Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Symphony  No. 10

Symphony No. 10

Realisation and elaboration of the unfinished drafts – A new version by Yoel Gamzou


International Mahler Orchestra / Yoel Gamzou: conductor


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2016
  • Bestell-Nr.: WER 51222
18,50 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Gustav Mahlers "Symphonie Nr. 10" ist die letzte und einzig unvollendete in seinem Gesamtwerk. Am 5. September 1910 arbeitete Gustav Mahler zum letzten Mal am Manuskript. Genau 100 Jahre später stellte der erst 23-jährige Dirigent und Komponist Yoel Gamzou dieses außergewöhnliche Werk in seiner neuen Rekonstruktion vor. Die festliche Uraufführung mit dem International Mahler Orchestra fand im Rahmen der Jüdischen Kulturtage 2010 in der Synagoge Ryckestraße in Berlin statt und erntete höchstes Lob von Kritik und Publikum.

"Nachdem ich Mahlers Entwürfe zur ’10. Symphonie’ entdeckt hatte, war ich  unbeschreiblich fasziniert, ja hypnotisiert von dem schieren Ausmaß an Bedeutung und Inhalt, die sich in diesem Manuskript verbergen. Mir war sogleich bewusst, dass das Stück vollständig durchdacht war und dass es sich bei diesem hastig formulierten Testament um ein fast schon unerträglich schmerzhaftes, obschon sorgfältig geplantes Vermächtnis handelt. Es schien, als ob mich die Skizze anstarrte und verlangte, gehört zu werden, wie eine Flaschenpost-Nachricht, die nie richtig gefunden und unverstanden für fast ein Jahrhundert alleingelassen worden war." (Yoel Gamzou)
Details
EAN: 4010228512229
Inhaltstext: Symphonie Nr. 10 für großes Orchester. 
Realisation und Weiterentwicklung der unvollendeten Skizzen von Yoel Gamzou
Part I
Adagio
Scherzo. Schnelle Viertel
Purgatorio
Part II
Wild. Der Teufel tanzt es mit mir
Finale
Spieldauer: 79'29"
Verlag: Wergo
downloads
Gustav Mahlers "Symphonie Nr. 10" ist die letzte und einzig unvollendete in seinem Gesamtwerk. Am 5. September 1910 arbeitete Gustav Mahler zum letzten Mal am Manuskript. Genau 100 Jahre später stellte der erst 23-jährige Dirigent und Komponist Yoel Gamzou dieses außergewöhnliche Werk in seiner neuen Rekonstruktion vor. Die festliche Uraufführung mit dem International Mahler Orchestra fand im Rahmen der Jüdischen Kulturtage 2010 in der Synagoge Ryckestraße in Berlin statt und erntete höchstes Lob von Kritik und Publikum.

"Nachdem ich Mahlers Entwürfe zur ’10. Symphonie’ entdeckt hatte, war ich  unbeschreiblich fasziniert, ja hypnotisiert von dem schieren Ausmaß an Bedeutung und Inhalt, die sich in diesem Manuskript verbergen. Mir war sogleich bewusst, dass das Stück vollständig durchdacht war und dass es sich bei diesem hastig formulierten Testament um ein fast schon unerträglich schmerzhaftes, obschon sorgfältig geplantes Vermächtnis handelt. Es schien, als ob mich die Skizze anstarrte und verlangte, gehört zu werden, wie eine Flaschenpost-Nachricht, die nie richtig gefunden und unverstanden für fast ein Jahrhundert alleingelassen worden war." (Yoel Gamzou)
EAN: 4010228512229
Inhaltstext: Symphonie Nr. 10 für großes Orchester. 
Realisation und Weiterentwicklung der unvollendeten Skizzen von Yoel Gamzou
Part I
Adagio
Scherzo. Schnelle Viertel
Purgatorio
Part II
Wild. Der Teufel tanzt es mit mir
Finale
Spieldauer: 79'29"
Verlag: Wergo
Sonstige Ausgaben