Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Symphonische Toccata

Symphonische Toccata

für Orgel


  • Besetzung: Orgel
  • Bestell-Nr.: ED 21065
17,00 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Mit der Orgel ist kaum ein anderes Werk so verbunden wie die Toccata in d-Moll von Johann Sebastian Bach. Bei meiner kompositorischen Vorbereitung kam ich immer wieder auf dieses Werk zurück. Ich hatte verschiedene formale Modelle angedacht, fühlte mich aber zum rhapsodischen Duktus der Toccatenform hingezogen. So wurde das Orgelwerk eine Toccata, deren klangliches Zentrum sich aus dem Orgelpunkt des Grundtons „d“ heraus entwickelt. Dem Volumen einer großen modernen Orgel entsprechend konzentriert sich die Konzeption auf symphonische Klangschichtungen, deren suggestiver Sog sich aus den inneren Kräften repetierender Elemente und deren registerhaften Vergrößerungen, bis hin zur Entfaltung polyrhythmischer Steigerungen, ableitet. (Christian Jost)
Details
Auftragswerk : Auftragswerk der Philharmonie Essen und der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17608-8
Kompositionsjahr: 2011
Seitenzahl: 32
Spieldauer: 15'0"
Untertitel: für Orgel
Uraufführung : 31. März 2011 Essen, Philharmonie, Alfried Krupp Saal (D) · Willibald Guggenmos, Orgel
Verlag: Schott Music
Mit der Orgel ist kaum ein anderes Werk so verbunden wie die Toccata in d-Moll von Johann Sebastian Bach. Bei meiner kompositorischen Vorbereitung kam ich immer wieder auf dieses Werk zurück. Ich hatte verschiedene formale Modelle angedacht, fühlte mich aber zum rhapsodischen Duktus der Toccatenform hingezogen. So wurde das Orgelwerk eine Toccata, deren klangliches Zentrum sich aus dem Orgelpunkt des Grundtons „d“ heraus entwickelt. Dem Volumen einer großen modernen Orgel entsprechend konzentriert sich die Konzeption auf symphonische Klangschichtungen, deren suggestiver Sog sich aus den inneren Kräften repetierender Elemente und deren registerhaften Vergrößerungen, bis hin zur Entfaltung polyrhythmischer Steigerungen, ableitet. (Christian Jost)
Auftragswerk : Auftragswerk der Philharmonie Essen und der Alfred und Cläre Pott-Stiftung
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17608-8
Kompositionsjahr: 2011
Seitenzahl: 32
Spieldauer: 15'0"
Untertitel: für Orgel
Uraufführung : 31. März 2011 Essen, Philharmonie, Alfried Krupp Saal (D) · Willibald Guggenmos, Orgel
Verlag: Schott Music
2011-03-31 | Essen (Deutschland), Philharmonie, Alfried Krupp Saal