Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

”Uhr-Aufführung“

”Uhr-Aufführung“

Szenische Musik


  • Besetzung: 4 Alt-Blockflöten und Schlaginstrumente in variabler Besetzung
  • Ausgabe: Spielpartitur
  • Sprache: deutsch • englisch • französisch
11,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.07 kg

- +
Beschreibung
Für die Uhr-Aufführung werden mindestens 13 Spieler benötigt, darunter 4 Flötisten. Neben einer Solo-Flöte führen die übrigen Flöten jeweils eine Gruppe von Schlaginstrumenten an, zu einer Gruppe kommt noch ein Klavier oder eine Gitarre. Dieser Szenischen Musik liegt ein poetischer Entwurf zugrunde, der schon Aufbau, Charakter und Aufführungsmöglichkeit deutlich macht: Es ist Nacht in einer Uhrmacherwerkstatt. Verschiedene Uhrwerke bzw. Uhren ticken mit unterschiedlichen Tonhöhen, in verschiedenen Tempi und mit gegensätzlichem Charakter. Um Mitternacht kommt der Zauberer (die Soloflöte) und geht von Uhr zu Uhr. Diejenige, die er anrührt, wacht auf und versucht, die Nachbaruhr aufzuwecken. Immer fröhlicher, ausgelassener und lauter wird das Ticken in der Werkstatt, bis es 1 Uhr schlägt - dann ist der Spuk vorbei, und alle Uhren ticken wieder wie am Anfang.
Ein effektvolles Aufführungsstück für Musikschulen oder Konzerte auch für größere Gruppen mit unterschiedlichem Spielniveau.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-010-22800-6
Reihe: Musikalische Werkstatt
Seitenzahl: 20
Spieldauer: 7' 0"
Verlag: Musikverlag Zimmermann
Für die Uhr-Aufführung werden mindestens 13 Spieler benötigt, darunter 4 Flötisten. Neben einer Solo-Flöte führen die übrigen Flöten jeweils eine Gruppe von Schlaginstrumenten an, zu einer Gruppe kommt noch ein Klavier oder eine Gitarre. Dieser Szenischen Musik liegt ein poetischer Entwurf zugrunde, der schon Aufbau, Charakter und Aufführungsmöglichkeit deutlich macht: Es ist Nacht in einer Uhrmacherwerkstatt. Verschiedene Uhrwerke bzw. Uhren ticken mit unterschiedlichen Tonhöhen, in verschiedenen Tempi und mit gegensätzlichem Charakter. Um Mitternacht kommt der Zauberer (die Soloflöte) und geht von Uhr zu Uhr. Diejenige, die er anrührt, wacht auf und versucht, die Nachbaruhr aufzuwecken. Immer fröhlicher, ausgelassener und lauter wird das Ticken in der Werkstatt, bis es 1 Uhr schlägt - dann ist der Spuk vorbei, und alle Uhren ticken wieder wie am Anfang.
Ein effektvolles Aufführungsstück für Musikschulen oder Konzerte auch für größere Gruppen mit unterschiedlichem Spielniveau.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-010-22800-6
Reihe: Musikalische Werkstatt
Seitenzahl: 20
Spieldauer: 7' 0"
Verlag: Musikverlag Zimmermann