Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ursonate

Ursonate


Original Performance by Kurt Schwitters


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1993
  • Bestell-Nr.: WER 63042
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.1 kg

- +
Beschreibung
Im Herbst 1921 unternahm Kurt Schwitters mit Raoul Hausmann und Hannah Höch sowie seiner Frau eine Reise nach Prag. Hausmann trug am 1. September in der Produkten Börse sein phonetisches Gedicht mit der Anfangszeile "fmsbwtäzäu" vor, das für Schwitters den Anstoß zu seiner "Ursonate" gab. Erst 1926 hatte er die Sonate in der Fassung, wie sie 1932 veröffentlicht wurde, entwickelt. Von 1926 bis 1932 feilte er in unzähligen Vorträgen an der endgültigen Form.
Durch Zufall stieß Jack Ox bei ihrer jahrelangen Suche nach Material zur "Ursonate" auf die Originalaufnahme von Kurt Schwitters selbst. "Zuerst wollte ich es einfach nicht glauben, aber nachdem ich dann das Band gehört hatte, blieb mir nur das Staunen. Es ist einfach ein Wunder!" (Jack Ox)
"... Inzwischen ist nun - fast unbegreiflich - das Wunder geschehen: ich holte heute das Band der 'Ursonate' vom Postkontor ab, und tatsächlich, es ist eine - wohl die einzige - Originalaufnahme, von meinem Vater selbst gesprochen, und genau so wie ich sie noch immer kenne ..." (Ernst Schwitters)

Hinweis: Nach Zeugnis von Ernst Schwitters handelt es sich um die Originalaufnahme der Performance seines Vaters Kurt. Wir wollen nicht verschweigen, dass diese Aussage inzwischen von dritter Seite angezweifelt wird. WERGO prüft den Sachverhalt.
Details
EAN: 4010228630428
Inhaltstext: einleitung und erster teil: rondo
zweiter teil: largo
dritter Teil: scherzo
trio
scherzo
vierter teil: presto -ablösung
kadenz
schluss
Spieldauer: 41'29"
Verlag: Wergo
Im Herbst 1921 unternahm Kurt Schwitters mit Raoul Hausmann und Hannah Höch sowie seiner Frau eine Reise nach Prag. Hausmann trug am 1. September in der Produkten Börse sein phonetisches Gedicht mit der Anfangszeile "fmsbwtäzäu" vor, das für Schwitters den Anstoß zu seiner "Ursonate" gab. Erst 1926 hatte er die Sonate in der Fassung, wie sie 1932 veröffentlicht wurde, entwickelt. Von 1926 bis 1932 feilte er in unzähligen Vorträgen an der endgültigen Form.
Durch Zufall stieß Jack Ox bei ihrer jahrelangen Suche nach Material zur "Ursonate" auf die Originalaufnahme von Kurt Schwitters selbst. "Zuerst wollte ich es einfach nicht glauben, aber nachdem ich dann das Band gehört hatte, blieb mir nur das Staunen. Es ist einfach ein Wunder!" (Jack Ox)
"... Inzwischen ist nun - fast unbegreiflich - das Wunder geschehen: ich holte heute das Band der 'Ursonate' vom Postkontor ab, und tatsächlich, es ist eine - wohl die einzige - Originalaufnahme, von meinem Vater selbst gesprochen, und genau so wie ich sie noch immer kenne ..." (Ernst Schwitters)

Hinweis: Nach Zeugnis von Ernst Schwitters handelt es sich um die Originalaufnahme der Performance seines Vaters Kurt. Wir wollen nicht verschweigen, dass diese Aussage inzwischen von dritter Seite angezweifelt wird. WERGO prüft den Sachverhalt.
EAN: 4010228630428
Inhaltstext: einleitung und erster teil: rondo
zweiter teil: largo
dritter Teil: scherzo
trio
scherzo
vierter teil: presto -ablösung
kadenz
schluss
Spieldauer: 41'29"
Verlag: Wergo