Schott Music

Skip to Main Content »

1. Oktober 2018

Werk der Woche – Pēteris Vasks: Konzert für Oboe und Orchester

Zur Feier der 100-jährigen Unabhängigkeit Lettlands eröffnet das  Latvijas Nacionālais simfoniskais orķestris am 5. Oktober 2018 seine Spielzeit mit der Uraufführung von Pēteris Vasks´ Konzert für Oboe und Orchester in der Gildenhalle Riga. Solist ist der international erfolgreiche Oboist Albrecht Mayer. Die Leitung des Festkonzerts übernimmt Andris Poga.

Das Konzert für Oboe und Orchester wurde zum lettischen Jubiläum vom Orchester in Zusammenarbeit mit dem Organisationskomitee der Feierlichkeiten in Auftrag gegeben. Vasks versucht mit diesem Oboenkonzert eine Hymne auf seine Heimat, ihre Natur und die Menschen des Landes zu verfassen. Außerdem schafft er damit ein langersehntes Solostück für den Oboisten Albrecht Mayer, der sich seit vielen Jahren ein Werk von Vasks gewünscht hatte.

Pēteris Vasks – Konzert für Oboe und Orchester: zwischen friedlicher Natur und feurigem Volkstanz

Das Konzert für Oboe und Orchester ist von zwei Pastoral-Sätzen eingerahmt, die jeweils den Beginn und das Ende eines Tages symbolisieren. Der erste besteht aus langgezogenen Kantilenen der Oboe, unterlegt mit Streichertremoli und Holzbläsern, die Vogelstimmen imitieren. Dieser Satz erinnert an eine morgendliche Szene in der lettischen Natur. Der Mittelsatz bildet zum vorhergehenden und folgenden Satz einen starken Kontrast, da er neben Arioso-Passagen und einer ausgedehnten Kadenz vor allem an feurige Volkstänze erinnert. Den Abschluss des Konzerts für Oboe und Orchester bildet ein weiterer Pastoralsatz, dessen dramatische Stimmung sich gegen Ende wieder in die friedlichen Naturbilder des ersten Satzes verwandelt.

Mein Konzert besteht zwar klassisch aus drei Sätzen, sie folgen aber keiner klassischen Idee: Der erste Satz ist ein Morgenpastoral, der zweite eine feierliche Szene, der dritte ein Abendpastoral… Ich habe versucht, das Werk mit meiner Idee und meinem Gefühl der unerschöpflichen Natur und dem festen Glauben meines Volks zu verbinden. –  Peteris Vasks

Nach der Uraufführung  wird das Latvijas Nacionālais simfoniskais orķestris das Konzert für Oboe und Orchester am 6. Oktober 2018 ein weiteres Mal spielen, wenn es in der spektakulären Konzerthalle „Großer Bernstein“ im westlettischen Liepâja gastiert. An beiden Abenden wird Vasks‘ neue Komposition in Verbindung mit Musica appassionata für Streichorchester gespielt.