Schott Music

Skip to Main Content »

27. Dezember 2021

Werk der Woche – Anno Schreier: Der Anfang

Sie wünschen sich einen Neuanfang im nächsten Jahr? Dann haben wir ein Stück für Sie, mit dem der gute Vorsatz sicherlich gelingt: Der Anfang von Anno Schreier. Das 10-minütige Werk für Chor und Orchester wird am 1. Januar 2022 beim Neujahrskonzert des Theater Aachen im Eurogress als Prolog zu Beethovens 9. Sinfonie uraufgeführt. Der Aachener Opernchor und der Sinfonische Chor Aachen singen an der Seite des Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Christopher Ward.

+++ Leider musste die Uraufführung kurzfristig coronabedingt verschoben werden. +++

Der Anfang von Anno Schreier – Beethovens “Sternenakkord” und Electronic Dance Music

Der Text, den Schreier verwendet, basiert auf der indischen Schriftensammlung Rigveda und wurde von Karl Friedrich Geldner ins Deutsche übersetzt. Musikalische Inspiration für das Stück fand er sowohl bei Beethoven als auch in der Electronic Dance Music der 90er Jahre. Diese ungewöhnliche Kombination begründet Schreier damit, dass er gerne Verbindungen zwischen Dingen schafft, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Jedoch besitzen sowohl die meditative elektronische Musik von Bands wie “The Orb” und “Orbital” als auch die Texte in Beethovens Werk und der Rigveda einen Bezug zur Astronomie.

[Im letzten Satz der 9. Sinfonie] thematisiert Beethoven … die Frage, ob da wirklich ein Schöpfer „über Sternen“ wohnt, und lässt das Ganze in einem klanglich äußerst kühnen „Sternenakkord“ kulminieren. Für mein Stück habe ich einen Text aus der uralten indischen Sammlung Rigveda ausgewählt, in dem es ebenfalls um die Frage nach dem Schöpfer geht. Im Unterschied zu Schillers geradezu forderndem Satz „Über Sternen muss er wohnen“ schließt der Rigveda-Text eher zweifelnd mit der Vermutung, dass der Schöpfer (wenn es ihn denn gibt) vielleicht selbst gar nicht so genau weiß, wie die Welt überhaupt entstanden ist. Anno Schreier

Der Anfang ist ein Auftragswerk des Theaters und Sinfonieorchesters Aachen zum 200. Geburtstag des Sinfonischen Chores Aachen. In der Spielzeit 2021/22 ist Schreier als „Composer in Focus“ beim Sinfonieorchester Aachen zu Gast. Neben Der Anfang werden auch seine Werke On A Long Strand, Im Wettstreit, Dance Machine und Nils Holgerssons wunderbare Reise aufgeführt. Am 2. Januar wird das Neujahrskonzert noch einmal wiederholt.

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch und einen gelungenen “Neuanfang” im Jahr 2022!

 

Foto: NASA / Stefan Seip