Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Neu

Song for Flint

Neu

Song for Flint

for solo viola


  • Besetzung: solo Viola
  • Ausgabe: Partitur
  • Bestell-Nr.: ED 30319
15,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.07 kg

- +
Beschreibung
Vijay Iyers Song for Flint, geschrieben für Solobratsche, ist ein Werk mit einer zeitgemäßen Botschaft: Umweltrassismus ist real, und er ist äußerst zerstörerisch. Der Titel des Werks nimmt Bezug auf die jüngste amerikanische Wasserkrise in der Stadt Flint, Michigan. Das Werk beginnt als düstere Prozession und entwickelt sich langsam zu einer treibenden und energischen Auseinandersetzung mit den besonderen Eigenschaften der Bratsche.
Details
Auftragswerk : Commissioned by Miller Theatre at Columbia University for the Year of Water 2019-20
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-1-540-09405-6
ISMN: 979-0-60001-307-4
Kompositionsjahr: 2019
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 8
Spieldauer: 10'0"
UPC: 840126924183
Verlag: Schott Garden Music, New York
Aufführungen
2019-10-24 | New York City (Vereinigte Staaten von Amerika), Miller Theatre at Columbia University | Uraufführung
Vijay Iyers Song for Flint, geschrieben für Solobratsche, ist ein Werk mit einer zeitgemäßen Botschaft: Umweltrassismus ist real, und er ist äußerst zerstörerisch. Der Titel des Werks nimmt Bezug auf die jüngste amerikanische Wasserkrise in der Stadt Flint, Michigan. Das Werk beginnt als düstere Prozession und entwickelt sich langsam zu einer treibenden und energischen Auseinandersetzung mit den besonderen Eigenschaften der Bratsche.
Auftragswerk : Commissioned by Miller Theatre at Columbia University for the Year of Water 2019-20
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-1-540-09405-6
ISMN: 979-0-60001-307-4
Kompositionsjahr: 2019
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 8
Spieldauer: 10'0"
UPC: 840126924183
Verlag: Schott Garden Music, New York
2019-10-24 | New York City (Vereinigte Staaten von Amerika), Miller Theatre at Columbia University | Uraufführung