Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sinfonia N. 10

Sinfonia N. 10

in vier Sätzen für großes Orchester


  • Besetzung: großes Orchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

 
Beschreibung
Vor vielen Jahren, eines Abends in London, beschrieb mir Simon Rattle in etwa die Art von Musik, die er sich für ein neues Stück aus meiner Feder wünschte. Ich kann mich gut daran erinnern, zumal der Dirigent sagte, es solle möglichst etwas sein, das sein Wesen, Simons Wesen, widerspiegeln möchte oder doch wenigstens den Eindruck davon, wie er womöglich in meiner Klangvorstellung sich ausmachen würde.

Sogleich hörte ich Kristallenes und Klares und Englisches in meinem inneren Ohr, und in den nächsten Jahren, während ich noch mit meiner 9. Sinfonie beschäftigt war, wuchsen bestimmte Klangbilder heran und nahmen allmählich und gemächlich Gestalt an, sodass ich gleich nach der Uraufführung von Nr. 9 (in Berlin am 11. September 1997) mit der Verwirklichung dieser Ideen anfangen konnte. Paul Sacher, der bei der Premiere von Nr. 9 zugegen war, fand, dass es angebracht sei, nun sofort eine weitere Sinfonie zu schreiben und sie alsbald fertig zu stellen, um dem alten Aberglauben entgegen zu wirken, wonach die Neunte und die Zehnte das Maximum von Gefahr für das seelische und physische Gleichgewicht ihres Verfassers mit sich bringen. Ich ließ mir aber Zeit, und so entstanden zwischen 1997 und 2000 in aller Ruhe vier Sätze, wovon der erste „ein Sturm“ schon von Sir Simon uraufgeführt wurde, und zwar im Kontext seines „Forward Festival“ am 30. März 2000 in Birmingham. Ich dachte beim Schreiben auch an das von uns allen so sehr geschätzte und für die Uraufführung in Luzern vorgesehene City of Birmingham Symphony Orchestra, das sich schon mehrfach mit meiner Musik ganz erfolgreich auseinandergesetzt hatte. Meine Notentexte waren und sind also diesem Klangkörper nicht unbekannt. So schrieb ich den 2. Teil, einen Lobgesang (an einen Menschen, an die Natur, an ihren Schöpfer?) nur für die Streicher, um sie zu großer Entfaltung ihres Volumens zu bringen. Damit sind meine Hörer schon ganz nahe an die Bilder- und Zwischenwelt der traditionellen Sinfonie herangebracht worden, sodass es nicht Wunder nimmt, wenn nun nach der ernsten, ruhigen Gangart des zweiten Teils ein Tanz folgt, kein Scherzo und kein Menuett natürlich, aber eine mit konzertierendem Schlagwerk versehene logische Folge des Vorhergegangenen, wild und grotesk, ja, und vielleicht auch ein wenig teuflisch. Und so kommen wir zum Schluss, einem Traum („ein Traum, was sonst?“ wie es bei Kleist heißt) in dem sich alle Instrumente wieder finden, um gemeinsam eine Summe zu ziehen aus Träumen, wie sie sich schon in meiner 8. Sinfonie angemeldet hatten und wie sie in dem neuen Theaterwerk „L’Upupa und der Triumph der Sohnesliebe“ (einer abendfüllenden großen Oper, einem „Lustspiel aus dem Arabischen“, für Salzburg 2003 vorgesehen) weitergedacht werden in einer Klanglichkeit, die ganz weit entfernt ist von den Schrecken und Kümmernissen der Zeit, in der wir leben und sterben müssen und zu der einem wie mir nichts anderes mehr einfällt als die Ablehnung, die Abwendung, die Absage, der Abgesang, der Abschied.

