Schott Music

Skip to Main Content »

4. April 2022

Werk der Woche – Jörg Widmann: Viola Concerto

Der gesamte Anfang wird ohne Bogen gespielt. Der Dirigent reagiert leicht irritiert.” Das ist nicht etwa eine Regieanweisung aus einem Drehbuch, sondern stammt aus der Partitur von Jörg Widmanns Viola Concerto. Unter der Leitung von Theodor Currentzis spielt das SWR-Symphonieorchester das 2015 uraufgeführte Werk mit dem Solisten Antoine Tamestit auf seiner aktuellen Europatournee. Diese setzt mit ihrem deutsch-ukrainisch-russischen Programm ein Zeichen für Einigung und Frieden. 

Das Viola Concerto von Jörg Widmann – ein Musiktheater?

Widmann nutzt in seiner Komposition verschiedenste Techniken, um mit der Viola Musik zu erzeugen: Rhythmisches Trommeln auf dem Korpus und Pizzicato-Passagen prägen den Beginn. Erst in Takt 155 wird der Bogen “wie ein heiliges Schwert” auf die Saiten gesetzt. Wer jetzt eine große Solokadenz erwartet, muss sich noch etwas gedulden – erst sieht die Partitur das Stimmen des Instrumentes vor. Auch für das Orchester hält Widmann Überraschungen bereit: Beispielsweise erzeugt er im Klavier einen besonderen Klang mit einem Scotchglas. Trotz der großzügigen Besetzung spielt das Orchester meist dezent. Umso größer ist das Zusammenspiel zwischen ihm und der Viola: Innige Duette stehen neben “genervten” oder “erschrockenen” Reaktionen auf die anderen Klänge. Dabei wandert der Solist über sieben Positionen durch das gesamte Orchester, bei der Harfe beginnend und neben dem Dirigenten endend. Das Werk bietet dem Publikum mit seinen detaillierten Anweisungen und Choreographien nicht nur tolle Musik, sondern schon fast ein kleines Theaterstück.

„Kammermusik mit Bratsche zu musizieren, gehört für mich als Musiker zum Allerschönsten. Allein auf der C-Saite der Bratsche lassen sich Geschichten erzählen, die auf keinem anderen Streichinstrument denkbar wären.“ Jörg Widmann 

Stationen der bis zum 8. April dauernden Europatournee sind unter anderem Barcelona, Madrid, Hamburg und Wien.

 

Foto: © SWR/Moritz Metzger