Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

urban sound art / stadtklangkunst

urban sound art / stadtklangkunst

bonn hoeren 2010–2019


  • Ausgabe: Stehordner mit 17 Heften
  • Sprache: deutsch - englisch
50,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 3.58 kg

- +
Beschreibung
Klangkunst im öffentlichen Raum ist das zentrale künstlerische Arbeits- und Forschungsfeld von bonn hoeren. Seit 2010 werden hier kontinuierlich die akustischen Bedingungen und klanglichen Kontexte, die urbane Räume prägen, untersucht. Die Publikation reflektiert und dokumentiert die Prozesse und Ergebnisse dieser Arbeit ausführlich in Text, Bild und Ton (dt. / engl., 17 Einzelbände im Schuber).
Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-2080-3
Inhaltstext: Neben einem wissenschaftlichen Textreader, einem Band über das Festival «stadtklangkunst 2014» und einer Dokumentation des studentischen Wettbewerbs «sonotopia 2015–2019» ist jedem Bonner Stadtklangkünstler und seiner Tätigkeit in der Stadt ein Einzeljournal gewidmet: Sam Auinger, Erwin Stache, Andreas Oldörp, Christina Kubisch, Stefan Rummel, Max Eastley, Edwin van der Heide, Gordon Monahan, Maia Urstad, Akio Suzuki und Bill Fontana. U. a. sind folgende Autoren sind mit längeren Texten im Buch vertreten: Gernot Böhme, Juhani Pallasmaa, Helga de la Motte-Haber, Max Dixon, Trond Maag, Kirsten Wagner, Kurt Wettengl, Günter Seubold, Justin Winkler und Janina Klassen.
Reihe: edition neue zeitschrift für musik
Seitenzahl: 500
Verlag: Schott Music
Klangkunst im öffentlichen Raum ist das zentrale künstlerische Arbeits- und Forschungsfeld von bonn hoeren. Seit 2010 werden hier kontinuierlich die akustischen Bedingungen und klanglichen Kontexte, die urbane Räume prägen, untersucht. Die Publikation reflektiert und dokumentiert die Prozesse und Ergebnisse dieser Arbeit ausführlich in Text, Bild und Ton (dt. / engl., 17 Einzelbände im Schuber).
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-2080-3
Inhaltstext: Neben einem wissenschaftlichen Textreader, einem Band über das Festival «stadtklangkunst 2014» und einer Dokumentation des studentischen Wettbewerbs «sonotopia 2015–2019» ist jedem Bonner Stadtklangkünstler und seiner Tätigkeit in der Stadt ein Einzeljournal gewidmet: Sam Auinger, Erwin Stache, Andreas Oldörp, Christina Kubisch, Stefan Rummel, Max Eastley, Edwin van der Heide, Gordon Monahan, Maia Urstad, Akio Suzuki und Bill Fontana. U. a. sind folgende Autoren sind mit längeren Texten im Buch vertreten: Gernot Böhme, Juhani Pallasmaa, Helga de la Motte-Haber, Max Dixon, Trond Maag, Kirsten Wagner, Kurt Wettengl, Günter Seubold, Justin Winkler und Janina Klassen.
Reihe: edition neue zeitschrift für musik
Seitenzahl: 500
Verlag: Schott Music