Dieses Stück ist Paul Sachers letzter Komponistenauftrag an mich gewesen, und so ist es außer dem vom Dirigenten Rattle gewünschten „Portrait eines jungen Künstlers“ auch ein zu einem von mir gewünschten „in memoriam“ geworden, der Gedenktafel für einen sehr verehrten Freund und großen Förderer der Künste. Hans Werner Henze, im November 2001
Details
Auftragswerk : Im Auftrag von Paul Sacher
Inhaltstext: I Ein Sturm
II Ein Hymnus
III Ein Tanz
IV Ein Traum
Kompositionsjahr: 1997-2000
Orchesterbesetzung: 4 (2. auch Picc., 3. auch Picc. u. Altfl., 4. auch Altfl. u. Bassfl.) · 1 · Ob. d'am. · 2 Engl. Hr. (2. auch Heckelphon) · 4 (3. auch Bassklar., 4. auch Bassklar. u. Kb.-Klar.) · 4 (4. auch Kfg.) - 6 · 4 · 4 · 0 - P. S. (3 hg. Beck. · 3 Tamt. · 4 Thai Gongs · Trinidad Steel Drum · Wassergong [tief] · Crot. · 7 Bong. · 12 Tomt. [chrom.] · Schellentr. · O-Daiko · Log Drums · kl. Tr. · gr. Tr. mit Beck. · Tempelbl. · 3 Woodbl. · 2 Sistr. · Guiro · Mar. · Ratsche · Kast. · Frusta · 2 Flex. · Donnerblech [bronze] · Glsp. · Vibr. · Marimba) (5 Spieler) - Hfe. · Cel. · Klav. - Str.
Spieldauer: 42'0"
Uraufführung : 30. März 2000 Birmingham, Symphony Hall (UK) · Dirigent: Simon Rattle · City of Birmingham Symphony Orchestra (Vor-Uraufführung des 1. Satzes)

17. August 2002 Luzern, Konzertsaal (CH) Lucerne Festival 2002 · Dirigent: Simon Rattle · City of Birmingham Symphony Orchestra
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Bertrand de Billy
Orchester: Radio-Symphonieorchester Wien
2006-11-09 | Wien (Österreich), Musikverein, Großer Saal — 19.30 Uhr | nationale Erstaufführung
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-07 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 19.00 Uhr
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-06 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 19.00 Uhr
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-05 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 20.00 Uhr
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-08-18 | London (United Kingdom), Royal Albert Hall — 19.30 h | nationale Erstaufführung
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-05-24 | Hamburg (Deutschland), Musikhalle, Großer Saal
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-05-23 | Hamburg (Deutschland), Musikhalle, Großer Saal — 11.00 Uhr
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-09 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-08 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-07 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música | nationale Erstaufführung
Dirigent: Micha Hamel
Orchester: Orchestra Sinfonica Nazionale RAI
2004-03-04 | Torino (Italien), Auditorium G. Agnelli | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-27 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Carnegie Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-24 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-23 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-22 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall | nationale Erstaufführung
Dirigent: Arvo Volmer
Orchester: Noord Nederlands Orkest
2003-10-25 | Groningen (Niederlande), Oosterpoort
Dirigent: Arvo Volmer
Orchester: Noord Nederlands Orkest
2003-10-24 | Hoogeveen (Niederlande), De Tamboer | nationale Erstaufführung
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-16 | Köln (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-15 | Köln (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-14 | Köln (Deutschland), Philharmonie — 11.00 Uhr
Dirigent: Friedemann Layer
Orchester: Orchestre National de Montpellier
2003-02-13 | Paris (Frankreich), Radio France, Salle Olivier Messiaen | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-27 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-26 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-25 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2002-08-18 | Lübeck (Deutschland), Musik- und Kongresshalle | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2002-08-17 | Luzern (Schweiz), Konzertsaal — 18.30 Uhr | Uraufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2000-03-30 | Birmingham (United Kingdom), Symphony Hall — \"Towards the Millennium\" | Uraufführung
Hörbeispiele
Hörbeispiel - I. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - II. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - III. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - IV. Satz (Ausschnitt)
Vor vielen Jahren, eines Abends in London, beschrieb mir Simon Rattle in etwa die Art von Musik, die er sich für ein neues Stück aus meiner Feder wünschte. Ich kann mich gut daran erinnern, zumal der Dirigent sagte, es solle möglichst etwas sein, das sein Wesen, Simons Wesen, widerspiegeln möchte oder doch wenigstens den Eindruck davon, wie er womöglich in meiner Klangvorstellung sich ausmachen würde.

