Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

String Quartet

String Quartet


  • Besetzung: Streichquartett
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
  • Bestell-Nr.: ED 9810 Q6234
42,99 €  *
Inkl. 7% MwSt.

Download Ausgabe

- +
Beschreibung

In diesem Werk wird das Quartett zu einem einzigen zusammengesetzten Instrument. Dieses Instrument kann nicht individuelle Klänge spielen, sondern zusammengesetzte Gesten, die den anfänglichen produktiven Impuls dieses Klanges einschließen.

Bei einer Reise nach Thailand besuchte ich Wat Arun, den „Tempel der Morgendämmerung“. Aus der Ferne erschien er zunächst als ein majestätischer schemenhafter Turm, der eine monolithische Form hatte. Dann war es eine extreme Überraschung näher zu kommen, um jedoch zu entdecken, dass der Turm tatsächlich aus Tausenden von kleinen Keramikplattenscherben bestand. Bei sichtbarer nächster Nähe bildeten diese kleinen Scherben komplizierte, filigrane Strukturen. Das Spiel zwischen der Präsenz der Ganzheit des Tempels und seiner zersplitterten Teile half, beides, das Material und die formale Konzeption für dieses Quartett zu schaffen.

Das Stück ist aus drei Sätzen gebaut mit zwei „klang Fenstern“ zwischen ihnen. I, ersten Satz werden zusammengesetzte Klänge vorgestellt, die Phrasen, Einwürfe und einen Teil eines Liedes formen; der zweite Satz ist ähnlich wie eine Improvisation und gebraucht diese zusammengesetzten Klänge; der letzte Satz ist eine Rede, die aus den Fragmenten der ersten zwei Sätze komponiert wurde. Das Stück ist dem Arditti String Quartet gewidmet. – Chaya Czernowin & Steven Kazuo Takasugi

Details
Kompositionsjahr: 1995
Schwierigkeit: 5
Seitenzahl: 172
Spieldauer: 14'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Audio Stream

In diesem Werk wird das Quartett zu einem einzigen zusammengesetzten Instrument. Dieses Instrument kann nicht individuelle Klänge spielen, sondern zusammengesetzte Gesten, die den anfänglichen produktiven Impuls dieses Klanges einschließen.

Bei einer Reise nach Thailand besuchte ich Wat Arun, den „Tempel der Morgendämmerung“. Aus der Ferne erschien er zunächst als ein majestätischer schemenhafter Turm, der eine monolithische Form hatte. Dann war es eine extreme Überraschung näher zu kommen, um jedoch zu entdecken, dass der Turm tatsächlich aus Tausenden von kleinen Keramikplattenscherben bestand. Bei sichtbarer nächster Nähe bildeten diese kleinen Scherben komplizierte, filigrane Strukturen. Das Spiel zwischen der Präsenz der Ganzheit des Tempels und seiner zersplitterten Teile half, beides, das Material und die formale Konzeption für dieses Quartett zu schaffen.

Das Stück ist aus drei Sätzen gebaut mit zwei „klang Fenstern“ zwischen ihnen. I, ersten Satz werden zusammengesetzte Klänge vorgestellt, die Phrasen, Einwürfe und einen Teil eines Liedes formen; der zweite Satz ist ähnlich wie eine Improvisation und gebraucht diese zusammengesetzten Klänge; der letzte Satz ist eine Rede, die aus den Fragmenten der ersten zwei Sätze komponiert wurde. Das Stück ist dem Arditti String Quartet gewidmet. – Chaya Czernowin & Steven Kazuo Takasugi

Kompositionsjahr: 1995
Schwierigkeit: 5
Seitenzahl: 172
Spieldauer: 14'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)