Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwei Weihnachtslieder

Zwei Weihnachtslieder

Weihnachtsschnee - Weihnachts-Wiegenlied


  • Besetzung: Gesang und Klavier
  • Ausgabe: Noten
  • Sprache: deutsch
  • Bestell-Nr.: ED0 9960
5,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.05 kg

- +
Beschreibung
Bereits sein zweites, mit Opus-Zahl versehenes Werk befasst sich mit dem Lied: ein Zeichen dafür, wie sehr Edvard Grieg diese Gattung am Herzen lag. In das Jahr 1859 datiert seine erste Liedkomposition, und es sollten insgesamt 170 werden. Viele davon schrieb er für seine Frau, eine Konzertsängerin, zum eigenen Gebrauch. Der norwegische Musiker gilt als einer der produktivsten und kreativsten Liedkomponisten des Nordens. Die hier vorgelegten beiden Werke vereinen zwei Werke zum Thema „Weihnachten“: Nr. 5 aus Opus 49, einem Zyklus nach Gedichten von Holger Drachmann aus den 80er-Jahren, beschreibt in dunklen Farben den „Weihnachtsschnee“, seine Schönheit, aber auch seine Vergänglichkeit, die an Tränen und Leid erinnert – in packendem Kontrast thematisiert. Schlicht im Tonfall dagegen das „Weihnachts-Wiegenlied“ (Text: Adolf Langsted), 1900 komponiert, bei dem der Komponist das Schaukeln der Wiege sinnbildlich darstellt, und zugleich harmonisch würzt. Beide Lieder sind Kleinode des Liedrepertoires.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-18908-8
Opus: op. 49/5
Schwierigkeit: leicht - mittelschwer
Seitenzahl: 12
Verlag: Schott Music
Bereits sein zweites, mit Opus-Zahl versehenes Werk befasst sich mit dem Lied: ein Zeichen dafür, wie sehr Edvard Grieg diese Gattung am Herzen lag. In das Jahr 1859 datiert seine erste Liedkomposition, und es sollten insgesamt 170 werden. Viele davon schrieb er für seine Frau, eine Konzertsängerin, zum eigenen Gebrauch. Der norwegische Musiker gilt als einer der produktivsten und kreativsten Liedkomponisten des Nordens. Die hier vorgelegten beiden Werke vereinen zwei Werke zum Thema „Weihnachten“: Nr. 5 aus Opus 49, einem Zyklus nach Gedichten von Holger Drachmann aus den 80er-Jahren, beschreibt in dunklen Farben den „Weihnachtsschnee“, seine Schönheit, aber auch seine Vergänglichkeit, die an Tränen und Leid erinnert – in packendem Kontrast thematisiert. Schlicht im Tonfall dagegen das „Weihnachts-Wiegenlied“ (Text: Adolf Langsted), 1900 komponiert, bei dem der Komponist das Schaukeln der Wiege sinnbildlich darstellt, und zugleich harmonisch würzt. Beide Lieder sind Kleinode des Liedrepertoires.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-18908-8
Opus: op. 49/5
Schwierigkeit: leicht - mittelschwer
Seitenzahl: 12
Verlag: Schott Music