Schott Music

Skip to Main Content »

3. September 2018

Werk der Woche – Richard Ayres: No. 50 (The Garden)

Am 5. September 2018 wird Richard Ayres‘ neues Werk No. 50 (The Garden) für Bass solo und Ensemble beim Eröffnungskonzert der Gaudeamus Muziekweek in Utrecht uraufgeführt. Das Asko|Schönberg Ensemble spielt unter Leitung von Dirigent Bass Wiegers mit Joshua Bloom als Solisten. Zusätzlich begleiten Animationen der Videokünstlerin Martha Colburn die Aufführung.

The Garden ist ein Auftragswerk des Asko|Schönberg Ensembles und der London Sinfonietta, gefördert durch The Royal Opera. Inspiriert von Dantes Göttliche Komödie, bezieht sich Ayres auch auf Texte von Edgar Allan Poe, Christina Rossetti, William Shakespeare und Giacomo Leopardi. Wie schon in seinem populären früheren Werk No. 42 (In the Alps), gestaltet Ayres so ein theatralisches Konzert.

Richard Ayres – No. 50 (The Garden): Auf der Suche nach Sinn

The Garden ist eine schwarzhumoristische zyklische Erzählung über einen unzufriedenen Mann auf der Suche nach Sinn. Er gräbt in seinem Garten bis zum Mittelpunkt der Erde, um die Unterwelt zu finden. Dann gräbt er sich den ganzen Weg wieder nach oben in den Himmel, doch er befindet sich nur wieder in seinem Garten. Gesampelte elektronische Musik spielt in dem Stück eine wichtige Rolle und spiegelt dabei Ayres‘ momentane Faszination von elektronischen Klängen wieder. Diese hat er schon in seinen letzten Werken No. 48 (night studio) (2015) und No. 51 (resting songs) (2017) eingesetzt.

„Der Bass wird während der Aufführung die Stimmen aller Figuren singen, so als würde er zu sich selbst singen. Das lässt einen an der Realität zweifeln, und erweckt den Eindruck, dass man die Gedanken der Hauptfigur hören kann. Sehen wir als Publikum die Realität, oder beobachten wir einen Traum und eine Fantasiewelt? Ist der Mann wirklich wach, schläft er, oder ist er sogar tot? Das möchte ich mehrdeutig halten.“ – Richard Ayres

Das Asko|Schönberg Ensemble spielt The Garden zusätzlich am 13. September 2018 in Amsterdams Muziekgebouw aan’t IJ und am 10. November in Den Bosch. Im April 2019 folgt die britische Erstaufführung der London Sinfonietta. Ein zweites neues Werk von Ayres, No. 49 for brass quintet and soundtrack, gelangt in der Saison 2018/19 zur Uraufführung.