Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sterben

Sterben

Edition Musikfabrik


Ensemble Musikfabrik / Markus Brutscher: tenor / Marcus Creed (1), Otto Tausk (2), Emilio Pomàrico (3-17): conductors


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestell-Nr.: WER 68632
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.11 kg

- +
 
Beschreibung
Was kommt nach dem Tod? Diese Frage beschäftigt die Menschheit, solange es sie gibt. Sie glaubt an Götter und Paradiese, an die Hölle oder an das Leben nach dem Tod. Auch die Musikgeschichte verdankt einige ihrer berühmtesten Momente der Imagination der Bereiche, die jenseits von diesseits liegen.

Im Schaffen von Francesco Filidei stehen Musik und Tod grundsätzlich miteinander in Verbindung: "Die Menschen haben drei Instrumente gefunden, um das Leben zu erforschen: die Philosophie, die Religion und die Kunst. Für mich ist die Musik die zielführendste, da sie mit der Zeit arbeitet und wir nehmen unser Leben in der Zeit wahr".

Der Komponist Michael Beil hat sich schon früh intermedialen Fragen gewidmet und auch seine Komposition "Black Jack" spielt mit dem Verhältnis von Bild und Ton, Playback und Aktion, wobei besonders deutlich das Spiel mit Stille und Wiederholungen in den Vordergrund tritt. Das Spiel kulminiert in einem gewaltigen Marsch, in dem Virtualität und Realität sich feindselig gegenüberstehen.

Für seinen unvollendeten Liederzyklus "In der Matratzengruft" stellte Mauricio Kagel aus Heinrich Heines letzten Gedichten eine Textkompilation zusammen. In den fünfzehn Teilen der Komposition setzt Kagel das solistisch besetzte Kammerensemble stets neu zusammen und mischt jeweils eigene Farben für die musikalischen Abschnitte: "Es ist dies die musikalische Parabel von Heines Existenz in Schüben", schreibt Kagel, "wo Fragmente von Fragmenten übergangslos nacheinander und oft simultan erklingen, und wo der Knoten zwischen dem wahren Grund des Leidens und der ewigen Frage des ‚Warum?‘ nicht entwirrt werden kann."

Die Interpretationen aller Aufnahmen dieser CD stellen Weltersteinspielungen der Werke dar.

Eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks Köln, lizenziert durch die WDR mediagroup GmbH
Ein Initiativprojekt der Kunststiftung NRW mit Ensemble Musikfabrik | Landesensemble NRW
Details
EAN: 4010228686326
Inhaltstext: Francesco Filidei: Finto Ogni Gesto (2010)
Michael Beil: Black Jack (2011)
Mauricio Kagel: In der Matrazengruft (2007-08)
Spieldauer: 67'38"
Verlag: Wergo
downloads
Was kommt nach dem Tod? Diese Frage beschäftigt die Menschheit, solange es sie gibt. Sie glaubt an Götter und Paradiese, an die Hölle oder an das Leben nach dem Tod. Auch die Musikgeschichte verdankt einige ihrer berühmtesten Momente der Imagination der Bereiche, die jenseits von diesseits liegen.

Im Schaffen von Francesco Filidei stehen Musik und Tod grundsätzlich miteinander in Verbindung: "Die Menschen haben drei Instrumente gefunden, um das Leben zu erforschen: die Philosophie, die Religion und die Kunst. Für mich ist die Musik die zielführendste, da sie mit der Zeit arbeitet und wir nehmen unser Leben in der Zeit wahr".

Der Komponist Michael Beil hat sich schon früh intermedialen Fragen gewidmet und auch seine Komposition "Black Jack" spielt mit dem Verhältnis von Bild und Ton, Playback und Aktion, wobei besonders deutlich das Spiel mit Stille und Wiederholungen in den Vordergrund tritt. Das Spiel kulminiert in einem gewaltigen Marsch, in dem Virtualität und Realität sich feindselig gegenüberstehen.

Für seinen unvollendeten Liederzyklus "In der Matratzengruft" stellte Mauricio Kagel aus Heinrich Heines letzten Gedichten eine Textkompilation zusammen. In den fünfzehn Teilen der Komposition setzt Kagel das solistisch besetzte Kammerensemble stets neu zusammen und mischt jeweils eigene Farben für die musikalischen Abschnitte: "Es ist dies die musikalische Parabel von Heines Existenz in Schüben", schreibt Kagel, "wo Fragmente von Fragmenten übergangslos nacheinander und oft simultan erklingen, und wo der Knoten zwischen dem wahren Grund des Leidens und der ewigen Frage des ‚Warum?‘ nicht entwirrt werden kann."

Die Interpretationen aller Aufnahmen dieser CD stellen Weltersteinspielungen der Werke dar.

Eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks Köln, lizenziert durch die WDR mediagroup GmbH
Ein Initiativprojekt der Kunststiftung NRW mit Ensemble Musikfabrik | Landesensemble NRW
EAN: 4010228686326
Inhaltstext: Francesco Filidei: Finto Ogni Gesto (2010)
Michael Beil: Black Jack (2011)
Mauricio Kagel: In der Matrazengruft (2007-08)
Spieldauer: 67'38"
Verlag: Wergo
Sonstige Ausgaben
  • Scherben
    WER 68622
    18,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten
  • Schlamm
    WER 68642
    18,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten