Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Trio

Trio

Abendkonzert Nr. 5

aus "Plöner Musiktag"

einzeln oder chorisch besetzt

Basierend auf der Paul-Hindemith-Gesamtausgabe


  • Besetzung: 3 Blockflöten (ATT)
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
16,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.18 kg

- +
 
Beschreibung
Für das Musikfest in der „Staatlichen Bildungsanstalt“ in Plön am 20. Juni 1932 komponierte Paul Hindemith (1895–1963) seinen „Plöner Musiktag“. Das Werk besteht aus der „Morgenmusik“, der „Tafelmusik“, einer Kantate und einem mehrteiligen „Abendkonzert“. Zum letzten Teil gehört auch ein „Trio für Blockflöten“. Hindemith schrieb es für Blockflöten in a1 d1 d1, vermerkte aber, dass es für andere Stimmungen zu transponieren sei. Die 2008 erschienene Schott-Ausgabe OFB 208 sieht es – transponiert – für Sopran- und zwei Altblockflöten (oder Alt-Blockflöte und Tenor-Blockflöte) vor. Unsere neue Edition orientiert sich dagegen an einem barocken Klangideal und richtet das Trio für weitere Besetzungsmöglichkeiten ein: Barock-Blockflöten in f1 c1 c1 bzw. Renaissance-Blockflöten in g1 (f1) c1 c1 ein – für Alt-Blockflöte und zwei Tenor-Blockflöten.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17502-9
Inhaltstext: I Lebhaft
II Lebhaft
III Fugato. Langsam
Kompositionsjahr: 1932
Reihe: Originalmusik für Blockflöte
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 40
Spieldauer: 8'0"
UPC: 841886016118
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2017-11-16 | Frankfurt (Deutschland), HfMDK, Kleiner Saal — 19:30
2017-11-14 | Mainz (Deutschland), Verlag Schott Music, Karl-Amadeus-Hartmann-Saal — 18:30
Für das Musikfest in der „Staatlichen Bildungsanstalt“ in Plön am 20. Juni 1932 komponierte Paul Hindemith (1895–1963) seinen „Plöner Musiktag“. Das Werk besteht aus der „Morgenmusik“, der „Tafelmusik“, einer Kantate und einem mehrteiligen „Abendkonzert“. Zum letzten Teil gehört auch ein „Trio für Blockflöten“. Hindemith schrieb es für Blockflöten in a1 d1 d1, vermerkte aber, dass es für andere Stimmungen zu transponieren sei. Die 2008 erschienene Schott-Ausgabe OFB 208 sieht es – transponiert – für Sopran- und zwei Altblockflöten (oder Alt-Blockflöte und Tenor-Blockflöte) vor. Unsere neue Edition orientiert sich dagegen an einem barocken Klangideal und richtet das Trio für weitere Besetzungsmöglichkeiten ein: Barock-Blockflöten in f1 c1 c1 bzw. Renaissance-Blockflöten in g1 (f1) c1 c1 ein – für Alt-Blockflöte und zwei Tenor-Blockflöten.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17502-9
Inhaltstext: I Lebhaft
II Lebhaft
III Fugato. Langsam
Kompositionsjahr: 1932
Reihe: Originalmusik für Blockflöte
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 40
Spieldauer: 8'0"
UPC: 841886016118
Verlag: Schott Music
2017-11-16 | Frankfurt (Deutschland), HfMDK, Kleiner Saal — 19:30
2017-11-14 | Mainz (Deutschland), Verlag Schott Music, Karl-Amadeus-Hartmann-Saal — 18:30
Sonstige Ausgaben