Schott Music

Skip to Main Content »

31. Januar 2022

Werk der Woche – Gregory Spears: Love Story

Beim Titel Love Story denken viele wohl zunächst an das filmische Melodrama aus den 1970er Jahren, dessen Titelmelodie von Francis Lai als “Schicksalsmelodie” weltweite Bekanntheit erlangte und noch heute in der Gehörbildung als Eselsbrücke für die kleine Sexte dient. Mit seinem 15-minütigen Werk für Countertenor und Orchester macht Gregory Spears dieser Melodie nun Konkurrenz: Seine eigene Love Story ist eine Vertonung eines neuen Gedichts von Tracy K. Smith. Die Uraufführung des Werkes findet am 3. Februar 2022 in der New Yorker Alice Tully Hall statt. Der Countertenor Anthony Roth Costanzo singt an der Seite des New York Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Jaap Van Zweden.

Die vertonte Geschichte einer Trennung – Love Story von Gregory Spears 

Love Story besteht aus vier aufeinander folgenden Vertonungen desselben Gedichts von Tracy K. Smith. Jede Fassung betrachtet den Text aus einer anderen Perspektive. Zusammen formen sie einen weiteren erzählerischen Bogen, der an einen Liederzyklus erinnert. Jedoch erzählt Love Story die Geschichte vom Ende einer Beziehung, indem es dieselben erzählerischen Details wieder und wieder aufgreift und durch die Wiederholung eine neue Bedeutung schafft. Die letzte Vertonung lässt das musikalische Material der ersten drei wieder einfließen, doch erscheint es verwandelt durch die vergangene Zeit und den Wechsel der Jahreszeiten.

Als Dichterin höre ich immer zu. Wenn ich meine eigenen freien Verse oder formalen Gedichte schreibe, achte ich auf musikalische Aspekte der Sprache wie Reim, Metrum, Rhythmus und Wiederholung. […] Ich habe auch darüber nachgedacht, – da ich ein wenig mit Komponisten gearbeitet habe – dass es einige Dinge gibt, die ich von Natur aus mit der Sprache mache, die es schwieriger machen, sie zu singen. Ich habe die Angewohnheit, kleine Silben hinzuzufügen, zusätzliche Schritte, die einen beschwingten Rhythmus erzeugen, was mühsam sein kann, wenn man versucht sie zu singen. Tracy K. Smith

Love Story ist ein Auftragswerk der New York Philharmonic. Eine weitere Aufführung des Werkes in der Alice Tully Hall findet am Samstag, den 5. Februar statt.

 

Foto: Dario Acosta