Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

üben & musizieren 2016/05

üben & musizieren 2016/05


  • Ausgabe: Zeitschrift
  • Sprache: deutsch
9,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.52 kg

- +
 
Beschreibung
Wer einen Film und dessen Musik besonders liebt, für den blüht das Filmgeschehen allein beim Vorstellen, Hören und besonders beim Spielen der betreffenden Filmmusik auf. Kein Wunder, dass Arrangements von Filmmusiken besonders gern gespielt werden, und zwar von Menschen aller Lebensalter. Musikunterricht muss diesen Bedürfnissen Raum geben und ihnen durch didaktische Vielfalt Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Dazu liefern die Hauptbeiträge dieses Hefts vielerlei Anregungen.

Thema
Andreas Doerne: Beziehungsgeflecht. Filmmusik verstehen, spielen und komponieren im Instrumentalunterricht
Hannah von Hübbenet: Sei ein Filmkomponist! Wie Filmmusik in den Instrumentalunterricht einbezogen werden kann
Helmke Jan Keden und Peter Moormann: "... funktioniert auch ohne Bilder". Überlegungen zu pädagogischen Umgangsweisen mit Filmmusik
Lars Oberhaus: Nicht ganz mein Tempo! Zur Inszenierung von Instrumentallehrkräften im Film

Praxis
Anja Paulus: ... triffst du nur das Zauberwort. Chancen und Möglichkeiten einer klaren und wertschätzenden Unterrichtssprache
Franz Kasper Krönig: Family Sounds of Buchheim. Ästhetisches Erleben in einem familienpädagogischen Musikprojekt
  
musikschule )) DIREKT
Frank Bauchrowitz: Konflikten vorbeugen. Unterrichtsverträge sinnvoll und sicher gestalten
Bernd Dahlhaus: Feedback für eine gute Zukunft. Mitmachen und gewinnen: Ihre Erfahrungen sind uns wichtig
Michael Herrmann: Die Musikschule als Dealer. Umsatz erhöhen durch Verkauf von Musikinstrumenten und Zubehör, Teil 1
Jörg Sommerfeld: Pädagogik von der Stange. Unterrichtskonzepte in der Musikschuldidaktik
Sebastian Herbst: Hexenfingernägel. Assoziationen in der Vermittlung elementarer instrumentaler Fertigkeiten

Quelle
"Mein Hobby ist das Klavierspielen". Betrachtungen der Kestenberg-Enkelin Rachel Epstein (Eva Erben)

Bericht
Datenbank Neue Musik. Ein neues Online-Portal hilft künftig auch Laienensembles bei der Suche nach geeigneter Literatur im Bereich zeitgenössischer Musik (Christoph Schulte im Walde)
Chor-Impuls für die Willkommenskultur. Der Kölner "Willkommenschor" möchte als Modell bundesweit Schule machen (Jörg Loskill)
Verborgene Wahrheit aus den Tiefen der Seele. Uraufführung der Wallander-Oper "W – The Truth Beyond" als universitäres Großprojekt in Tübingen (Otto Paul Burkhardt)

Perspektiven
Bernd Dahlhaus: Führen und verbinden. Zwölf Fragen an die Bundesvorsitzenden von VdM, bdfm und DTKV

Magazin
Diskussion
Neuerscheinungen
Bücher
Noten
Impressum

Details
Reihe: üben & musizieren
Verlag: Schott Music
downloads
Wer einen Film und dessen Musik besonders liebt, für den blüht das Filmgeschehen allein beim Vorstellen, Hören und besonders beim Spielen der betreffenden Filmmusik auf. Kein Wunder, dass Arrangements von Filmmusiken besonders gern gespielt werden, und zwar von Menschen aller Lebensalter. Musikunterricht muss diesen Bedürfnissen Raum geben und ihnen durch didaktische Vielfalt Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Dazu liefern die Hauptbeiträge dieses Hefts vielerlei Anregungen.

Thema
Andreas Doerne: Beziehungsgeflecht. Filmmusik verstehen, spielen und komponieren im Instrumentalunterricht
Hannah von Hübbenet: Sei ein Filmkomponist! Wie Filmmusik in den Instrumentalunterricht einbezogen werden kann
Helmke Jan Keden und Peter Moormann: "... funktioniert auch ohne Bilder". Überlegungen zu pädagogischen Umgangsweisen mit Filmmusik
Lars Oberhaus: Nicht ganz mein Tempo! Zur Inszenierung von Instrumentallehrkräften im Film

Praxis
Anja Paulus: ... triffst du nur das Zauberwort. Chancen und Möglichkeiten einer klaren und wertschätzenden Unterrichtssprache
Franz Kasper Krönig: Family Sounds of Buchheim. Ästhetisches Erleben in einem familienpädagogischen Musikprojekt
  
musikschule )) DIREKT
Frank Bauchrowitz: Konflikten vorbeugen. Unterrichtsverträge sinnvoll und sicher gestalten
Bernd Dahlhaus: Feedback für eine gute Zukunft. Mitmachen und gewinnen: Ihre Erfahrungen sind uns wichtig
Michael Herrmann: Die Musikschule als Dealer. Umsatz erhöhen durch Verkauf von Musikinstrumenten und Zubehör, Teil 1
Jörg Sommerfeld: Pädagogik von der Stange. Unterrichtskonzepte in der Musikschuldidaktik
Sebastian Herbst: Hexenfingernägel. Assoziationen in der Vermittlung elementarer instrumentaler Fertigkeiten

Quelle
"Mein Hobby ist das Klavierspielen". Betrachtungen der Kestenberg-Enkelin Rachel Epstein (Eva Erben)

Bericht
Datenbank Neue Musik. Ein neues Online-Portal hilft künftig auch Laienensembles bei der Suche nach geeigneter Literatur im Bereich zeitgenössischer Musik (Christoph Schulte im Walde)
Chor-Impuls für die Willkommenskultur. Der Kölner "Willkommenschor" möchte als Modell bundesweit Schule machen (Jörg Loskill)
Verborgene Wahrheit aus den Tiefen der Seele. Uraufführung der Wallander-Oper "W – The Truth Beyond" als universitäres Großprojekt in Tübingen (Otto Paul Burkhardt)

Perspektiven
Bernd Dahlhaus: Führen und verbinden. Zwölf Fragen an die Bundesvorsitzenden von VdM, bdfm und DTKV

Magazin
Diskussion
Neuerscheinungen
Bücher
Noten
Impressum

Reihe: üben & musizieren
Verlag: Schott Music