Schott Music

Skip to Main Content »

Willkommen bei WERGO – Neue Musik seit über 50 Jahren

Tobias Klich
Tobias Klich präsentiert auf dieser DVD in Zusammenarbeit mit James Chan-A-Sue sein transdisziplinäres Schaffen in Form von vier filmischen Interpretationen, zwei davon als mehrteilige Zyklen. Er selbst ist nicht nur Komponist, sondern auch Gitarrist, Bildender Künstler, Filmemacher und untersucht in seinen Werken die Zusammenhänge von Hören und Sehen.
Edition Zeitgenössische Musik


Enno Poppe / Wolfgang Heiniger: Tonband
Das 2005 gegründete Quartett Yarn/Wire aus New York mit zwei Perkussionisten und zwei Pianistinnen hat sich international einen Namen gemacht durch ihre frischen, spektakulären Programme. Zu einer langjährigen, engen Zusammenarbeit für das Ensemble entwickelten sich die Stücke der vorliegenden Aufnahme: allesamt Ersteinspielungen in perfekt produzierter Qualität.
Yarn/Wire Percussion Piano Quartet


Christian Wolff: Trio IX and Exercises
Der amerikanische Komponist Christian Wolff ist der letzte noch lebende Vertreter aus dem Umfeld der New Yorker Schule. Wolff war noch nicht einmal erwachsen, als er bei Grete Sultan und John Cage studierte. Stärker als bei Feldman und Cage war seine Musik politisch motiviert. Ersteinspielungen, entstanden in engem Austausch mit Wolff in den Studios des Deutschlandfunk Köln.
Trio Accanto


Mark Barden: Anatomy
Mark Bardens Musik führt uns an die Grenzen unseres Hörens und lädt uns ein, an ihr teilzuhaben, sie zu erfahren. Feine Abweichungen, Unterscheidungen und gehaltene Klänge überwiegen auf dieser Porträt-Aufnahme, so Paul Griffiths im Booklettext. Dabei sucht Barden die Extreme.
Edition Zeitgenössische Musik


Philippe Manoury: Lab.Oratorium
Philippe Manoury gehört zu den prominentesten kompositorischen Stimmen aus Frankreich, und das „Lab.Oratorium“ ist ein ganz besonderes Werk in seinem Schaffen: nicht nur wegen etwa 250 Mitwirkenden, die an diesem abendfüllenden, klanglich faszinierenden Werk mitwirken, wegen seiner Inspiration durch die Architektur neu konzipierter Konzertsäle wie z.B. der Elbphilharmonie Hamburg („Schiff“), sondern auch wegen des thematischen Stoffs in einer Zeit des Umbruchs.
Lab.Oratorium


Enno Poppe: Filz
Diese Ersteinspielungen sind für das Hamburger Ensemble Resonanz geschrieben. Poppe hat schon von jeher ein Faible für Streichinstrumente wegen ihrer flexibel modifizierbaren Tonhöhen, Spiel- und Klangmöglichkeit. Das Streichorchester hat sich einen internationalen Ruf erarbeitet durch die ungemein präzise Intonation, seine frischen Interpretationen auch älterer Werke sowie seine unkonventionelle Offenheit gegenüber ganz unterschiedlichen Musikgattungen.
Filz


Younghi Pagh-Paan: Seidener Faden
Mit „Seidener Faden – Silken Thread“ erscheint nach 26 Jahren erst die zweite Porträt-Aufnahme der Komponistin Younghi Pagh-Paan. Das erstaunt angesichts ihrer herausragenden Bedeutung für die Neue Musik, wie die unzähligen internationalen Auszeichnungen in jüngster Zeit verdeutlichen. In enger Zusammenarbeit mit der Komponistin hat das E-MEX Ensemble die kammermusikalischen Ersteinspielungen dieser Veröffentlichung erarbeitet.
Seidener Faden – Silken Thread. Chamber Music


Enno Poppe: Stoff
Enno Poppe dürfte heute zum meistgespielten lebenden Komponisten Deutschlands avanciert sein – und das nicht nur durch Aufführungen in Europa. Der rothaarige Komponist hat eine sofort wiedererkennbare Klangsprache entwickelt, die Spezialisten genauso wie jene Musikliebhaber, die normalerweise keine Neue Musik hören, in Staunen versetzt und zu berühren versteht durch seine ganz eigene Art, mit Traditionen umzugehen.
Stoff