Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schatten im Dunkel – Shadows in the Dark

Schatten im Dunkel – Shadows in the Dark


Christoph Hartmann: oboe / Johannes Fischer: percussion / Oliver Triendl: piano / Tonkünstler-Orchester / Kevin John Edusei: conductor


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestell-Nr.: WER 51152
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.11 kg

- +
Beschreibung
"Schatten im Dunkel“ ist die fünfte der auf 10 CDs angelegten Edition Enjott Schneider bei WERGO: Dieses Mal lädt Enjott Schneider mit zwei Solokonzerten und einem Doppelkonzert zu einer emotionalen Hör-Reise „ins Dunkel“ ein – der Vergangenheit, der Mythologie und der Psyche.

Enjott Schneiders „Phoenix“ bezieht sich auf den sagenumwobenen Vogel, der als Symbol der Unsterblichkeit, der Auferstehung und des Lebens nach dem Tode bekannt ist: Der Phoenix verbrennt sich selbst, um dann in immerwährendem Zyklus aus der Asche wieder aufzuerstehen. Das gleichnamige Konzert, das zunächst als Gleichnis von der ewigen Wiederkehr des „Immer Schönen“ aus Chaos, Schutt und Asche konzipiert war, erhielt gleichzeitig einen beklemmenden realen Aspekt, verbunden mit Abschied, Leid und Trauer.

„Neidhart’s Nightmare“, ein Minnelied für Klavier und Orchester, weist ins Dunkel des Mittelalters und auf die grobianischen Dichtungen des Neidhard von Reuental (etwa 1180–1240), dem erfolgreichsten Musiker des Minnegesangs. In einem aggressiven Tanz veranschaulicht Enjott Schneider die großen Ängste des Dichters vor stickigen Tanzstuben und angriffslustigen Bauernlümmeln – Bilder, die den Minnesänger albtraumartig bedängten.

„Dunkelreise“ stellt eine psychologisierende Studie eines Protagonisten der Hochromantik dar. Das Oboenkonzert basiert auf Fragmenten von Hans Rott (1858–1884), dem genialen Komponisten und Bruckner-Schüler, der mit 26 Jahren in einer Irrenanstalt an Wahnvorstellungen zugrunde ging, und von dem nur wenige vollendete Werke überliefert sind. Aus ausgewählten Stücken entwickelte Enjott Schneider eine imaginäre Erzählung, die zwischen Wahn und Wirklichkeit changiert. Trost, manisches Suchen nach Hoffnungslosigkeit werden verbunden und führen den Hörer auf eine eindrückliche Reise in die dunkle Nacht der erlöschenden Psyche.
Details
EAN: 4010228511529
Inhaltstext: Phoenix Mythologische Dichtung für Oboe, Schlagzeug und Streichorchester (2001)
Dark Journey | Dunkelreise für Oboe und Streichorchester (nach Fragmenten von Hans Rott, 1858–1884) (2015)
Neidhart’s Nightmare Minnelied für Klavier und Orchester (2009)
Spieldauer: 59'22"
Verlag: Wergo
downloads
"Schatten im Dunkel“ ist die fünfte der auf 10 CDs angelegten Edition Enjott Schneider bei WERGO: Dieses Mal lädt Enjott Schneider mit zwei Solokonzerten und einem Doppelkonzert zu einer emotionalen Hör-Reise „ins Dunkel“ ein – der Vergangenheit, der Mythologie und der Psyche.

Enjott Schneiders „Phoenix“ bezieht sich auf den sagenumwobenen Vogel, der als Symbol der Unsterblichkeit, der Auferstehung und des Lebens nach dem Tode bekannt ist: Der Phoenix verbrennt sich selbst, um dann in immerwährendem Zyklus aus der Asche wieder aufzuerstehen. Das gleichnamige Konzert, das zunächst als Gleichnis von der ewigen Wiederkehr des „Immer Schönen“ aus Chaos, Schutt und Asche konzipiert war, erhielt gleichzeitig einen beklemmenden realen Aspekt, verbunden mit Abschied, Leid und Trauer.

„Neidhart’s Nightmare“, ein Minnelied für Klavier und Orchester, weist ins Dunkel des Mittelalters und auf die grobianischen Dichtungen des Neidhard von Reuental (etwa 1180–1240), dem erfolgreichsten Musiker des Minnegesangs. In einem aggressiven Tanz veranschaulicht Enjott Schneider die großen Ängste des Dichters vor stickigen Tanzstuben und angriffslustigen Bauernlümmeln – Bilder, die den Minnesänger albtraumartig bedängten.

„Dunkelreise“ stellt eine psychologisierende Studie eines Protagonisten der Hochromantik dar. Das Oboenkonzert basiert auf Fragmenten von Hans Rott (1858–1884), dem genialen Komponisten und Bruckner-Schüler, der mit 26 Jahren in einer Irrenanstalt an Wahnvorstellungen zugrunde ging, und von dem nur wenige vollendete Werke überliefert sind. Aus ausgewählten Stücken entwickelte Enjott Schneider eine imaginäre Erzählung, die zwischen Wahn und Wirklichkeit changiert. Trost, manisches Suchen nach Hoffnungslosigkeit werden verbunden und führen den Hörer auf eine eindrückliche Reise in die dunkle Nacht der erlöschenden Psyche.
EAN: 4010228511529
Inhaltstext: Phoenix Mythologische Dichtung für Oboe, Schlagzeug und Streichorchester (2001)
Dark Journey | Dunkelreise für Oboe und Streichorchester (nach Fragmenten von Hans Rott, 1858–1884) (2015)
Neidhart’s Nightmare Minnelied für Klavier und Orchester (2009)
Spieldauer: 59'22"
Verlag: Wergo
Sonstige Ausgaben