Schott Music

Skip to Main Content »

Willkommen bei WERGO – Neue Musik seit über 50 Jahren

Wolfgang Rihm: Grat | Edge
Wolfgang Rihm ist heute einer der produktivsten und am häufigsten aufgeführten lebenden Komponisten weltweit. Anlässlich des 70. Geburtstag von Rihm am 13. März 2022 hat Friedrich Gauwerky in den Studios des Deutschlandfunk Köln eine ganz persönliche Hommage an seinen Freund aufgenommen, darunter auch das frühe noch unedierte „Streichtrio Nr. 2“, das Allusionen an Alban Bergs lyrische Zwölftönigkeit offenbart, sowie mit „duomonolog“ und dem „Streichtrio op. 9“ zwei Ersteinspielungen.
Werke für und mit Violoncello


Yiran Zhao
Die Arbeiten von Yiran Zhao konzentrieren sich auf verschiedene Ausdrucksformen, die sowohl musikalische als auch performative Elemente, Licht, visuelle Kunst und andere Medien beinhalten. Mit großem Interesse an der Körperlichkeit der Performance arbeitet sie ausgiebig mit dem menschlichen Körper und Objekten als kompositorischem Material.
Edition Zeitgenössische Musik


Matthias Krüger: Ain’t nuthin’ but fairy dust
Matthias Krüger begibt sich auf die ästhetische Suche nach Wahrheit und Identität. Zu hören ist Musik, in der inner- und außermusikalische Elemente und Zitate in einem stetigen Fluss aufeinander verweisen. Es bildet sich ein scheinbar nie endendes musikalisches Netzwerk von Assoziationen. Dabei bezieht sich der Komponist auf klassische Musik, alte Philosophie und Popkultur gleichermaßen.
Edition Zeitgenössische Musik


Tobias Klich
Tobias Klich präsentiert auf dieser DVD in Zusammenarbeit mit James Chan-A-Sue sein transdisziplinäres Schaffen in Form von vier filmischen Interpretationen, zwei davon als mehrteilige Zyklen. Er selbst ist nicht nur Komponist, sondern auch Gitarrist, Bildender Künstler, Filmemacher und untersucht in seinen Werken die Zusammenhänge von Hören und Sehen.
Edition Zeitgenössische Musik


Enno Poppe / Wolfgang Heiniger: Tonband
Das 2005 gegründete Quartett Yarn/Wire aus New York mit zwei Perkussionisten und zwei Pianistinnen hat sich international einen Namen gemacht durch ihre frischen, spektakulären Programme. Zu einer langjährigen, engen Zusammenarbeit für das Ensemble entwickelten sich die Stücke der vorliegenden Aufnahme: allesamt Ersteinspielungen in perfekt produzierter Qualität.
Yarn/Wire Percussion Piano Quartet


Christian Wolff: Trio IX and Exercises
Der amerikanische Komponist Christian Wolff ist der letzte noch lebende Vertreter aus dem Umfeld der New Yorker Schule. Wolff war noch nicht einmal erwachsen, als er bei Grete Sultan und John Cage studierte. Stärker als bei Feldman und Cage war seine Musik politisch motiviert. Ersteinspielungen, entstanden in engem Austausch mit Wolff in den Studios des Deutschlandfunk Köln.
Trio Accanto


Mark Barden: Anatomy
Mark Bardens Musik führt uns an die Grenzen unseres Hörens und lädt uns ein, an ihr teilzuhaben, sie zu erfahren. Feine Abweichungen, Unterscheidungen und gehaltene Klänge überwiegen auf dieser Porträt-Aufnahme, so Paul Griffiths im Booklettext. Dabei sucht Barden die Extreme.
Edition Zeitgenössische Musik


Philippe Manoury: Lab.Oratorium
Philippe Manoury gehört zu den prominentesten kompositorischen Stimmen aus Frankreich, und das „Lab.Oratorium“ ist ein ganz besonderes Werk in seinem Schaffen: nicht nur wegen etwa 250 Mitwirkenden, die an diesem abendfüllenden, klanglich faszinierenden Werk mitwirken, wegen seiner Inspiration durch die Architektur neu konzipierter Konzertsäle wie z.B. der Elbphilharmonie Hamburg („Schiff“), sondern auch wegen des thematischen Stoffs in einer Zeit des Umbruchs.
Lab.Oratorium