Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

üben & musizieren 2016/03

üben & musizieren 2016/03

Erotik


  • Ausgabe: Zeitschrift
  • Sprache: deutsch
5,99 €  *
Inkl. 5% MwSt.

Download Ausgabe

- +
 
Beschreibung

Wer das Eins-Sein und die Verschmelzung mit der Musik und dem Musizieren selbst erfahren hat, wird vielleicht auch immunisiert gegen äußerliche Sexualisierungen in den Medien oder auf der Bühne. Erotische Erfahrungen in diesem Sinne sind wertvoll und kostbar. Sie sollten pädagogisch gefördert werden.

Thema

Ulrike Richter: Wenn in der Musik die Hüllen fallen. Betrachtungen zur Erotik des Musizierens

Ilka Siedenburg: "Man müsste Klavier spielen können..." Was Musikpädagogik und Schönheitschirurgie gemeinsam haben

Ulrich Mahlert: Mit Musik verschmelzen. Erfahrungen und Ermöglichungen

Jürgen Simon: Sex sells. Erotik im Musikgeschäft

Praxis

Jörg Sommerfeld: Auditive Grundhaltung. Transkribieren als forschender Umgang mit Musik

Sandra Engelhardt: "Ich konnte das nicht üben, weil..." Anregungen für die Erarbeitung neuer Stücke im Unterricht

musikschule )) DIREKT

Frank Bauchrowitz: Alles verboten? Musik kopieren, aufführen, downloaden: eine neue Broschüre gibt Tipps

Jana Buschmann: Netzreise. Sich online fortbilden anstelle von Online-Fortbildung

Annette Breitsprecher: "Ich liebe meinen Beruf, aber..." Ergebnisse einer Umfrage unter Berliner Musikschullehrkräften

Monika Oebelsberger: Singen – doch keine (reine) Mädchensache? Gendersensibler Singunterricht bietet großes Potenzial für die Entwicklung von Persönlichkeitsmerkmalen bei Jugendlichen

Rüdiger Behschnitt: Meine App. "Biophilia" – Björks multimediales Gesamtkunstwerk

Quelle

"Laßt den Musikus doch selbst sprechen!" Carl Gottlieb Horstigs Visionen eines kindgemäßen Musikunterrichts Anfang des 19. Jahrhunderts (Pia Reinhardt)

Bericht

"Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit..." Der 11. Bundeskongress des bdpm in Hannover fand mit Rekordbeteiligung und gewachsenem Selbstbewusstsein statt (Rüdiger Behschnitt)

"Wir haben unsere eigenen Standards erhöht". Interview mit Mario Müller, Vorsitzender des Bundesverbands deutscher Privatmusikschulen, über die neue Verbandsstruktur (Rüdiger Behschnitt)

Konstruktive Herangehensweise. Das Symposium "Challenge accepted" an der Kunstuniversität Graz widmete sich den Herausforderungen im Berufsalltag von Instrumentallehrkräften (Magdalena Krinner und Barbara Borovnjak)

Diskussion

Jörg Sommerfeld: Ernüchternde Ergebnisse. Empirische Bildungsforschung in der Instrumentalpädagogik: der aktuelle JeKi-Forschungsbericht

Perspektiven

Andrea Welte: Vom sozialen Brennpunkt zur Philharmonie. Das musikpädagogische Orchesterprojekt Démos

Magazin

Neuerscheinungen

Bücher

Noten

Impressum

Details
Reihe: üben & musizieren
Verlag: Schott Music
downloads

Wer das Eins-Sein und die Verschmelzung mit der Musik und dem Musizieren selbst erfahren hat, wird vielleicht auch immunisiert gegen äußerliche Sexualisierungen in den Medien oder auf der Bühne. Erotische Erfahrungen in diesem Sinne sind wertvoll und kostbar. Sie sollten pädagogisch gefördert werden.

Thema

Ulrike Richter: Wenn in der Musik die Hüllen fallen. Betrachtungen zur Erotik des Musizierens

Ilka Siedenburg: "Man müsste Klavier spielen können..." Was Musikpädagogik und Schönheitschirurgie gemeinsam haben

Ulrich Mahlert: Mit Musik verschmelzen. Erfahrungen und Ermöglichungen

Jürgen Simon: Sex sells. Erotik im Musikgeschäft

Praxis

Jörg Sommerfeld: Auditive Grundhaltung. Transkribieren als forschender Umgang mit Musik

Sandra Engelhardt: "Ich konnte das nicht üben, weil..." Anregungen für die Erarbeitung neuer Stücke im Unterricht

musikschule )) DIREKT

Frank Bauchrowitz: Alles verboten? Musik kopieren, aufführen, downloaden: eine neue Broschüre gibt Tipps

Jana Buschmann: Netzreise. Sich online fortbilden anstelle von Online-Fortbildung

Annette Breitsprecher: "Ich liebe meinen Beruf, aber..." Ergebnisse einer Umfrage unter Berliner Musikschullehrkräften

Monika Oebelsberger: Singen – doch keine (reine) Mädchensache? Gendersensibler Singunterricht bietet großes Potenzial für die Entwicklung von Persönlichkeitsmerkmalen bei Jugendlichen

Rüdiger Behschnitt: Meine App. "Biophilia" – Björks multimediales Gesamtkunstwerk

Quelle

"Laßt den Musikus doch selbst sprechen!" Carl Gottlieb Horstigs Visionen eines kindgemäßen Musikunterrichts Anfang des 19. Jahrhunderts (Pia Reinhardt)

Bericht

"Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit..." Der 11. Bundeskongress des bdpm in Hannover fand mit Rekordbeteiligung und gewachsenem Selbstbewusstsein statt (Rüdiger Behschnitt)

"Wir haben unsere eigenen Standards erhöht". Interview mit Mario Müller, Vorsitzender des Bundesverbands deutscher Privatmusikschulen, über die neue Verbandsstruktur (Rüdiger Behschnitt)

Konstruktive Herangehensweise. Das Symposium "Challenge accepted" an der Kunstuniversität Graz widmete sich den Herausforderungen im Berufsalltag von Instrumentallehrkräften (Magdalena Krinner und Barbara Borovnjak)

Diskussion

Jörg Sommerfeld: Ernüchternde Ergebnisse. Empirische Bildungsforschung in der Instrumentalpädagogik: der aktuelle JeKi-Forschungsbericht

Perspektiven

Andrea Welte: Vom sozialen Brennpunkt zur Philharmonie. Das musikpädagogische Orchesterprojekt Démos

Magazin

Neuerscheinungen

Bücher

Noten

Impressum

Reihe: üben & musizieren
Verlag: Schott Music