Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Violinkonzert Nr. 2

Violinkonzert Nr. 2


  • Besetzung: Violine und Orchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

 
Beschreibung

Das Violinkonzert ist eine „heilige“ Gattung. Auch eine Gattung, der man Persönlichstes anvertraut. Zumal dieses Violinkonzert meiner Schwester gewidmet ist. Das Gesangsinstrument Violine als Träger unterschiedlichster menschlicher Emotionen.

Der 1. Satz „Una ricerca" ist eine Suche der Geige nach sich selbst, nach der eigenen Stimme. Eine Suche nach Klängen, Gesten, Gestalten, Zusammenhängen. Das Orchester antwortet nur sporadisch, allerdings mit den Klängen und Figuren, die in den folgenden Sätzen dann bestimmend sein werden. Dieser 1. Satz ist mit ca. 5 Minuten ebenso lang bzw. kurz wie der abschließende 3. Satz „Mobile". Bewegungsmuster der vorangegangenen Sätze werden hier in eine unablässige Hochgeschwindigkeitsbewegung hineinkatapultiert und auf die Spitze getrieben. Der Gestus bleibt aber fast durchgehend leicht.

Den zentralen und mit Abstand umfangreichsten Satz habe ich mit „Romanze“ betitelt. In diesem Satz wird ein weit verzweigter seelischer Kosmos aufgespannt, es ist eine Reise ins Innere. Unterschiedlichste emotionale Zonen werden durchquert, Liedhaftes, Zartes steht neben Geräuschhaftem und bruitistischem Ausbruch. Aber immer bleibt die Geige die Erzählerin.

Kompositorisch ist es über alle drei Sätze hinweg ein permanentes spielerisches Variieren eines trotz Klang- und Farbvielfalt im Grunde streng limitierten Tonmaterials und Gestenvokabulars. Die Erfindung selbst, die Klangfarben, die Harmonik: Das war für mich, seit ich musikalisch denken kann, schon immer wichtig. Aber der Fokus auf Reduktion und Form ist neu. Er wäre ohne meine zweite Auseinandersetzung mit der Gattung Violinkonzert bei mir wohl so nicht entstanden.

(Jörg Widmann)

Details
Auftragswerk : Commissioned by Suntory Hall, Orchestre de Paris and Frankfurt Radio Symphony
Inhaltstext: I Una ricerca - II Romanze
III Mobile
Kompositionsjahr: 2018
Orchesterbesetzung: 3 (alle auch Picc.) · 3 (3. auch Engl. Hr.) · 3 (2. auch Bassklar., 3. auch Kb.-Klar.) · 3 (3. auch Kfg.) - 4 · 3 · 3 · 1 - P. S. (I: Glsp. · Crot. [ord. und mit Kb.-Bg.] · Xyl.· Vibr. · Trgl. · Tamt. [t.] · 3 Tomt. [h./m./t.] · Metal Chimes · Lotosfl.; II: Crot. [mit Kb-Bg.] · Beckenpaar · 6 Kuhgl. [fis', gis', h', f'', g'', a''] · Tamt. [t.] · Bong. [h.] · kl. Tr. · gr. Tr. · Waterphone [Kb.-Bg.] · Mar. · Claves · Flex. · Rainmaker · Lotosfl.; III: Glsp. · Trgl. · Beck. [m./mit Kb.-Bg.] · Wassergong · 3 Tamt. [h./m./t.] · 2 brasilianische Tamborims [h.] · 3 Tomt. [h./m./t.] · gr. Tr. · Waterphone [Kb.-Bg.]) (3 Spieler) - Hfe. · Cel. - Str. (12 · 10 · 8 · 6 · 6 [alle mit 5. Saite H])
Spieldauer: 35'0"
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Sveriges Radios Symfoniorkester
2019-04-26 | Stockholm (Schweden), Berwaldhallen
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Sveriges Radios Symfoniorkester
2019-04-25 | Stockholm (Schweden), Berwaldhallen | nationale Erstaufführung
Dirigent: Andrés Orozco-Estrada
Orchester: hr-Sinfonieorchester
2018-12-14 | Frankfurt/Main (Deutschland), Alte Oper | nationale Erstaufführung
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-28 | Lugano (Schweiz), LAC, Sala Teatro | nationale Erstaufführung
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-27 | Paris (Frankreich), Philharmonie, Grande Salle Pierre Boulez — 20:30
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-26 | Paris (Frankreich), Philharmonie, Grande Salle Pierre Boulez — 20:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Jörg Widmann
Orchester: Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra
2018-08-31 | Tokyo (Japan), Suntory Hall — 19:00 | Uraufführung
Video

Das Violinkonzert ist eine „heilige“ Gattung. Auch eine Gattung, der man Persönlichstes anvertraut. Zumal dieses Violinkonzert meiner Schwester gewidmet ist. Das Gesangsinstrument Violine als Träger unterschiedlichster menschlicher Emotionen.

