Schott Music

Skip to Main Content »

23. November 2017

Extravagante Besetzung: Konzert für Tubaquartett von Stefan Heucke

 

Gleich vier Tubisten treten in dem neuen Werk von Stefan Heucke ins Rampenlicht. Concerto grosso Nr. 1 für Tubaquartett und Orchester, op. 82 wird am 1. Dezember 2017 im Kulturpalast Dresden von dem Melton Tuba Quartett uraufgeführt.

Ein konzertantes Stück für diese extravagante Besetzung steht bis jetzt (von einer Ausnahme abgesehen) ohne Beispiel da. Ich stelle dem Tubaquartett ein groß besetztes Streichorchester, erweitert durch Pauken, Schlagzeuge und Harfe zur Seite und verzichte bewusst auf Bläser, damit die Wirkung der Tuben unangefochten bleibt. 

Die vier Solisten sind dem Orchester sowohl als Quartett, in unterschiedlichsten Duo- und Trio-Kombinationen als auch jeweils einzeln gegenüber gestellt. Jeder der drei Sätze hat eine andere Quartettbesetztung, der erste ist mit drei F- und einer B-Tuba, der zweite mit zwei Euphonien und zwei F-Tuben, der dritte mit einem Euphonium, zwei F-Tuben und einer B-Tuba. – Stefan Heucke

5. Juni 2017

Werk der Woche: Stefan Heucke – Deutsche Messe

Die Deutsche Messe von Stefan Heucke nach einer Übersetzung von Norbert Lammert wird am 10. Juni 2017 uraufgeführt. Unter dem Dirigat von Steven Sloane spielt das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin mit dem Rundfunkchor Berlin in der Stephanskirche Mainz. Als Solisten treten Juliane Banse (Sopran), Birgit Remmert (Alt), Tilman Lichdi (Tenor) und Michael Nagy (Bass) auf.

„Werk der Woche: Stefan Heucke – Deutsche Messe“ weiterlesen