Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schott Music

Skip to Main Content »

23. Juli 2018

Werk der Woche – Lei Liang: Lakescape VI

Am 25 Juli 2018 wird Lei Liangs Lakescape VI für Holzbläserquintett bei der Bennington Chamber Music Conference uraufgeführt. Das Stück ist ein Auftragswerk der Chamber Music Conference und dem Composers‘ Forum of the East.

Unser amerikanischer Komponist Liang beschreibt die Inspiration für seine Reihe von „Lakescape“-Werken folgendermaßen:

„Da ich mich schon einige Jahre für den Mahayana Buddhismus interessiert habe, ging ich 1999 zu einem Buddhistenkloster im upstate New York, um Meditation zu studieren. Eines Abends, während ich alleine am Ufer des Sees entlanglief, sah ich, wie eine „V“-Kontur auf der Wasseroberfläche schwebte und sich vergrößerte. Es war ein Bieber, der im Mondlicht schwamm. Dieses Bild gab mir Einsicht in meine Beziehung zur Stille: Unterhalb der Musik herrscht eine tiefe Stille, auf der ich mit meinem charakteristischen Klang eine Signatur hinterlasse. Dieser Gedanke diente als Ausgangspunkt einer Reihe von Werken.“

Lei Liang – Lakescape VI: Bilder in Musik

Liangs Idee,  starke bildliche Erlebnisse mit Musik zu beschreiben, ist in seinem Schaffen nicht neu. Im letzten April wurde sein Orchesterwerk A Thousand Mountains, A Million Streams vom Boston Modern Orchestra Project unter der Leitung von Gil Rose, uraufgeführt. Inspiriert von den Schriften und Gemälden von Huang Binhong (1865-1955) verfolgt das Stück die Arbeit des Künstlers anhand  eines prächtigen Landschaftsgemäldes:

„Eine Landschaft entsteht aus der Dunkelheit, erleuchtet von der Vision eines Künstlers; Ferne Konturen, Formen, Andeutungen von Farben und Leere. Wenn der Betrachter die Landschaft genauer anschaut, beginnen Linien und menschliche Präsenz zu entstehen und Klänge nachzuhallen, bis wir eins werden mit jedem Pinselstrich und Tintenspritzer, mit jedem Atemzug. Die Berge atmen, singen und brüllen. Die Landschaft vibriert, pulsiert und tanzt; sie  ergreift die Flucht; rührt, schwillt, wächst, mahlt, strömt, dehnt sich und erblüht; zitternd und bricht bebend in Stücke. Regentropfen heilen die zerstörte Landschaft. Ein Gebet, eine Erweckung, der Regen bringt das Leben zurück in die Landschaften und erneuert ihre sanften Herzschläge. A Thousand Mountains, A Million Streams ist eine musikalische Landschaft, die ich mit einem klanglichen Pinsel gemalt habe.“ – Lei Liang

Ein weiteres Werk Liangs, vis-à-vis, wird am 14. August 2018 vom Flux Quartet in der Conrad Prebys Concert Hall im Zuge des La Jolla Music Society SummerFest uraufgeführt. Am 9. August wird dasselbe Ensemble Liangs Serashi Fragments in La Jolla aufführen. Unser Komponist ist Composer-in-residence bei der Valencia International Performance Academy & Festival vom 10.-20. Juli in Spanien, der Bennington Chamber Music Conference vom 22.-28. Juli und der Kneisel Hall Chamber Music School and Festival, die vom 29. Juli bis zum 3. August stattfindet.

 

©Foto: Howard Lipin