Sogleich hörte ich Kristallenes und Klares und Englisches in meinem inneren Ohr, und in den nächsten Jahren, während ich noch mit meiner 9. Sinfonie beschäftigt war, wuchsen bestimmte Klangbilder heran und nahmen allmählich und gemächlich Gestalt an, sodass ich gleich nach der Uraufführung von Nr. 9 (in Berlin am 11. September 1997) mit der Verwirklichung dieser Ideen anfangen konnte. Paul Sacher, der bei der Premiere von Nr. 9 zugegen war, fand, dass es angebracht sei, nun sofort eine weitere Sinfonie zu schreiben und sie alsbald fertig zu stellen, um dem alten Aberglauben entgegen zu wirken, wonach die Neunte und die Zehnte das Maximum von Gefahr für das seelische und physische Gleichgewicht ihres Verfassers mit sich bringen. Ich ließ mir aber Zeit, und so entstanden zwischen 1997 und 2000 in aller Ruhe vier Sätze, wovon der erste „ein Sturm“ schon von Sir Simon uraufgeführt wurde, und zwar im Kontext seines „Forward Festival“ am 30. März 2000 in Birmingham. Ich dachte beim Schreiben auch an das von uns allen so sehr geschätzte und für die Uraufführung in Luzern vorgesehene City of Birmingham Symphony Orchestra, das sich schon mehrfach mit meiner Musik ganz erfolgreich auseinandergesetzt hatte. Meine Notentexte waren und sind also diesem Klangkörper nicht unbekannt. So schrieb ich den 2. Teil, einen Lobgesang (an einen Menschen, an die Natur, an ihren Schöpfer?) nur für die Streicher, um sie zu großer Entfaltung ihres Volumens zu bringen. Damit sind meine Hörer schon ganz nahe an die Bilder- und Zwischenwelt der traditionellen Sinfonie herangebracht worden, sodass es nicht Wunder nimmt, wenn nun nach der ernsten, ruhigen Gangart des zweiten Teils ein Tanz folgt, kein Scherzo und kein Menuett natürlich, aber eine mit konzertierendem Schlagwerk versehene logische Folge des Vorhergegangenen, wild und grotesk, ja, und vielleicht auch ein wenig teuflisch. Und so kommen wir zum Schluss, einem Traum („ein Traum, was sonst?“ wie es bei Kleist heißt) in dem sich alle Instrumente wieder finden, um gemeinsam eine Summe zu ziehen aus Träumen, wie sie sich schon in meiner 8. Sinfonie angemeldet hatten und wie sie in dem neuen Theaterwerk „L’Upupa und der Triumph der Sohnesliebe“ (einer abendfüllenden großen Oper, einem „Lustspiel aus dem Arabischen“, für Salzburg 2003 vorgesehen) weitergedacht werden in einer Klanglichkeit, die ganz weit entfernt ist von den Schrecken und Kümmernissen der Zeit, in der wir leben und sterben müssen und zu der einem wie mir nichts anderes mehr einfällt als die Ablehnung, die Abwendung, die Absage, der Abgesang, der Abschied.