Der 1. Satz „Una ricerca" ist eine Suche der Geige nach sich selbst, nach der eigenen Stimme. Eine Suche nach Klängen, Gesten, Gestalten, Zusammenhängen. Das Orchester antwortet nur sporadisch, allerdings mit den Klängen und Figuren, die in den folgenden Sätzen dann bestimmend sein werden. Dieser 1. Satz ist mit ca. 5 Minuten ebenso lang bzw. kurz wie der abschließende 3. Satz „Mobile". Bewegungsmuster der vorangegangenen Sätze werden hier in eine unablässige Hochgeschwindigkeitsbewegung hineinkatapultiert und auf die Spitze getrieben. Der Gestus bleibt aber fast durchgehend leicht.

Den zentralen und mit Abstand umfangreichsten Satz habe ich mit „Romanze“ betitelt. In diesem Satz wird ein weit verzweigter seelischer Kosmos aufgespannt, es ist eine Reise ins Innere. Unterschiedlichste emotionale Zonen werden durchquert, Liedhaftes, Zartes steht neben Geräuschhaftem und bruitistischem Ausbruch. Aber immer bleibt die Geige die Erzählerin.

Kompositorisch ist es über alle drei Sätze hinweg ein permanentes spielerisches Variieren eines trotz Klang- und Farbvielfalt im Grunde streng limitierten Tonmaterials und Gestenvokabulars. Die Erfindung selbst, die Klangfarben, die Harmonik: Das war für mich, seit ich musikalisch denken kann, schon immer wichtig. Aber der Fokus auf Reduktion und Form ist neu. Er wäre ohne meine zweite Auseinandersetzung mit der Gattung Violinkonzert bei mir wohl so nicht entstanden.

(Jörg Widmann)

Auftragswerk : Commissioned by Suntory Hall, Orchestre de Paris and Frankfurt Radio Symphony
Inhaltstext: I Una ricerca - II Romanze
III Mobile
Kompositionsjahr: 2018
Orchesterbesetzung: 3 (alle auch Picc.) · 3 (3. auch Engl. Hr.) · 3 (2. auch Bassklar., 3. auch Kb.-Klar.) · 3 (3. auch Kfg.) - 4 · 3 · 3 · 1 - P. S. (I: Glsp. · Crot. [ord. und mit Kb.-Bg.] · Xyl.· Vibr. · Trgl. · Tamt. [t.] · 3 Tomt. [h./m./t.] · Metal Chimes · Lotosfl.; II: Crot. [mit Kb-Bg.] · Beckenpaar · 6 Kuhgl. [fis', gis', h', f'', g'', a''] · Tamt. [t.] · Bong. [h.] · kl. Tr. · gr. Tr. · Waterphone [Kb.-Bg.] · Mar. · Claves · Flex. · Rainmaker · Lotosfl.; III: Glsp. · Trgl. · Beck. [m./mit Kb.-Bg.] · Wassergong · 3 Tamt. [h./m./t.] · 2 brasilianische Tamborims [h.] · 3 Tomt. [h./m./t.] · gr. Tr. · Waterphone [Kb.-Bg.]) (3 Spieler) - Hfe. · Cel. - Str. (12 · 10 · 8 · 6 · 6 [alle mit 5. Saite H])
Spieldauer: 35'0"
Verlag: Schott Music
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Sveriges Radios Symfoniorkester
2019-04-26 | Stockholm (Schweden), Berwaldhallen
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Sveriges Radios Symfoniorkester
2019-04-25 | Stockholm (Schweden), Berwaldhallen | nationale Erstaufführung
Dirigent: Andrés Orozco-Estrada
Orchester: hr-Sinfonieorchester
2018-12-14 | Frankfurt/Main (Deutschland), Alte Oper | nationale Erstaufführung
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-28 | Lugano (Schweiz), LAC, Sala Teatro | nationale Erstaufführung
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-27 | Paris (Frankreich), Philharmonie, Grande Salle Pierre Boulez — 20:30
Dirigent: Daniel Harding
Orchester: Orchestre de Paris
2018-09-26 | Paris (Frankreich), Philharmonie, Grande Salle Pierre Boulez — 20:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Jörg Widmann
Orchester: Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra
2018-08-31 | Tokyo (Japan), Suntory Hall — 19:00 | Uraufführung