Schott Music

Skip to Main Content »

Willkommen bei WERGO – Neue Musik seit über 50 Jahren

STURM
Stürmische Klänge ganz unterschiedlicher „Windqualität“ wehen durch die Kompositionen auf der neuen CD der Edition Musikfabrik.
In Steffen Schleiermachers Das Tosen des staunenden Echos entfaltet sich das Paradox der „tosenden Ruhe“ in einer Art Cantus firmus – ein Echo auf Ritualrezitationen in Laos –, der aufbrausend durch alle Instrumente wandert und schließlich klanggewaltig auf das Finale zusteuert.
STURM


Emmanuel Nunes: Minnesang | Musivus
„Von mir habt Ihr Einfacheres nicht zu erwarten!“ Emmanuel Nunes (1941–2012) war ein Künstler von geradezu einschüchternder Größe und – wie seine wichtigen Lehrer Karlheinz Stockhausen und Pierre Boulez – ein durchsetzungsstarker Charakterkopf. Neu bei WERGO: Minnesang und Musivus mit dem SWR Vokalensemble und dem WDR Sinfonieorchester.
Emmanuel Nunes: Minnesang | Musivus


Enjott Schneider: Clair-Obscur – Colors of Saxophones
Auf Enjott Schneiders zehnter CD bei WERGO spielen extreme Kontraste die programmatische Hauptrolle: Schön und hässlich, laut und leise, hell und dunkel – umso sinnfälliger ist der Einsatz des Berliner Saxophonquartetts clair-obscur. Die musikalische Bandbreite reicht von Alten Meistern bis in die Extreme der Gegenwartsmusik.
Enjott Schneider: Clair-Obscur – Colors of Saxophones


Gathering Thunders | Leonie Klein: Percussion
Die Avantgarden der Moderne verwandelten das Geräusch in Musik – nicht zuletzt durch den verstärkten Einsatz des Schlagwerks. Für diese CD hat die junge Multi-Perkussionistin Leonie Klein sehr unterschiedliche Solostücke aufgenommen, welche die verschiedenen Stadien der Epoche Neuer Musik repräsentieren.
Gathering Thunders | Leonie Klein: Percussion


Karola Obermüller: Untergegangen der Mond
Energiegeladen und gleichsam poetisch klingt die Musik von Karola Obermüller und legt Verborgenes und Unbekanntes unter dem oft mehrfach geschichteten musikalischen Material frei.
Die Betrachtung der Dinge aus mehreren Perspektiven und die Überlagerung von verschiedenen Klangschichten sind daher charakteristisch für Obermüllers Schaffen.
Karola Obermüller: Untergegangen der Mond


Alberto Posadas: Erinnerungsspuren
Mit Erinnerungsspuren hat Alberto Posadas eine sechsteilige Hommage an das Klavier geschrieben. Der spanische Komponist erinnert in seinen „Anklängen“ an Größen seiner Zunft und nimmt sie zum Ausgangsmaterial seiner Erforschung des pianistischen Klangraums.
Alberto Posadas: Erinnerungsspuren


Anna Korsun: Ulenflucht
Anna Korsuns Kompositionen erforschen unbekanntes Terrain, indem sie immer wieder ästhetische Grenzen ausloten. Fünf dieser musikalischen Landkarten präsentiert ihre Porträt-CD in der Reihe EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK. Mit unterschiedlichsten Besetzungen entstehen filigrane, stets von einer flüchtigen Aura umgebene, mitunter auch bizarre Klangbilder.
Anna Korsun: Ulenflucht