Dieses Stück ist Paul Sachers letzter Komponistenauftrag an mich gewesen, und so ist es außer dem vom Dirigenten Rattle gewünschten „Portrait eines jungen Künstlers“ auch ein zu einem von mir gewünschten „in memoriam“ geworden, der Gedenktafel für einen sehr verehrten Freund und großen Förderer der Künste. Hans Werner Henze, im November 2001
Auftragswerk : Im Auftrag von Paul Sacher
Inhaltstext: I Ein Sturm
II Ein Hymnus
III Ein Tanz
IV Ein Traum
Kompositionsjahr: 1997-2000
Orchesterbesetzung: 4 (2. auch Picc., 3. auch Picc. u. Altfl., 4. auch Altfl. u. Bassfl.) · 1 · Ob. d'am. · 2 Engl. Hr. (2. auch Heckelphon) · 4 (3. auch Bassklar., 4. auch Bassklar. u. Kb.-Klar.) · 4 (4. auch Kfg.) - 6 · 4 · 4 · 0 - P. S. (3 hg. Beck. · 3 Tamt. · 4 Thai Gongs · Trinidad Steel Drum · Wassergong [tief] · Crot. · 7 Bong. · 12 Tomt. [chrom.] · Schellentr. · O-Daiko · Log Drums · kl. Tr. · gr. Tr. mit Beck. · Tempelbl. · 3 Woodbl. · 2 Sistr. · Guiro · Mar. · Ratsche · Kast. · Frusta · 2 Flex. · Donnerblech [bronze] · Glsp. · Vibr. · Marimba) (5 Spieler) - Hfe. · Cel. · Klav. - Str.
Spieldauer: 42'0"
Uraufführung : 30. März 2000 Birmingham, Symphony Hall (UK) · Dirigent: Simon Rattle · City of Birmingham Symphony Orchestra (Vor-Uraufführung des 1. Satzes)

17. August 2002 Luzern, Konzertsaal (CH) Lucerne Festival 2002 · Dirigent: Simon Rattle · City of Birmingham Symphony Orchestra
Verlag: Schott Music
Dirigent: Bertrand de Billy
Orchester: Radio-Symphonieorchester Wien
2006-11-09 | Wien (Österreich), Musikverein, Großer Saal — 19.30 Uhr | nationale Erstaufführung
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-07 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 19.00 Uhr
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-06 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 19.00 Uhr
Dirigent: Christian Thielemann
Orchester: Münchner Philharmoniker
2004-11-05 | München (Deutschland), Gasteig, Philharmonie — 20.00 Uhr
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-08-18 | London (United Kingdom), Royal Albert Hall — 19.30 h | nationale Erstaufführung
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-05-24 | Hamburg (Deutschland), Musikhalle, Großer Saal
Dirigent: Ingo Metzmacher
Orchester: Philharmoniker Hamburg
2004-05-23 | Hamburg (Deutschland), Musikhalle, Großer Saal — 11.00 Uhr
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-09 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-08 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música
Dirigent: Arturo Tamayo
Orchester: Orquesta Nacional de España
2004-05-07 | Madrid (Spanien), Auditorio Nacional de Música | nationale Erstaufführung
Dirigent: Micha Hamel
Orchester: Orchestra Sinfonica Nazionale RAI
2004-03-04 | Torino (Italien), Auditorium G. Agnelli | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-27 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Carnegie Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-24 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-23 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: The Philadelphia Orchestra
2004-01-22 | Philadelphia, PA (Vereinigte Staaten von Amerika), Kimmel Center, Verizon Hall | nationale Erstaufführung
Dirigent: Arvo Volmer
Orchester: Noord Nederlands Orkest
2003-10-25 | Groningen (Niederlande), Oosterpoort
Dirigent: Arvo Volmer
Orchester: Noord Nederlands Orkest
2003-10-24 | Hoogeveen (Niederlande), De Tamboer | nationale Erstaufführung
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-16 | Köln (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-15 | Köln (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Markus Stenz
Orchester: Gürzenich-Orchester Köln
2003-09-14 | Köln (Deutschland), Philharmonie — 11.00 Uhr
Dirigent: Friedemann Layer
Orchester: Orchestre National de Montpellier
2003-02-13 | Paris (Frankreich), Radio France, Salle Olivier Messiaen | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-27 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-26 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: Berliner Philharmoniker
2003-01-25 | Berlin (Deutschland), Philharmonie
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2002-08-18 | Lübeck (Deutschland), Musik- und Kongresshalle | nationale Erstaufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2002-08-17 | Luzern (Schweiz), Konzertsaal — 18.30 Uhr | Uraufführung
Dirigent: Simon Rattle
Orchester: City of Birmingham Symphony Orchestra
2000-03-30 | Birmingham (United Kingdom), Symphony Hall — \"Towards the Millennium\" | Uraufführung
Hörbeispiel - I. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - II. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - III. Satz (Ausschnitt)
Hörbeispiel - IV. Satz (Ausschnitt)
Sonstige Ausgaben