Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sieben Intraden für Ensemble

Sieben Intraden für Ensemble


  • Ausgabe: CD, plus DVD
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Bestell-Nr.: WER 64302
16,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung

Klassisch-romantische Musik trifft auf Jazz trifft auf Pop trifft auf Elektronik trifft auf Trickfilm. Für die in Weißrussland geborene Oxana Omelchuk ist „das Ergreifen des Alten als Neues der eigentliche historische Motor des künstlerischen Schaffens“. Musikalische Tradition und vermeintliche stilistische Grenzen werden von ihr stets weitergedacht, aufgehoben und verwischt, um originelle wie humorvolle Neukombinationen zutage zu fördern. Einen umfassenden Einblick in Omelchuks Klangwelt bietet ihre Porträt-CD plus DVD in der Reihe EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK.

Neun rein akustische Kompositionen werden durch zwei Videowerke ergänzt, in denen besonders Omelchuks Fantasie und Humor zur Geltung kommen. Sowohl Ballare (2014) für Schagquartett und Video als auch Staahaadler Aff (2010) für Schlagwerk und Samplepad zeugen von einem wachen Blick für die Komik und Magie des Alltäglichen, ohne dabei die Erforschung kompositorischen Neulands aus den Ohren zu verlieren. Dafür ist ihr – im besten Sinne des Wortes – jedes Mittel recht: Collagetechniken, Stilimitationen, ein erweitertes Instrumentarium, harsche Genremixe und improvisatorische Ansätze.

Von Solo über Duo und Quartett bis hin zum Ensemble: Die vorliegenden, vorrangig eigens für die Porträt-CD/DVD aufgenommenen Werke bilden ein größtmögliches Spektrum der Musik Oxana Omelchuks. Neben Formationen wie dem Ensemble Musikfabrik und Studio Dan bzw. Musikerinnen wie Rie Watanabe und Annegret Mayer-Lindenberg, ist auch Omelchuk selbst als Interpretin zu hören.

Video-DVD: INFO-Programm gemäß § 14 JuSchG

Produktion von Feedback Studio
Koproduktion von Deutschlandfunk und Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Koproduktion von Studio Dan & Mattthias Muche und Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH



Ensemble für Neue Musik Sankt Peter / Jonathan Stockhammer: conductor / Constantin Herzog: electric bass / Oxana Omelchuk: percussion, theremin, music box, EMS VCS-3 synthesizer / Annegret Mayer-Lindenberg: viola d’amore / Ensemble Musikfabrik / Matthias Muche: trombone / Daniel Riegler trombone, conductor / Studio Dan / Schlagquartett Köln / Rie Watanabe: percussion, sample pad
Details
EAN: 4010228643022
Inhaltstext: Inhalt CD:
Sieben Intraden
für Ensemble (2004)
Intermezzo 1 für E-Bass und Perkussion (2018)
Böhmisches Lied // 3. Versuch für Viola d’amore (2017)
Intermezzo 2 für E-Bass und Theremin (2018)
Quodlibet für Flöte, Klarinette, Horn, Schlagzeug, Cembalo, Violine, Viola und Violoncello (2006)
Intermezzo 3 für E-Bass und Spieluhr (2018)
Intermezzo 4 für E-Bass und EMS VCS-3 Synthesizer (2018)
Wow and Flutter für zwei Posaunen und Ensemble (2017)
Postludium für E-Bass und EMS VCS-3 Synthesizer (2018)
Inhalt DVD:
Ballare
für Schlagquartett und Video (2014)
Staahaadler Aff für Schlagwerk und Samplepad (2010)
Spieldauer: 72'21"
Verlag: Wergo
downloads Audio Stream

Klassisch-romantische Musik trifft auf Jazz trifft auf Pop trifft auf Elektronik trifft auf Trickfilm. Für die in Weißrussland geborene Oxana Omelchuk ist „das Ergreifen des Alten als Neues der eigentliche historische Motor des künstlerischen Schaffens“. Musikalische Tradition und vermeintliche stilistische Grenzen werden von ihr stets weitergedacht, aufgehoben und verwischt, um originelle wie humorvolle Neukombinationen zutage zu fördern. Einen umfassenden Einblick in Omelchuks Klangwelt bietet ihre Porträt-CD plus DVD in der Reihe EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK.

Neun rein akustische Kompositionen werden durch zwei Videowerke ergänzt, in denen besonders Omelchuks Fantasie und Humor zur Geltung kommen. Sowohl Ballare (2014) für Schagquartett und Video als auch Staahaadler Aff (2010) für Schlagwerk und Samplepad zeugen von einem wachen Blick für die Komik und Magie des Alltäglichen, ohne dabei die Erforschung kompositorischen Neulands aus den Ohren zu verlieren. Dafür ist ihr – im besten Sinne des Wortes – jedes Mittel recht: Collagetechniken, Stilimitationen, ein erweitertes Instrumentarium, harsche Genremixe und improvisatorische Ansätze.

Von Solo über Duo und Quartett bis hin zum Ensemble: Die vorliegenden, vorrangig eigens für die Porträt-CD/DVD aufgenommenen Werke bilden ein größtmögliches Spektrum der Musik Oxana Omelchuks. Neben Formationen wie dem Ensemble Musikfabrik und Studio Dan bzw. Musikerinnen wie Rie Watanabe und Annegret Mayer-Lindenberg, ist auch Omelchuk selbst als Interpretin zu hören.

Video-DVD: INFO-Programm gemäß § 14 JuSchG

Produktion von Feedback Studio
Koproduktion von Deutschlandfunk und Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Koproduktion von Studio Dan & Mattthias Muche und Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH



Ensemble für Neue Musik Sankt Peter / Jonathan Stockhammer: conductor / Constantin Herzog: electric bass / Oxana Omelchuk: percussion, theremin, music box, EMS VCS-3 synthesizer / Annegret Mayer-Lindenberg: viola d’amore / Ensemble Musikfabrik / Matthias Muche: trombone / Daniel Riegler trombone, conductor / Studio Dan / Schlagquartett Köln / Rie Watanabe: percussion, sample pad
EAN: 4010228643022
Inhaltstext: Inhalt CD:
Sieben Intraden
für Ensemble (2004)
Intermezzo 1 für E-Bass und Perkussion (2018)
Böhmisches Lied // 3. Versuch für Viola d’amore (2017)
Intermezzo 2 für E-Bass und Theremin (2018)
Quodlibet für Flöte, Klarinette, Horn, Schlagzeug, Cembalo, Violine, Viola und Violoncello (2006)
Intermezzo 3 für E-Bass und Spieluhr (2018)
Intermezzo 4 für E-Bass und EMS VCS-3 Synthesizer (2018)
Wow and Flutter für zwei Posaunen und Ensemble (2017)
Postludium für E-Bass und EMS VCS-3 Synthesizer (2018)
Inhalt DVD:
Ballare
für Schlagquartett und Video (2014)
Staahaadler Aff für Schlagwerk und Samplepad (2010)
Spieldauer: 72'21"
Verlag: Wergo