Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Singbarer Rest / Die Blinden

Singbarer Rest / Die Blinden


Junges Philharmonisches Orchester Stuttgart / Neue Vocalsolisten Stuttgart / Manfred Schreier: conductor


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1996
  • Bestell-Nr.: WER 65102
16,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung
"An die Maeterlincksche Umwälzung des Theaters, an die, wie er sagt, antidramatische Radikalität seiner Einakter, hat der fränkische Komponist Walter Zimmermann bewusst angeknüpft, als er 1984 sein statisches Drama "Die Blinden" nach der pièce von Maurice Maeterlinck komponierte. Es war jedoch nicht die Nähe zur Oper, die ihn am Werk Maeterlincks interessierte - im Gegenteil: 'Mir schien die Statik der Handlung, welche das Warten auf das Unausweichliche des Todes thematisiert, symptomatisch für eine Neuorientierung des Musiktheaters. Es geht im Grunde nur noch, den Tod des Musiktheaters anzuerkennen [...]. So stellte sich mir die Frage, wie mit einer Institution umgehen, deren Mechanismen vor allem in der Reproduktion vergangener Musik (toter Komponisten!) funktionieren, was sich in der Ausbildung der Sänger zu hyperexpressiven Singmaschinen unangenehm bemerkbar macht.' In seiner ersten Bühnenkomposition hat Zimmermann nun diese Neuorientierung versucht, indem er einen grundsätzlich anderen Weg einschlug als die herkömmliche 'Literaturoper'. Sein Ansatz war, den Text nicht ausdruckshaft musikalisch zu bebildern und auszudeuten, sondern den Gehalt des Textes unmittelbar in eine musikalische Architektur zu übersetzen.
Es ist das Zwiegespräch der beiden Rosen aus Edmond Jabès 'Buch der Fragen', das Walter Zimmermanns Komposition 'Singbarer Rest' zugrunde liegt. Die neun Frauenstimmen werden an ihre Grenzen geführt und durch atemlose, technische Klänge erweitert. Diese Klänge weisen auf das von ihnen Überschrittene. Sie ermöglichen den singbaren Rest und werden selbst zu obligaten Klängen." (Manfred W. Wenninger)
Details
EAN: 4010228651027
Inhaltstext: Singbarer Rest für 9 hohe Frauenstimmen und Sampler
Die Blinden
Statisches Drama nach Maurice Maeterlinck für 12 Sänger und 9 Instrumente
Spieldauer: 68'59"
Verlag: Wergo
"An die Maeterlincksche Umwälzung des Theaters, an die, wie er sagt, antidramatische Radikalität seiner Einakter, hat der fränkische Komponist Walter Zimmermann bewusst angeknüpft, als er 1984 sein statisches Drama "Die Blinden" nach der pièce von Maurice Maeterlinck komponierte. Es war jedoch nicht die Nähe zur Oper, die ihn am Werk Maeterlincks interessierte - im Gegenteil: 'Mir schien die Statik der Handlung, welche das Warten auf das Unausweichliche des Todes thematisiert, symptomatisch für eine Neuorientierung des Musiktheaters. Es geht im Grunde nur noch, den Tod des Musiktheaters anzuerkennen [...]. So stellte sich mir die Frage, wie mit einer Institution umgehen, deren Mechanismen vor allem in der Reproduktion vergangener Musik (toter Komponisten!) funktionieren, was sich in der Ausbildung der Sänger zu hyperexpressiven Singmaschinen unangenehm bemerkbar macht.' In seiner ersten Bühnenkomposition hat Zimmermann nun diese Neuorientierung versucht, indem er einen grundsätzlich anderen Weg einschlug als die herkömmliche 'Literaturoper'. Sein Ansatz war, den Text nicht ausdruckshaft musikalisch zu bebildern und auszudeuten, sondern den Gehalt des Textes unmittelbar in eine musikalische Architektur zu übersetzen.
Es ist das Zwiegespräch der beiden Rosen aus Edmond Jabès 'Buch der Fragen', das Walter Zimmermanns Komposition 'Singbarer Rest' zugrunde liegt. Die neun Frauenstimmen werden an ihre Grenzen geführt und durch atemlose, technische Klänge erweitert. Diese Klänge weisen auf das von ihnen Überschrittene. Sie ermöglichen den singbaren Rest und werden selbst zu obligaten Klängen." (Manfred W. Wenninger)
EAN: 4010228651027
Inhaltstext: Singbarer Rest für 9 hohe Frauenstimmen und Sampler
Die Blinden
Statisches Drama nach Maurice Maeterlinck für 12 Sänger und 9 Instrumente
Spieldauer: 68'59"
Verlag: Wergo