung
2010-03-01 | Amsterdam (Niederlande) | CD-Rundfunk-TV-Produktion
Bryars · Ramble on Cortona for piano · Hörbeispiel