Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Scherben

Scherben

Edition Musikfabrik


Ensemble Musikfabrik / Dirk Wietheger: cello / conductors: Peter Rundel, Stefan Asbury, Emilio Pomàrico, Sian Edwards


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Bestell-Nr.: WER 68622
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.11 kg

- +
 
Beschreibung

Um Liebe, Licht und Bruchstellen kreist die neue Veröffentlichung der Edition Musikfabrik mit weiteren wichtigen Erstaufführungen aus seiner Konzertreihe im WDR. Emmanuel Nunes thematisiert in seiner Komposition „Chessed I“ Liebe im Sinne einer fürsorglichen Hinwendung Gottes zu den Menschen. Er greift kabbalistisches Gedankengut auf und verwandelt es zu einer Meditation über das Licht. Vom Licht handeln auch die „Notes on Light“ von Kaija Saariaho: Ihr Cellokonzert dringt vor bis ins „Herz des Lichts“, wo die Stille zu Hause ist. Eine andere Art von Liebe thematisiert Jonathan Harvey in seiner „Sringāra Chaconne“: Nach hinduistischer Vorstellung steht Sringāra, die Liebe, am Beginn aller Kunst. Enno Poppe hingegen setzt auf die Kraft des Prismas: Er präsentiert seine Musik in unterschiedlichen Brechungen, in Scherben. Denn er weiß: Kennt man erst die Bruchstellen, stellt sich der Zusammenhang wie von selbst ein.

Das anspruchsvolle Artwork der CD-Reihe wird diesmal mit Bildern des Malers Gerhard Richter gestaltet, das die thematische Bündelung der Programme künstlerisch kommentiert. Richter, einer der bedeutendsten lebenden deutschen Künstler, ist seit 2009 Mitglied des Kuratoriums des Ensemble Musikfabrik.

Eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks Köln

Details
EAN: 4010228686227
Inhaltstext: Jonathan Harvey: Sringāra Chaconne
Enno Poppe: Scherben
Kaija Saariaho: Notes on Light
Emmanuel Nunes: Chessed I
Spieldauer: 76'16"
Verlag: Wergo
downloads

Um Liebe, Licht und Bruchstellen kreist die neue Veröffentlichung der Edition Musikfabrik mit weiteren wichtigen Erstaufführungen aus seiner Konzertreihe im WDR. Emmanuel Nunes thematisiert in seiner Komposition „Chessed I“ Liebe im Sinne einer fürsorglichen Hinwendung Gottes zu den Menschen. Er greift kabbalistisches Gedankengut auf und verwandelt es zu einer Meditation über das Licht. Vom Licht handeln auch die „Notes on Light“ von Kaija Saariaho: Ihr Cellokonzert dringt vor bis ins „Herz des Lichts“, wo die Stille zu Hause ist. Eine andere Art von Liebe thematisiert Jonathan Harvey in seiner „Sringāra Chaconne“: Nach hinduistischer Vorstellung steht Sringāra, die Liebe, am Beginn aller Kunst. Enno Poppe hingegen setzt auf die Kraft des Prismas: Er präsentiert seine Musik in unterschiedlichen Brechungen, in Scherben. Denn er weiß: Kennt man erst die Bruchstellen, stellt sich der Zusammenhang wie von selbst ein.

Das anspruchsvolle Artwork der CD-Reihe wird diesmal mit Bildern des Malers Gerhard Richter gestaltet, das die thematische Bündelung der Programme künstlerisch kommentiert. Richter, einer der bedeutendsten lebenden deutschen Künstler, ist seit 2009 Mitglied des Kuratoriums des Ensemble Musikfabrik.

Eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks Köln

EAN: 4010228686227
Inhaltstext: Jonathan Harvey: Sringāra Chaconne
Enno Poppe: Scherben
Kaija Saariaho: Notes on Light
Emmanuel Nunes: Chessed I
Spieldauer: 76'16"
Verlag: Wergo
Sonstige Ausgaben
  • Sterben
    WER 68632
    18,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten
  • Schlamm
    WER 68642
    18,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten